6 Tage Alt mach mir sorgen!

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von babe2099 20.04.10 - 09:13 Uhr

Hallo ihr lieben
mein Sohn
ist heute 6 tage alt er hatte schon 3 tage lang kein Stuhlgang und esst ganz normal alle 3 stunden seine Flasche ich habe Sab Simbleks versucht und Milchzucker und sein Bauch massiert mit Kirschkern kissen was kann ich denn noch versuchen oder soll ich lieber mal zum Kinderartzt?

Beitrag von kiwi-kirsche 20.04.10 - 09:17 Uhr

Hey,
also mein Dicker hat auf die Carum Carvi Zäpfchen immer super gekackert....
ansonsten:
Bäuchleinöl,
Fliegergriff (eben das, was auch gegen Bauchschmerzen hilft)
damit sich da alles löst, denn mit einem verkrampften und schmerzenden Bauchi können die Lütten auch nicht gut kackern!

lg
Kiwi

Beitrag von 19jasmin80 20.04.10 - 09:17 Uhr

Hat er denn Bauchweh oder quälen ihn Blähungen oder ähnliches?!? Falls nicht ist ja alles ok und er wird schon noch was in die Windel hauen ;)

Beitrag von babe2099 20.04.10 - 09:21 Uhr

jaa Blähungen hat er er Pust ganz schön!

Beitrag von lambadaa 20.04.10 - 09:21 Uhr

Hallo,

meine Hebamme sagte mir das die kleinen bis zu einer Woche gar keinen Stuhlgang haben müssen!

Wäre völlig normal und wenn dein Baby Blähungen etc. hat helfen die von den anderen schon genannten Methoden auch z.B. mit den Beinchen Fahrrad fahren.

Findet meine total toll! #verliebt

LG

Lamba + Maira 8 Tage

Beitrag von sako2000 20.04.10 - 09:23 Uhr

herzlichen glueckwunsch erstmal!

also, ich wuerde deine nachsorgehebamme fragen. die muss es wissen und wird die die erforderlichen mittelchen geben.
bauch massieren, fliegergriff und carum carvi - zaepfchen sind auf jeden fall angebracht.

viel geduld und alles gute,
claudia

Beitrag von miau2 20.04.10 - 09:24 Uhr

Hi,
bei einem Flaschenkind würde ich den KiA fragen, dass die bis zu einer Woche keinen Stuhlgang haben dürfen wäre mir komplett neu. Bei Stillkindern ist das anders, aber wenn du von "Flasche" redest gehe ich nicht von einem voll gestillten Baby aus.

Auf eigene Faust würde ich gar keine Experimente starten. Zumindest die Hebamme würde ich mal fragen - was sagt die denn? Mit 6 Tagen kommt die doch noch zu Besuch, oder habt ihr keine?

Viele Grüße
miau2

Beitrag von christbaumkuegelchen 20.04.10 - 10:40 Uhr

Hallo!

Das hatten wir auch einmal. Von der Hebamme bekam ich den Tipp, mal Fieber zu messen :-)

Gesagt getan, und zack... hatte er 2 Windeln hintereinander voll.

Bei Flaschenkindern sagt man ja, sie sollten eigentlich jeden Tag Stuhlgang haben... von daher, wenn alle Hausmittelchen nix helfen inkl. Fieber messen, dann lieber doch mal ab zum Arzt, bevor der Kleine sich unnötig quält.

Liebe Grüße und gute Besserung

Beitrag von tiger00 20.04.10 - 10:56 Uhr

hi,

auch erstmal von mir herzlichen glückwunsch!

also sab simplex nehmen wir auch immer und es hilft, was du auch machen kannst, das wasser was für die flasche nimmst kochst du ganz normal, und dann überbrühst du kümmel damit, so das du kümmeltee hast und damit machst du dann die flasche.

hilft den kindern echt, da der kümmel ordentlich den magen erleichtert ,hat bei beiden kindern geholfen.

aber das beste ist immer noch:
zieh den kleinen aus und fön ihm den bauch. da entspannt er und meist kommt dann viel luft und auch das geschäft raus ;-) kannst ja dann auch zusätzlich noch das fieberthermometer nehmen.

mach dir keinen kopf du machst das bis jetzt alles richtig.

alles gute

mel

Beitrag von lina1975 20.04.10 - 12:51 Uhr

Hallo!

Das Problem kenne ich gut... Meine Flaschenkinder hatten manchmal bis zu 6 Tagen keinen Stuhlgang.
Der KiA und Hebaamme fanden bis zu einer Woche "ohne" normal.
Als wir mit Beikast angefangen haben hörte das Problem schlagartig auf:-)

LG und alles Liebe mit Deinem Baby#blume

Lina

Beitrag von amadeus08 20.04.10 - 14:31 Uhr

also Fieber messen hat bei uns super geholfen, wenns mal schwierig war für unseren Kleinen (glücklicherweise selten). Manchmal war nur der erste kleine Knödel total hart und dann kams weich hinterher)
Das würd ich mal probieren an Deiner Stelle.
Ansonsten Carum Carvi Zäpfchen, die helfen auch oft gut und wie die anderen schon schrieben, die Hebamme fragen.
Lg und herzlichen Glückwunsch noch!