Kinder über Nacht

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von bea26sch 20.04.10 - 11:48 Uhr

Der Vater meines Sohnes (4Jahre) und ich sind seit 2 Jahren getrennt. Am Anfang hat er den kleinen Dienstags, Donnerstags und Samstags Nachmittags abgeholt und alle 2 Wochen war der Kleine dann von Samstags Nachmittags bis Sonntags Mittags bei ihm. Das ging aber nur ein halbes Jahr so dann hat er ihn gar nicht mehr über nacht genommen. Seit dem holt er ihn nur noch Dienstags, Donnerstags und Samstags von 15 - 18 Uhr. Jetzt habe ich ihm vorgeschlagen das er ihn alle 2 Wochen von Freitags bis Sonntags nehmen soll, aber mein Ex will das überhaupt nicht obwohl unser Sohn ihn ständig fragt. Kann ich beim Jugendamt regeln lassen das er den kleinen alle 2 Wochen zu sich nimmt?

Beitrag von cracker 20.04.10 - 11:54 Uhr

Hi. Also ich würde nichts regeln lassen, wenn der Gegenpart nicht will. Es geht primär um das Wohl des Kindes und wenn da einem Teil etwas vorgeschrieben wird, so berechtigt es auch ist, wird das Kind drunter leiden. Es ist eine Schande, dass er sich so quer stellt.

Beitrag von petra1982 20.04.10 - 11:56 Uhr

Zwingen kannst du Ihn nicht, wieso will er dies denn nicht?

Beitrag von bea26sch 20.04.10 - 12:06 Uhr

Ich weiß nicht warum er das nicht will, ich denke weil ihm das zu anstrengend ist und seine Freundin das nicht will (die muß er immer erst fragen)
Mir tut nur unser Sohn so leid, der ist so gerne bei ihm

Beitrag von petra1982 20.04.10 - 12:11 Uhr

Er fragt seine Freundin ? Oh man

Mein Mann hätte da zu mir gesagt schau du dann wo du schläfst....Mir tut euer sohn auch leid, aber der braucht feste zeiten nicht mal da und dann wieder da..Lass das regeln das er Ihn wenigstens Samstag oder Sonntags von Morgens bis abends hat und mehr eben nicht.....erstmal er wird es mal bereuen das er so gehandelt hat

Beitrag von bea26sch 20.04.10 - 12:20 Uhr

ja ich denke auch das er das mal bereuen wird. dein mann scheint ja auch so egoistisch zu sein. mein ex hat ihn vor ein paar wochen mal wieder von samstag bis sonntag gehabt und hat ihn dann sonntags um 10 wieder gebracht weil er schon seit 6 wach war und mein ex noch total müde...

Beitrag von petra1982 20.04.10 - 12:26 Uhr

Ne aber es sind eben seine Kinder und die hat er eben und ich als Neue muss damit klarkommen oder gehen...Man weiss es ja vorher das der Partner Ex Frau und Kinder hat. Ich wusste dies als ich meinen Mann kennengelernt habe :-) Und auch seine Kinder sind ab 7 wach so sind Kinder nun mal wusste dein Ex dies nicht? Du arme wirklich mit sowas muss man sich rumärgern. Er soll doch froh sein das du den Umgang förderst

Beitrag von parzifal 21.04.10 - 09:34 Uhr

Sind 3x3 Stunden die Woche an festen Tagen keine festen Zeiten?

Beitrag von winnie_windelchen 21.04.10 - 19:19 Uhr

Seh ich auch so. Wenn ich überleg das meine kleine ihren Dad nur aller 2 Wochen, manchmal auch 3 Wochen für ca. 10 Stunden sieht und jede Zwischenwoche mit ihm für maximal 15 Minuten telefoniert. Ich wär über die 9 Stunden wöchentlich also glücklich.

Auch Linchen frägt ob sie nicht mal wieder beim papa übernachten kann aber wenns halt nicht geht, gehts nicht. Es gibt schließlich auch noch Väter die sich garnicht kümmern.

Beitrag von petra1982 22.04.10 - 11:32 Uhr

Feste Zeiten wo er auch mal dortschläft....Meine Güte die zwei Töchter meines Mannes sind auch manchmal anstrengend, wir bringen sie dann aber nicht heim. sowas sollte man sich eben überlegen und wissen das Kinder anstrengend sein können. Die Mutter kann sich ja auch nicht einfach so aus der Affäre ziehen

Beitrag von stormkite 20.04.10 - 11:57 Uhr

Du kannst alles möglich regeln lassen: aber wenn der Vater das Kind nicht will, will er es nicht, und da kannst du nix machen. Was willst du tun? Kind vor der verschlossenen Haustür abstellen?

Mein Ex hat beschlossen, das er seine Kinder 2 Wochen im Jahr in den Ferien will, nicht länger. Ob ich das gut finde oder nicht, mehr macht er halt nicht.

Merke: Das Leben ist nicht gerecht.

Kite