Depressionen in der SS - wer kennt das ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lavendel68 20.04.10 - 11:21 Uhr

Hallo zusammen !

Könnten das Depressionen sein oder bin ich momentan einfach nur körperlich überfordert ?

Ich bin in der 29. SSW und meine Stimmung geht immer mehr bergab, ich fühle mich schwach, alles wird mir zuviel, ich könnte ständig in Tränen ausbrechen. Eigentlich bin ich eine positive Natur, geduldig und verständnisvoll im Umgang mit unseren Kindern. Momentan fällt mir jedoch der Alltag sehr schwer, ich bin innerlich nervös und angespannt weil ich nicht so kann wie ich gerne will und sehne mich nach Ruhe.

Ich glaube, meine körperliche Verfassung ist daran auch Schuld, ich war fast den ganzen Februar krank und nun auch schon wieder den ganzen April. Ich scheine mich garnicht mehr zu erholen, leide nun schon die dritte Woche mit starkem Husten und damit verbundenen Schlafstörungen, Schlappheit, Schnupfen und Heiserkeit herum.

Wer kennt das ? Wie seid ihr damit umgegangen ? Was könnte ich tun, damit es etwas leichter wird ? Vergeht das nach der Geburt ?

Danke für eure Erfahrungen.
Lavendel

Beitrag von cooky2007 20.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

du solltest mit einem Arzt deines Vertrauens sprechen. Evtl. gibt es homöopathische Mittel für deinen Zustand.

Ich habe Ähnliches erlebt, aber erst NACH der Geburt, was aber viele verschiedene Ursachen hatte. Da ich nicht mehr stillte konnte ich da dann einen Serotoninaufnahmehemmer nehmen und nach 10 Tagen ging es mir stimmungsmäßig besser, ich konnte wieder schlafen & träumen. Aber das ist wohl nichts für eine SS.

Beitrag von 4ermami 20.04.10 - 12:05 Uhr

Hallo,

Ich kenne das, hatte es in der 4. SS und als mein Sohn 1 Jahr alt war sind wir zur Kur, mein Mann war mit! Ich war ein halbes Jahr dauerkrank! Durch die ruhe, kein Haushalt ist da alles aus mir raus! Als ich zu Hause war ging es mir immer besser!

Im Nachhinnein, bin ich mir sicher, dass ich eine depression hatte! Die symthome stimmten! Durch Überforderung, immer alles perfekt machen wollen, es nicht schaffen, weil ich immer wieder krank wurde, keine freude mehr empfinden und extrem lustlos und antriebslos!

So nun geht es mir richtig gut!
Was ganz wichtig ist, für mich, wenn mein Körper sagt, mach Pause, dann mach ich sie auch, ich lass den Hausshalt, manchmal Haushalt sein und ganz wichtig, mein Mann hat mich immer voll und ganz unterstützt! Und wenn ich nicht kann, dann macht er! Auch so solltest Du immer Pausen einlegen, was tun was Dir gut tut.

Mein Mann hat mein ganz grossen Traum erfüllt, er hat uns ein Wohnwagen gakauft, mit dem wir einfach mal dem Haushalt entfliehen können. Das ist uns bei der Kur klar geworden, dass man einfach auch mal eine auszeit braucht!

Und such Dir hilfe, und spreche mit Deinem Mann darüber, sag ihm was Du brauchst!

Ich wünsch Dir alles Gute

Lg Melanie

Beitrag von jem78 20.04.10 - 20:35 Uhr

Hallo Lavendel,

das muß nicht unbedingt eine Depression sein. So oft wie Du krank warst und dabei die Schlafstörungen, das macht nun mal schlapp und lustlos. Das zerrt so an den Nerven. Ich hatte das am Anfang meiner Schwangerschaft und war auch nicht gut drauf. Im Moment hab ich endlich wieder den Schlaf der Gerechten und fühle mich körperlich auch fitter und schwupps ist meine Laune wieder bombig!
Versuch Dir einfach genug Ruhe anzutun und verteile Arbeiten an Deine Familie und Freunde. Wenn Du große Sorgen hast, sprech doch mal mit Deinem Arzt darüber.
Ich habe manchmal das Gefühl, das alles immer direkt mit einer Depression erklärt wird und damit abgetan wird. Bei mir haben das auch ein paar Leute gesagt und das hatte mir Angst gemacht. Jetzt im Nachhinein weiß ich das ich keine hatte, sondern einfach nur ne Sch.... Phase#huepf

Wünsche Dir alle Gute und das es Dir bald besser geht!