2 Monate ist es jetzt her....

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von froschi0812 20.04.10 - 11:18 Uhr

Liebe Sternenmamis....

mein Abbruch ist jetzt fast 2 Monate her....ich frage mich manchmal, wo die Zeit eigentlich bleibt.

Jeden Tag sitze ich vor dem PC und lese eure traurigen Schicksalsschläge; jeden Tag schaue ich in dieses Forum und ich wüßte echt nicht, was ich tun könnte, wenn es eine solche Plattform nicht geben würde.

Für viele Menschen in meinem Umfeld ist mein Sternchen bereits Vergangenheit; wenn ich reden möchte, geht dies nur, wenn ich selber mal "den Anfang" mache.

Was sicherlich "normal" ist, aber einen selber trotzdem zum schweigen verurteilt.

Bei uns steht jetzt noch das Ergebnis der Genuntersuchung von meinem Mann und mir aus; was passiert, wenn alles "gut" ist, weiß ich selber noch nicht.

Bewußt verhüten will ich irgendwie nicht...anderseits kann ich mir kaum vorstellen, die Ängst bei einer erneuten SS aushalten zu können...

Ich muss jetzt los zur Arbeit; ich wünsche euch allen einen guten Tag; viel Kraft und an ein offenes Ohr an eurer Seite!

Sorry, für dieses Sinnlosposting...#herzlich

Beitrag von smiling-yps 20.04.10 - 15:22 Uhr

Hallo Froschi,

ich kann dich so gut verstehen. Natürlich ist das was ich durchgemacht habe nicht ganz so schlimm wie das was du erleben musstest, aber wir haben beide Abschied nehmen müssen.

Ich lese auch sehr häufig in diesem Forum, weil nur hier Menschen sind die das fühlen und denken was ich fühle und denke.

Für die Menschen um mich herum geht das Leben wie zuvor weiter, nur ich hänge immer wieder in meinen Gedanken fest und würde gerne darüber reden, möchte die Anderen aber auch nicht damit nerven!
Der Einzige der mich tröstet wenn es mal wieder nötig ist, ist mein Mann.

Ich versuche wieder nach vorne zu sehen. Zwischendurch klappt es auch für ein paar Tage und ich denke bald werde ich auch ein gesundes Kind bekommen. Aber dann fährt mein Körper wieder ein neues Hinderniss auf, vernichtet damit mein Hoffnung und ich falle ein tiefes Loch.
Seit der AS ist mein Körper nämlich völlig aus dem Gleichgewicht.

Man weiß, dass man positiv denken soll, aber es fällt doch häufig sehr schwer.

Ich drück dir die Daumen, dass das mit dem zweiten Kind klappt!
Und denk dran, du bist nicht allein!#liebdrueck

Liebe Grüße
Yvonne

Beitrag von froschi0812 20.04.10 - 15:27 Uhr

Hallo Ivonne,

ich erfahre immer wieder, dass es vielen Sternenmamis so geht wie uns...

Wir versuchen auch nach vorne zu schauen; meistens klappt das auch ganz gut; allerdings gibt es nach wie vor diese Momente, indenen man gerne reden würde.

Ich habe mittlerweile auch das Gefühl, andere damit zu "nerven".

Schließlich (lt. Umfeld) hatte ich ja einfach großes Glück, dass "ES" so früh passiert ist!

Naja.....

Beitrag von aldina 20.04.10 - 15:24 Uhr

Hallo froschi..Es ist so ,als ob ich geschrieben hätte.Ich denke auch jeden Tag an unser Sternchen,es fehlt mir von Woche zu Woche mehr.Ich hoffe es ist am 31.07.10 vorbei,denn dann wäre der Geburtstermin gewesen.Und gottseidank gibt es dieses Forum.Ich bin auch jeden Tag hier zu finden.Ich zünde eine #kerze für unsere #stern#baby an.






Aldina mit #stern#baby im Herzen

Beitrag von froschi0812 20.04.10 - 15:28 Uhr

Hallo Aldina,

ich weiß nicht, ob es mit dem ET besser wird...vielleicht!

Ich hoffe, dass wir uns alle bald im SS-Forum wiedertreffen!!!!!!

Alles Gute für dich!