frage zu heizöl tanken

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von psykossuesse87 20.04.10 - 11:31 Uhr

hallo ihr lieben wir wollen in ein haus ziehn und mpüssen dann selber tanken .. nun meine frage ob jemmand ahnung hat wo man gut ung günstig tanken kann
bez ob man das auch abzahlen kann ?

Beitrag von myimmortal1977 20.04.10 - 11:39 Uhr

Also, wir hatten mal eine Einliegerwohnung in einem 1 Familienhaus. Dort war auch ein Heiztank. Wir konnten das nicht in Raten zahlen. Mussten die Rg. komplett bezahlen.

Man schafft sich eigentlich Rücklagen an, über das Jahr, wo mit man solche Rechnungen bezahlen kann. Wenn die Kosten über die Nebenkostenabrechnung bei Miete inkl. abgedeckt sind, bezahlst Du es ja auch..... Nur halt verteilt über die Monate.

Man muss, wenn man selbst einen Tank hat und dafür verantwortlich ist, anders wirtschaften.

Wo das Tanken am Güntigsten ist? Nun, man hat eigentlich mit einer Firma so einen Generalvertrag. So und dann läßt man die Firma dann kommen, wenn das Öl am Günstigsten ist. Man muss mit einem Tank, wenn man nur kostenfixiert ist, vom Verbrauch her wirtschaften. Anders geht es nicht.

Die Öltankunternehmen geben sich auch im Unterschied von den Literpreisen nicht viel. Der Unterschied macht die Wartung und die Reinigung. Denn das muss man auch ab und an mal machen lassen.

LG Janette

Beitrag von tinar81 20.04.10 - 11:52 Uhr

Das mit den Preisunterschieden kannst du so nicht pauschal sagen. Bei uns gibt es im Umkreis 5 Firmen, die Heizöl liefern - und es ist manchmal ein Preisunterschied von bis zu 8 Cent, je nachdem wer am günstigsten eingekauft hat.

Und diese Verträge sind meiner Meinung nach nur Abzocke - denn du kriegst das Heizöl dann wenn bei diesem Händler das Öl billig ist - beim Konkurrenten könnte es trotzdem 5 Cent billiger sein.

LG Martina

Beitrag von fred_kotelett 20.04.10 - 11:45 Uhr

Hi, wenn ihr nur tanken müsst und keinen Wartungsvertrag habt, dann kannst du einfach nach "heizöl günstig" googeln, so findest du dann den momentan günstigsten in deiner Nähe.

Ratenzahlung ist meist nicht möglich, obwohl manche Lieferanten so was anbietenn. Mein Lieferant bietst auch so eine Art Wärmeabo an, aber zu sehr schlechten Konditionen.

Ansonsten müsst ihr euch halt monatl. Geld zurücklegen.
Beziehungsweise mal duchkalkulieren ob ohr euch so ein haus leisten könnt.

VG

Beitrag von tinar81 20.04.10 - 11:49 Uhr

Also auf Raten zahlen bieten zwar manche an, aber ich würd die Finger von lassen... Lieber monatlich was weglegen und dann möglichst ausserhalb der Heizsaison tanken, da es dann meisst günstiger ist.

Man kann pauschal nie sagen wo man günstig tanken kann, da die Preise täglich oft bis zu 3 mal geändert werden. Ich hab selber in einem Mineralölvertrieb gearbeitet und weiß daher wovon ich spreche.

Optimal ist es immer, wenn sich mehrere Nachbarn zusammenschließen, und eine größere Menge tanken, da dann der Grundpreis pro Liter sinkt.

Vielleicht suchst du dir erst mal die Mineralöllieferanten in deiner Umgebung aus dem Telefonbuch raus (ich würd bis max. 25 km Entfernung gehen, da sonst manche schon wieder die "weite" Anfahrt berechnen, wenn man als einziger da was braucht) und da mal einfach nen Rundruf machen, was bei jedem der Liter für eine bestimmte Menge kostet. Die Menge ist natürlich auch entscheident. Wenn ihr wisst, wieviel ihr im Moment so an Heizöl braucht dann kannst du ja in etwa diese Menge nehmen. Grad bei der Menge kann man ganz schnell mal ein paar Cent sparen. Es ist oft ein Unterschied ob man 1500 Liter braucht oder dann doch 2000 Ltr. Im übrigen ist es so, lieber etwas mehr zu bestellen, als zu wenig, denn wenn man 1500 Ltr. bestellt und dann doch 1900 Liter will, dann kriegt man den Preis, der vereinbart wurde, also den für 1500 Ltr. bestellt man 2000 ltr und braucht "nur 1900 ltr. dann gibts trotzdem den günstigeren Preis. Ist zumindest bei uns überall so.

Achja, ich würde mich auch immer erkundigen wo das Heizöl herkommt, ob es aus einer Raffinerie in der Nähe oder aus dem benachbartem Ausland kommt. Superbilliges Heizöl kommt oft aus dem Ausland und ist unter Umständen "dreckig" und sorgt für Ablagerungen im Brenner!

LG MArtina

Beitrag von gh1954 20.04.10 - 13:06 Uhr

>>>und dann möglichst ausserhalb der Heizsaison tanken, da es dann meisst günstiger ist.<<<

Das ist ein Ammenmärchen....dann tanken nämlich alle.

"Mein" Heizoellieferant kann immer so ca zwei Wochen nach Weihnachten am billigsten einkaufen und dementsprechen verkaufen.

Dieses Jahr habe ich das verpeilt und musste heute für 58 Cent/Liter tanken..zzgl Mwst. :-(


Beitrag von tinar81 20.04.10 - 13:28 Uhr

Also bei uns in der Firma war es schon immer so, dass so gegen Ende der Sommerferien die günstigsten Preise waren. Klar kann das immer variieren, aber wir haben solange wir mit Heizöl getankt haben immer Anfang September getankt und da war es immer günstiger als im Dezember/Januar - ich saß ja immer an der Quelle und wusste was der Preis macht.

LG Martina

Beitrag von zubbeline 20.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo,

ich würde auch vor Ort alle möglichen Lieferanten anrufen und nach den aktuellen Preisen fragen...da ist durchaus einiges an Preisunterschied drin...ausserdem können die dir auch den Preistrend nennen....also ob ihr besser noch wartet, weil der Preis sinken wird, oder ob der Preis steigen wird.
Ratenzahlung würde ich auch nicht machen, sondern lieber monatlich was weg legen.
Ausserdem würde ich versuchen mich mit den Nachbarn zusammen zu tun....bei großer bestellter Menge wird es nunmal billiger.

Beitrag von bea20 20.04.10 - 19:47 Uhr

Hallo,

ich habe das letzte mal bei heizöl24.de bestellt, war um einiges billiger. Raten geht wohl auch, wobei ich das nie machen würde. Dafür lege ich mtl. immer Geld weg, ist ja wie wenn du NK bezahlen müßtest.

lg bea

Beitrag von alpenbaby711 20.04.10 - 20:37 Uhr

Bei uns läuft das über den Maschinenring. DA kann man bestellen die nehmen das jede woche zusammen und suchen dann anhang der Gesamtbestellungen den günstigen raus. Du kannst die Preise der Vorwoche erfragen aber die aktuellen nicht. Jedoch sind die in der Regel ( bisher wars immer so) immer günstiger als die anderen wenn du dort bestellt. Lohnt sich also. Mitglied muss man da nicht sein.
Hab vorher auch immer verglichen bei allen in der Umgebung aber Zukünftig nur noch Maschinenring.
Ela