Wie soll es weiter gehen???

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von *Traurig* 20.04.10 - 11:26 Uhr

Ich musste wirklich lange überlegen, bevor ich mich dann doch durchgerungen habe hier zu posten. Denn ich weiß einfach nicht mehr weiter.

Um Missverständnissen vorzubeugen, ich liebe meinen Mann! Und ich weiß, dass er mich liebt! Doch wie in allen Beziehungen ist das leider nicht alles...

Ich und mein Mann sind nun seit sechs Jahren zusammen und davon vier Jahre verheiratet. Wir haben zwei wunderbare Kinder die unser Glück perfekt gemacht haben!

Doch seit wir etwa ein Jahr zusammen sind, muss ich mir immer wieder die Aufmerksamkeit meines Mannes erbetteln. Damit meine ich auch, dass z.B. immer ich die Initiative ergreife, wenn es um unser Liebesleben geht. Ich fühle mich oft wie unsichtbar. Nur noch als Mutter gesehen. Und, was ich als oft am schlimmsten empfinde, ich muss mich schon wie eine läufige Hündin vor ihn schmeißen, damit wir wenigstens ab und zu miteinander schlafen. Und das gibt mir dieses fürchterliche Gefühl nicht mehr begehrenswert zu sein, obwohl ich weiß, dass mein Mann das gaaanz anders sieht... Doch er kommt nur an, wenn er eigentlich wissen müsste das es nicht geht (wenn ich grad mit den Kindern Abendbrot mache, gerade mit den Kindern raus wollen,...).

Damit, dass wir nicht mehr so viel Zeit füreinander haben und auch das Liebesleben etwas zu kurz kommt, hatten wir mit der Geburt unseres ersten Kindes schon fast gerechnet. Und das ist eigentlich auch nicht das Problem.

Wir haben schon oft darüber gesprochen und die Tage dannach ist es dann auch wieder anders, doch dann kehrt bei ihm sofort wieder der Alltag ein.

Ich weiß wirklich nicht mehr was ich noch machen soll! Vielleicht hat ja hier jemand einen tollen Tipp oder einfach nur ein paar aufbauende Worte für mich!?


LG und #danke für alle Antworten!

Beitrag von *kenneich* 20.04.10 - 12:07 Uhr

Hallo,


Den Text hätte ich auch schreiben können!! Wir haben zwar nur 1Kind, aber bei uns ist es momentan genauso.(also seit der Schwangerschaft)

Wir sind auch seit über 6Jahren zusammen und bei uns ist auch, sagen wir es mal vorsichtig, der Alltag eingekehrt.

Wir reden auch viel darüber, aber ändern tut sich leider nicht viel. Er war sowieso nie der Mann wo viel Lust auf Sex hat , aber damit kam ich zurecht. Nur mittlerweile kommt ja gar nichts mehr und ich bin auch in der Einstellung das er mich nicht mit Attraktiv findet.

Ich weiß nicht wie alt deine Kinder sind, aber wie wäre es denn mal mit einem schönen Wochenende nur ihr 2 OHNE Kinder? Wo ihr mal richtig miteinander reden könnt und Spaß haben könnt ohne an irgendwas zu denken?(nur so als kleiner tipp:-))

War nun zwar leider nicht wirklich ein Tipp dabei#hicks aber du siehst du bist damit nicht alleine#liebdrueck


Lg von *kenneich*

Beitrag von *Traurig* 20.04.10 - 13:33 Uhr

Danke dür deine lieben Worte!

Mein Mann war "eigentlich" auch nie einer der oft Sex brauchte. Aber im ersten Jahr (da war es wirklich noch krass) kamen wir oft auf 6-7 mal die Woche. Dann ein appruptes Ende. Und jetzt können wir schon vier Kreuze in den Kalender malen wenn wir es auf einmal in zwei Wochen bringen (kein Scherz!). Und das natürlich auch nur, wenn es von mir kommt!

Es ist ja nicht nur das. Obwohl wir schon bevor wir ein Paar waren, jede freie Minute miteinander verbracht haben und das sich dann später auch nie geändert hat, haben wir uns immer mal wieder ne süße Nachricht hinterlassen, SMS geschrieben etc. So kleinere Aufmerksamkeiten.
Er hat sich auch zu Geburtstagen etc. richtig Gedanken gemacht, was mir gefallen könnte.
Ich mache mir da heute noch ne richtige Mühe mit. Von ihm bekomme ich nur noch selten etwas. Was wieder nicht das Problem ist. Aber wenn er mir was schenkt, dann sind es immer Sachen gewesen, von denen ich dann immer gedacht hab, "Die kann er unmöglich für mich gekauft haben!". Als würde er mich auf einmal gar nicht mehr kennen!

Ein Wochenende zu zweit wäre zwar mal echt toll! Aber da stellen sich zwei Probleme. Zum einen haben wie niemanden für die Kinderbetreuung und ich würde unsere Kinder (5 und 1,5) nicht so lange bei einem Kindermädchen lassen. Wäre ja auch wiederum ne Kostenfrage. Wir leisten ja uns nach langem Sparen, dieses Jahr unseren ersten richtigen gemeinsamen Urlaub!
Zum anderen denke ich, dass ja alles wieder von vorne anfängt, sobald wir wieder daheim sind. Denn ein Wochenende zu zweit ist zwar etwas sehr schönes, aber doch sehr schnell wieder vorbei.

LG

Beitrag von +++++++ 20.04.10 - 14:16 Uhr

mach das mit ihm - benimmm dich wie er;-)bewirkt wunder;-)