Utrogest Frage!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von 2fachmama85 20.04.10 - 10:33 Uhr

Guten Morgen Mädels!

Sorry wenn ich die Frage hier stelle und sie vielleicht schon öfters gestellt wurde aber ich konnte nichts passendes für mich finden.
ich bin in meinem 1 Clomizyklus und hatte gestern meine 1 IUI. Soll morgen nochmal Predalon 5000 spritzen und auch morgen mit 2x1 utrogest anfangen. jetzt steht auf der packung das ich sie einnehmen soll. der arzt sagt aber vaginal. ist das jetzt richtig? FA sagt auch ich soll alle nehmen bis zum schluß. es sind aber 30 stück und ich würde sie ja dann bis nach NMT nehmen! Habe auch gehört, das es die mens verschieben soll bzw verhindert das sie abblutet. kann man denn trotzdem einen SST machen am NMT oder nicht?

und hat Utrogest auswirkungen auf die Tempi oder hat man SB oder sowas??
kenn mich wie gesagt nicht aus und hoff auf viele hilfreiche antworten.
lg
2fachmama85

Beitrag von vivi0305 20.04.10 - 10:37 Uhr

Hallo

ja Utro hat Auswirkungen auf die Tempi, hält sie sozusagen künstlich oben.

Du kannst getrost an NMT einen Test machen der wird dir dann sicher anzeigen!

Ich habe es immer so gemacht, wenn der SST wie immer negativ war, hab ich Utro abgesetzt, damit 2 - 3 Tage später die Mens kommen konnte.

Bei mir hat Utro die Mens verhindert, sonst wäre ich immer viel früher dran gewesen, ich habe es nie bis NMT geschafft ausser mit Utro#schwitz

Ich hoffe ich konnte etwas helfen#liebdrueck

viel Glück#klee#klee#klee

lg vivi#herzlich

Beitrag von yellosunflower 20.04.10 - 10:40 Uhr

hi,

Utrogest ist Progesteron und davon kann man eigentlich nicht zu viel nehmen. Es wird Euch wahrscheinlich vorsorglich gegeben, um auszuschließen, dass du das Kind aufgrund eines Progesteronmangels verliert.


Wenn dann klar ist, dass man schwanger ist, nimmt man weiter, ggf. auch in erhöhter Dosis - denn durch das Absetzen wird ja eine Blutung ausgelöst.
Aber wie gesagt, das muss dein Arzt entscheiden, denn es ist ja auch abhängig von deinem persönlichen Hormonspiegel!

Wenn Du aber keine Blutung bekommen solltest nicht gleich in den Glauben verfallen schwanger zu sein,das Utrgoest kann evtl. die Regelblutung zurück halten.

Viel Glück wünsche ich!!

Beitrag von daisydonnerkeil 20.04.10 - 10:41 Uhr

Hallo,
Utrogest hat in Deutschland noch keine Zulassung für die vaginale Anwendung, obwohl das deutlich weniger Nebenwirkungen zeigt. Deshalb bekommt man Kapseln zum Einnehmen verschrieben, die man dann aber vaginal nimmt.

Und es stimmt: Utrogest hält die Temperatur oben.

Alles Gute,
Da.