weiß nicht mehr weiter..... baby 9 wochen alt

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von nine85 20.04.10 - 12:11 Uhr

Hallo zusammen.
Ich weiß nicht mehr weiter. Vllt könnt ihr mir ja noch tips geben???
mein sohn ist jetzt 9 wochen alt und seid er auf der welt ist haben wir große probleme mit ihm was den stuhlgang angeht. er bekommt die flasche (Pre Nahrung).
Es wird von mal zu mal schlimmer mit dem stuhlgang. beim letzten mal waren es 4 tage auseinander bis er stuhl hatte (der war aber auch so dermaßen fest das er richtig schmerzen hatte. Nun sind wieder 4 tage rum und es ist nix in der windel. er schreit nur noch wegen schmerzen, aber die ärzte hier (habe jetzt schon 5 ärzte aufgesucht) meinen es sei alles ok mit ihm (dabei hat sich keiner das mal genauer angesehen bei ihm, trotz bitten)
Wir haben jetzt schon die milch in fencheltee angemischt,
zäpfchen
massieren
turnen
kaltgepresstes olivenöl in milch
wärme
baden und und ausprobiert. nix hilft.

Mein schwiegervater hatte Morbus Hirschsprung (falls das einem was sagt)
ich weiß nicht ob es vererbbar ist und im internet finde ich nix wirklich darüber.
Meine ärzte nehmen mich nicht ernst und mein armes baby schreit sich die seele aus dem leib und lässt sich nur noch von mir beruhigen.

Bitte helft mir und meinem kleinen schatz.

GLG und danke

Beitrag von elfenfeesarah 20.04.10 - 12:14 Uhr

Hallo,

probier doch mal milchzucker im fenchel-tee, das hat bei meiner tochter damals geholfen, so 2 TL pro Flasche.

Lg

Sarah

Beitrag von lifeline0815 20.04.10 - 12:19 Uhr

Hallo du,

das leidige Thema fester Stuhlgang kenne ich leider nur zu gut. hatten meine beiden auch.

Probier bitte mal ne andere Milch.

Wir haben dann immer auf die Aptamil Comfort gewechselt und ab da war alles supi.

Probier es einfach mal aus.

LG
Sandra

Beitrag von missypepermint 20.04.10 - 12:30 Uhr

bei meinen hat Fiebermessen geholfen.. oder Carum Carvi Kümmelzäpfchen...

Ansonsten mal ne andere Milch probieren, oder wirklich Milchzucker...

alles Liebe!

Beitrag von luzie71 20.04.10 - 13:12 Uhr

Meine beiden hatten das auch ganz schlimm und ich habe dann Aptamil Comfort genommen. Hat bei uns sehr gut geholfen, dauerte allerdings so zwei tage bis es besser wurde. Ich habe auch jede Flasche mit Fenscheltee gemacht und Sab Simblex mit rein. Alles in allem war es dann wirklich besser... Ach ja und Kümmelzäpfchen gab es auch gelegentlich.
Lg,luzie

Beitrag von myimmortal1977 20.04.10 - 16:06 Uhr

Das ist normal! Du solltest auf jeden Fall genauestens auf die Mengenangabe des Pulvers achten. Wenn da drauf steht gestrichene Löffel, keine gehäuften Löffel in die Flasche machen.

Flüssigkeit zwischen durch reichen. Aber nicht zu viel. Tee und Wasser sollte kein Milchersatz werden.

Oder ggf. das Pulver wechseln.

Länger als 5 Tage sollte der Ausfall des Stuhlgangs bei einem Flaschenkind aber nicht dauern.

LG Janette

Beitrag von casandra25 20.04.10 - 16:40 Uhr

Hallo,


ich würde sagen die Nahrung wechseln,... hatten wir auch sind von Humana auf Milumil umgestiegen danach war es viel besser,...

Beitrag von bienemaja1979 20.04.10 - 22:04 Uhr

Hallo,
ich würde auch sagen: Nahrung wechseln.
Probier noch eine andere Pre-Milch, wird es dann auch nicht besser, dann probier mal Sojamilch(gibt es von Humana,Beba,Aptamil).
Meine Lya hatte das immer von normaler Milch. Im ersten Lebensjahr hat sie von der Flaschenmilch nur gebrochen. Als wir dann auf Kuhmilch umstellen sollten, kam auch noch so eine arge Verstopfung dazu, dass selbst Movicol nicht half und wir ständig Einläufe machen mussten.
Hatte dann auf Sojamilch umgestellt und gleich am nächsten Tag war alles gut.
Probier es aus und vielleicht nochmal einen anderen KIA befragen.
LG
Maja

Beitrag von phifa2003 21.04.10 - 20:03 Uhr

hi,
wir haben die beba von nestle und die ist super bekömmlich, zwar teuer, aber empfehlenswert.
ansonsten kümmelzäpfchen zur not mehrmals am tag, wir mussten auch eine gewisse zeit die kümmelzäpfchen geben und lass dir nicht erzählen, der darm gewöhnt sich dran!!! meine hat die wochenlang bekommen und kann jetzt trotzdem ohne kacken. lefax und tee haben bei uns nicht geholfen. wenn unsere 1,5 tage kein stuhlgang hatte, gibt es ein zäpfchen. nach 4 tagen ist der stuhl zu fest, da kann selbst ich nicht ohne hilfe.
bei uns ging das etwa 2,5 mon und dann war schluss.
lg u gute bess