total geschockt! 6 ssw, Blutungen, jetzt Utrogest

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von huehnersuppe 20.04.10 - 11:27 Uhr

oh mann...

der arzt meinte, die chancen sind nicht so groß, da es von "innen" blutet. allerdings (noch) ganz braun.

ich soll jetzt 2 x 1 utrogest vaginal einführen und 3 x magnesium 150 mg nehmen.

bin ganz hoffnungslos und hab angst.

schonen geht schlecht mit nem 2-jährigen.

der arzt hat gesagt, dass man es nicht aufhalten könnte, wenn es chromosomgeschädigt wär, auch nicht mit utrogest.

oh jeeee, abwarten bis nächste woche.

Beitrag von wir3inrom 20.04.10 - 11:36 Uhr

Ich weiß, wie es in dir aussieht. Sehr gut sogar.
Mir hat eine Erkenntnis sehr weitergeholfen: mein Körper weiß, was er tut! Wenn eine Chromosomenschädigung vorliegt, dann ist es besser, der Körper bricht die Schwangerschaft ab. So weh das tut, aber ein nicht lebensfähiges Wesen bei sich zu behalten, wäre auch nicht erstrebenswert, oder?

Ich drück die Daumen, dass dem bei dir nicht so ist.
Und falls doch: dein Körper tut das nicht, weil er dich nicht mag. Ganz im Gegenteil!!

Beitrag von lauramarei 20.04.10 - 11:37 Uhr

Wenn es geschädigt ist, sollte man es auch nicht aufhalten .... so hart wie es klingt. Ich selber hatte in der Frühschwangerschaft immer wieder Blutungen, aber es ist alles gut gegangen. So lange es altes Blut ist.
Versuch dich etwas zu schonen, dem kleinen Würmchen zu liebe.Es wird alles gut gehen, ganz bestimmt. Mit den Blutungen das kommt recht häufig vor.

LG

Beitrag von 20girli 20.04.10 - 11:48 Uhr

Hey,

ich hatte in 2 Schwangerschaften Blutungen. Bei einer sogar frisches helles Blut.
Bei meiner jetztigen dunkle Blutungen über eine woche lang. Auch von "innen"...

Ich habe gar nichts bekommen....denn so hart wie es auch klingen mag...aber wenn das Kind nicht will will es nicht. Und eine richtige Fehlgeburt lässt sich eh nicht aufhalten- auch nicht mit Medis. Mutter Natur weis schon was sie tut.

Und es muss nicht schlimm sein nur weil man etwas Blutet. Gerade in der ersten Zeit kommt es häufig vor.

Wenn Du Blutest und das Herzchen schlägt ist das schlimmste eigentlich schon überstanden. Denn im regelfall hört erst das Herzchen auf zu schlagen und dann Blutet man.

Ich weis das es ein traurig macht...ich war ja auch ängstlich. Ich habe mich etwas geschohnt - viel gelegen....und einfach gesagt...entweder es bleibt bei mir oder nicht. Jetzt bin ich schon 19 woche und alles paletti...:-)

Der Körper braucht manchmal auch etwas Zeit um sich umzustellen...mach dir nicht soviel Sorgen. Wie gesagt ich habe nie Medis bekommen - man sollte nicht mit allergewalt etwas zu halten versuchen.

Hab vertrauen es kommt so wie es kommen soll...und es wird schon gut werden ganz sicher...

Alles liebe Kerstin

Beitrag von verzweifelte04 20.04.10 - 12:04 Uhr

hallo!

also jetzt mal ganz ruhig.. mach dich bitte nicht so verrückt wie ich....

dunkles blut ist halb so wild wie frisches.. hat er gesehen wo es her kommt?

und selbst frisches blut bedeutet nicht das ende der SS - ich hatte vor 10 tagen sturzblutungen, lag am sofa und innerhalb 1 sekunde war meine hose bis zum knie durchnässt. das ganze hat ich dann noch 3 mal!!! nur fisches blut - und dem baby gehts gut!!!!!

ich hab meine erste schwangerschaft verloren, wegen chromosomstörung..

ich hab jetzt seit der 6. ssw blutungen, sturzblutungen, schmierblutungen usw..

wichtig ist, dass man rausfindet woher das blut kommt - dunkels blut kann von resten in der gebärmutter kommen oder event. ein hämatom oder von einer gelbkörperschwäche (dafür nimmst du ja jetzt utrogest)

du sollst dich schonen, das heißt nicht schwer heben, nicht viel bücken oder strecken und wenn möglich viel liegen!

magnesium nimmst du damit sich die gebärmutter "beruhigt"...

ich bin mittlerweile in der 13. ssw und ich weiß wie du dich fühlst - aber wie dein arzt schon sagt - alles oder nichts prinzip..

meine blutungen sind so heftig, dass auch wenn es dem baby gut geht, eine blutung die fruchhülle lösen kann und das baby "rausschwemmen" .. deshalb sollte man sich nicht anstrengen.. gegen chromosomschäden kannst du nichts machen..

wünsch dir alles gute und kopf hoch!

lg
Claudia

Beitrag von sandiii24 20.04.10 - 12:06 Uhr

hi

bin jetzt auch 6 woche und hab gesterm Blutungen bekommen.

muss jetzt Magnesium nehmen und mich schonen.

meinen kleinen kann ich noch nicht sehen nur die 7,2 mm große Fruchhöhle mit dem Dottersack

ich hab irgendwie im Gefühl das alles gut geht.

man soll immer Positiv denken

ich wünsche dir alles gute und das dein kleiner zwerg schön wächst

lg sandiii

Beitrag von ellibaby 20.04.10 - 12:13 Uhr

Hey, also ich hatte auch in der 5. und 7. und 8. SSW braune blutungen und ich muste nur 1 Magnesiumtabl. nehmen pro Tag und wurde krankgeschrieben, da ich liegen muste. Und meine Süße ich jetzt schon 14 cm groß und ihr geht es gut. Ich bin in der 17. SSW.
Mach dir keine Sorgen, das wird schon alles klappen. Die kleinen Würmer sind ganz schön zäh

LG
Ellibaby und Mia Joy