Wann dem Chef sagen

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von bergle85 20.04.10 - 12:09 Uhr

Hallo zusammen,

ich hab mal ne Frage. wann sollte man dem Chef sagen, dass man schwanger ist?

Und wie ist das, wenn man gekündigt wird und schwanger ist, der Chef es aber noch nicht weiß. Kann man dann trotzdem gekündigt werden oder ist dann schon der besondere Kündigunsschutz für Schwangere gültig??

Lg

Beitrag von mini-sumsum 20.04.10 - 12:13 Uhr

Hi,

wenn du tatsächlich gekündigt wirst, kannst du die SS auch im nachhinein noch verkünden, und somit greift der besondere Kündigungsschutz.

Solange ich KEINEN Job hätte, der in irgendeiner Weise eine Gefahr in der SS darstellt, würde ich es etwa zwischen der 10. und 14. SSW bekannt geben.

Aber letztendlich muss das jeder selber wissen.

Meine erste SS hatte ich in der 8. SSW bekannt gegeben, und dann hatte ich eine FG. Alle haben mich voller Mitleid angeschaut; das wollte ich mir beim nächsten Mal ersparen.

LG
mini-sumsum

Beitrag von myimmortal1977 20.04.10 - 12:15 Uhr

Wenn Du in der SS gekündigt wirst und hast das Unternehmen noch nicht über die SS informiert, hast Du 14 Tage Zeit, dieses nach zu holen. Der AG müsste dann die Kündigung zurück nehmen. Ggf, wenn er sich nicht bereit erklärt, eine Klage vor Gericht einreichen.

Das Gesetz besagt allerdings, dass man es dem AG sofort melden sollte, es passiert allerdings auch nichts, wenn Du es nicht tust. Es ist lediglich eine Empfehlung, damit der AG die Möglichkeit hat, die Mutterschutzrichtlinien einzuhalten.

Ich hatte es in der 6. SSW unserer Geschäftsleitung erzählt, meiner direkten Vorgesetzten allerdings erst in der 13. SSW.

Muss jeder selbst wissen, wie er es handhaben möchte.
Ich glaube, das Groh erzählt es erst nach den "kritischen" 12 Wochen.

LG Janette

Beitrag von tinar81 20.04.10 - 12:21 Uhr

Aus Gründen des bes. Kündigungsgesetzes darf dir nicht mehr gekündigt werden, sobald der AG von der SS weiß, deshalb gilt es so schnell wie möglich dem Chef sagen. Okay, meisst wartet man zumindest die ersten 3 Monate ab - ausser man ist in einem KiGa, KH oder ähnlichem beschäftigt, weil es da wieder anders ist...

Ob man den Schutz schon hat bevor man es sagt weiß ich nicht.

LG Martina

Beitrag von seikon 20.04.10 - 12:39 Uhr

Der besondere Kündigungsschutz greift natürlich erst dann, wenn der Chef von der Schwangerschaft weiss.
Kündigt der AG einem ohne Kenntnis von der Schwangerschaft, dann hat der AN 14 Tage nach Zugang der schriftlichen Kündigung Zeit, dem AG die Schwangerschaft noch mit zu teilen, bzw. 3 Wochen ab zugang der schriftlichen Kündigung um Kündigungsschutzklage vor dem ARbeitsgericht zu erheben. Die Kündigung wäre im Falle einer Schwangerschaft dann ungültig.

Die 14 Tage Frist kann aber auch noch nach länger als 14 Tagen greifen.

Wird z.B. eine Arbeitnehmerin gekündigt und erfährt erst 4 Wochen nach der Kündigung von ihrer Schwangerschaft, dann kann sie die Schwangerschaft dem Ag noch mitteilen, auch wenn die 14 Tage schon rum sind. Die Kündigung wäre dann auch unwirksam. Voraussetzung hierfür ist, dass die Schwangerschaft zum Zeitpunkt der Kündigung schon bestand, die Frau tatsächlich erst zu so einem späten Zeitpunkt Kenntnis von der Schwangerschaft erhalten hat und die Schwangerschaft dann UNVERZÜGLICH (also nicht innerhalb von 14 Tagen, sondern innerhalb von 1-3 Tagen) dem AG mitteilt.

Beitrag von manavgat 20.04.10 - 13:01 Uhr

Du musst gar nicht sagen, dass Du schwanger bist. Notfalls teilst Du es nach der Geburt mit.

Allerdings sieht man vorher. Ich würde mich erst dann outen, wenn es klar und für alle zu sehen ist. Das gibt weniger Stress.

Solltest Du gekündigt werden, musst Du es dem AG umgehend schriftlich! mitteilen, damit der Kündigungsschutz greift.

Gruß

Manavgat