Verdacht auf Windpocken - Was tun?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von brittah79 20.04.10 - 08:35 Uhr

Guten Morgen,

mein kleiner Sohn (17 Monate) ist vormittags immer bei seiner Tante, während ich beim arbeiten bin. Gestern war ihr Sohn (9 Jahre) krank zuhause (Fieber, Kopfschmerzen). Heute morgen meinte sie, sie glaubt, er hat die Windpocken, er hat so rote Flecken auf der Stirn. Ist es jetzt sowieso schon zu spät und unser kleiner hat sich angesteckt oder soll ich ihn am besten gleich wieder mitnehmen?

Grüße
Britta

Beitrag von 19jasmin80 20.04.10 - 09:47 Uhr

Sie glaubt er hat Windpocken, weiß es aber nicht. Ich würd mal keine Panik ausbrechen lassen sondern sie sollte mal zum Doc und Ihren Sohn untersuchen lassen damit jeder Gewissheit hat.

Beitrag von gingerbun 20.04.10 - 12:33 Uhr

Hallo,
ich würde nichts machen. Windpocken sind doch recht harmlos. Ist Dein Sohn geimpft? Meine ist geimpft und hatte letztens Windpocken, wenn auch nur leicht. Hab sie einen Tag zuhause gelassen, das wars. Dann wars auch schon wieder gut.
Gruß, Britta

Beitrag von haruka80 20.04.10 - 13:18 Uhr

Du kannst nichts machen, bei meinem Sohn (heute 1) wurde vor 3 Wochen Windpocken diagnostiziert (stellte sich aber als falsch heraus, anderes Thema).
Jedenfalls sagte der Ki.Arzt, bei dem wir nach dem WE dann waren um das nochmal checken zu lassen (waren beim Notdienst, der hatte uns die Diagnose gegeben), das es reicht, mit einem Windpockeninfizierten 10 Min. in einem Raum zu sein. Ansteckend ist ein Kind 2 Tage vor Ausbruch der Pünktchen und dann 1 Woche lang, also insgesamt 10 Tage. Nach der Ansteckung dauert es 2-3 Wochen bis es ausbricht.

L.G.

HAruka

Beitrag von brittah79 21.04.10 - 08:02 Uhr

Also, es sind die Windpocken. Ich hab ihn dann bei ihr gelassen, weil wenn hätte er sich eh schon angesteckt, und dann bekommt er sie eben jetzt schon, statt erst im KiGa. Im ersten Moment war ich etwas erschrocken, ist ja schon ein Weilchen her, dass ich als Kind die Windpocken hatte.
Danke für Eure Ratschläge.
Gruß, Britta und Chris (15 Mon.) + #schwanger 19. SSW