was versteht ihr unter SCHONEN?????

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sabibi 20.04.10 - 09:59 Uhr

das mein ich ernst was genau wird gemeint????

Nur liegen?????
Nicht tragen????
Nicht aufregen kein stress????
Durch mein hemothom in der GM soll ich mich schonen!!
Gut aber wie ???
Hab drei kinder 6,5 und 1jahr.
Liegen den tag geht nicht,,1mal staubsaugen am tag sollte auch sein und dann halt das spielen mit den kleinen!!!
Ab und an muss ich die kleinen noch tragen zb treppen hoch ins auto,ins bettchen usw!!!

Der arzt sagte nicht zu ängstlich sein aber schonen und sex verbot!!!
Was meint ihr,wie soll ich meinen tag gestalten??

Beitrag von natalia_w 20.04.10 - 10:06 Uhr

Einfach sich nicht überanstrengen.
Der Körper ist es gewohnt zu Arbeiten.
Und mit drei Kindern kannst du gar nicht liegen bleiben.
Aber vielleicht solltest du jetzt keinen Großputz veranstalten.
Und wenn du etwas aus der Puste bist, setz dich für paar Minuten hin bis sich dein Puls beruhigt hat.
Und mit deinen Kleinen kann man ja auch vieles im sitzen Spielen.
Also einfach nur nicht übertreiben und nicht überanstrengen.
Standart Haushalt und mit kindern spielen ist da völlig OK.

Beitrag von gini86 20.04.10 - 10:08 Uhr

huhu

ich stelle mir die gleiche frage.habe einen verkürzten GmH und eine leichte trichterbildung.die FÄ meinte auch nur ich solle mich schonen,keine vollbäder kein sex und so.
aber ich habe auch eine fast 2 jährige tochter die ab und an auch mal hoch möchte.
ich versuche mich nicht aufzuregen,und wenn sie unordnung macht wird das höchstens 2mal am tag aufgeräumt.ich lege mich mittags und verbringe jetzt viel zeit mit ihr auf der couch mit malen und bücher angucken.und ich muss auch zugeben das sie jetzt oft ihren willen bekommt,bevor ich mich irgendwie überanstrenge.dazu gehört puffreis oder auch mal eine tiersendung gucken ;-).
wenn dann der papa heim kommt hab ich feierabend.dann versuch ich wieder etwas zu liegen oder wir gehen zusammen mit samia nochmal raus.damit er sie dann auch die treppe hoch tragen kann.
mehr kann ich leider ,für mich,nicht tun.aber ich hoffe es reicht und bin froh das ich meinen mann habe.

Beitrag von minkabilly 20.04.10 - 10:23 Uhr

schonen = viel liegen und nur das "nötigste" tun (du tust das für dein Baby)

Beitrag von sammygirl 20.04.10 - 10:31 Uhr

Schonen, war für mich das was nötig ist, aber so wenig wie möglich.

Wenn mehr nötig wäre, hätte Dein FA Dir eine Haushaltshilfe verschrieben, da es ja anders mit Kids nicht geht.

Habe auch eine, da ich mittlerweile komplett schonen bzw liegen soll.

Beitrag von liv79 20.04.10 - 10:33 Uhr

Hab auch ein Hämatom (in der Plazenta), bin allerdings schon in der 23. Woche.
Ich soll mich auch schonen, und zwar wurde mir gesagt: kein extremer Sport, kein wilder Sex...

Ich passe jetzt auf, dass ich im Haushalt nicht übertreibe. Und mein Job ist ein Bürojob, das ist kein Problem.

Hämatom ist nicht gleich Hämatom. Frag da sonst lieber nochmal nach, was du genau beachten sollst.
Bei mir ist das Hämatom "verfestigt", also von Gewebe umschlossen, deshalb sieht meine Ärztin das nicht so kritisch.

Beitrag von akak 20.04.10 - 10:38 Uhr

Naja, mit der Aussage "liegen und nur das nötigste tun" - das ist ja wohl auch ein bißchen übertrieben. Manch eine Frau rührt dann keinen Finger mehr. Schonen hieß für mich die Umstellung des Alltages: Mein Job wurde an einen Kollegen abgegeben und ich arbeite jetzt nicht mehr außerhalb sondern nur noch im Büro. Das Büro habe ich mir nach Hause verlegen lassen - brauche quasi nur noch aus dem Bett fallen und arbeiten. Die Hausarbeit habe ich über die Woche aufgeteilt - ich mache nun nicht mehr an einem Tag alles sauber wie bisher, sondern jeden Tag eine Ecke der Wohnung. Das Kind geht seit Anfang des Jahres bis nachmittags in die Kita - das gefällt ihm auch ganz gut. Den Einkauf erledige weitestgehend einmal in der Woche in einem Aufwasch ohne Kind - also am Tage (früher habe ich das immer Samstag mit Kind gemacht - war immer sehr streßig). Und ich habe mich öffters mal zu mittag für ein Stündchen hingelegt. Ich habe halt unter Schonung die Mischung von privat und geschäftlich verstanden und mein Leben umorganisiert. Einen Teil der Arbeit habe ich - wo es ging - abgegeben. Aufhören zu arbeiten kann ich leider bei uns jetzt nicht mal eben - bei mir gehts bis zum Geburtstag und danach gleich weiter damit. Ein Beschäftigungsverbot habe ich abgelehnt - hätte ich nicht einhalten können. Genau wie Du mit drei Kindern - letzteres halte ich für enormen Streß. Vielleicht mußt Du auch noch mal straff überlegen, wie Du Dein Leben umorganisieren kannst. Alles Gute, Anke

Beitrag von anyca 20.04.10 - 10:41 Uhr

Laß das Staubsaugen sein oder laß Deinen Mann das machen. Setz Dich aufs Sofa und lies vor o.ä. Mach wirklich nur das Überlebenswichtige, bestell mal Pizza statt zu kochen ... wenn Du ins KH müßtest, würde der Staub ja auch liegenbleiben.

Mit fünf, sechs kannst Du ja auch die Kinder schon einspannen zum Tischdecken o.ä.

Alles Gute!

Beitrag von rosastern 20.04.10 - 15:11 Uhr

Soviel wie möglich liegen und nichts Schweres mehr tragen!!! Mir wurde auch vor rund 7 Wochen Schonen verordnet. Leider habe ich es nicht so ernst genommen und war viel Shoppen, Spazieren etc. (hab ein Beschäftigungsverbot, weil man in meinem Beruf auf keinen Fall schwanger arbeiten darf).
Und dann kam die Quittung: GbH auf 1,9cm, Trichterbildung.....
musste für ne Woche ins KH und muss nun seit 3 Wochen zuhause Bettruhe halten.....

Also nimm` es ernst, denn es kann echt noch schlmmer kommen #aerger!!

lg