Zyste am Eierstock :( Hilfeee

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von daniela90 20.04.10 - 09:03 Uhr

Guten Morgen zusammen,

nun weiß ich endlich warum ich meine Mens nicht bekomme ich war gestern beim FA .

Dieser hat mich untersucht und dabei ist rausgekommen das ich eine nicht gerade kleine Zyste zwischen Harnblase und Gebärmutter habe am linken Eierstock. #zitter

Sie meinte soweit sie sehen kann ist sie gutartig falls ich jedoch starke UL schmerzen kriegen sollte soll ich sofort ins Krankenhaus dann muss sie entfernt werden.
Ansonsten soll ich abwarten ob ich meine Mens bekomme dann ist sie von alleine geplatzt.

Kontrolle hab ich in 4 Wochen bei meinen FA.

Nun habe ich ehrlich gesagt schon ein wenig Angst vor der ganzen Sache.
Hat das schonmal jemand von euch gehabt ?

was meint ihr soll ich die 4 Wochen abwarten oder mir die zyste weg machen lassen ?
Und würde die Zyste ambulant weggemacht werden oder muss ich im KH bleiben ?

#zitter#zitter

Fragen über Fragen :-(

Würde mich über Antworten freuen.

Liebe Grüße

Daniela #zitter



Beitrag von tatti73 20.04.10 - 09:10 Uhr

Als ich damals eine Zyste hatte, war sie auch sehr sehr groß und konnte nicht von allein platzen und abbluten.
Ich dachte damals ich sei schwanger. Die Mens blieb aus. und ich hab die Zyste tatsächlich spüren können, so groß war sie.

Ich bekam sie per bauchspiegelung entfernt.
Naja, bei mir sah es dann nicht so gut aus, nach dem histologischem befund und mir wurde 10 Tage später auch noch der rechte Eierstock entfernt.

Das ist aber nicht grad die Regel bei zysten.;-)
Abgesehen davon, habe ich trotzdem jeden Monat einen super ES.:-)

Beitrag von maylu28 20.04.10 - 09:13 Uhr

Hallo Daniela,

erstmal keine Panik. Meine Zyste war 8 cm groß und der FA hat auch gesagt, wenn sie nicht in 4-6 Wochen weg ist, müsste man operieren.

Bei mir ist sie super weggegangen, hab aber mit Naturheilmitteln nachgeholfen.

Weiß nicht ob Du viel von Naturheilmittel hälst, ist ja nicht jedermanns Ding.

Das Mittel heißt: MAGNESIUM SULFURICUM / OVARIA COMP von Wala
Du bekommst es in der Apotheke.

Wie gesagt, bei mir hat es geholfen und ich war im nächsten Zyklus schwanger.

Alles Liebe, maylu

Beitrag von vivi.84 20.04.10 - 09:13 Uhr

Hi Daniela!

Also ich würde erstmal warten, wenn die Schmerzen allerdings zu groß werde geh wieder zum Arzt.

Ich hatte das auch schon und bisher musste ich erst einmal ins Krankenhaus deswegen. Ansonsten haben sie sich immer so gelöst.

Aber wichtig wenn die Schmerzen nach einigen Tagen immer noch groß sind wieder ab zum Arzt!

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig helfen.

Alles liebe vivi

Beitrag von kitti27 20.04.10 - 09:14 Uhr

Ich hatte auch eine Zyste am eierstock! Bei einer Mens ist sie nicht mit gegangen! Bei der nächsten dann aber schon! Ich merke das immer, weil meine Periode dann viel wässriger ist und stärker als normal!
Ausserdem habe ich immer heftige Brustschmerzen, wenn ich eine Zyste habe!
Mach Dir keine Gedanken, meistens gehen sie wirklich von alleine weg! Ich denke, deine Mens wird schon noch kommen!

Alles Gute

Kitti

Beitrag von tati7823 20.04.10 - 09:14 Uhr

Guten morgen!

Ich hatte vor etwa 1 1/2 Jahren immer sehr starke schmerzen am Eierstock links und rechts und bin daraufhin zu meiner FA. Beim Ultraschall sah sie an jeder Seite jeweils eine 3,5 cm große Zyste. Damals hatte ich noch meine Spirale drin (Mirena), welche ich mir dann noch gleich ziehen ließ. Meine FA meinte, wenn die Zysten nun nicht von alleine weggehen dann würde man es erst medikamentös versuchen ehe man es durch eine op enfernt. Ich hatte Glück und sie gingen von alleine weg.
Erkundige Dich mal ob es bei Dir nicht auch erst mal mit Medikamenten versucht werden kann.
Ob die Op ambulant ist weiß ich nicht, aber ich denke da mußt bestimmt eine Nacht auf Station bleiben zwecks nachblutungen...

Lg Tati

Beitrag von daniela90 20.04.10 - 09:16 Uhr

Danke für eure schnellen Antworten.

Dann werde ich mal abwarten und hoffen das sie schnell wieder weggeht :)

Liebe Grüße