Nach 13 Tagen verspätung traf unser Bastian dann doch ein

Archiv des urbia-Forums Geburtsberichte.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburtsberichte

Herzlichen Glückwunsch zur Geburt! Egal ob spontan, mit Einleitung oder Kaiserschnitt, im Wasser oder in der Hocke - hier sind alle Geburtsberichte willkommen!

Beitrag von babybibi 20.04.10 - 12:22 Uhr

Unser kleiner ist heute 3 Tage alt und hatte sich ordentlich verspätet!!!

Der errechnete ET war am 04.04.2010 gewesen,aber wie es so sein sollte,wollte unser kleiner nicht:-(!

Dabei wäre so ein Oster-#hasi sicherlich toll gewesen :-D

Nunja..die tage vergingen und nichts tat sich!Am 10 Tag der Überschreitung sollte ich zur Einleitung ins Krankenhaus,doch da sie kein Zimmer mehr hatten sollte ich einen Tag später wieder kommen #schock

Also wieder eine Schlaflose nacht gehabt vor Aufregung:-(...Am nächsten morgen wollte ich dann um halb 8 los fahren...Aber da stand dann Plötzlich ein Abschlepper und hob mein Auto an #schwitz..Ich dahin so schnell es ging "hatte tasche+Mutterpass im Kofferraum"...Und fragte warum ich Abgeschleppt werde#kratz..Angeblich solle ich jemanden Behindert haben #klatsch

Naja auto war weg,ich total aufgelöst!!!#zitter Rief meinen Vater an,meine Schwester & meine Mutter,aber alle nunmal auf arbeit!Mein freund besitzt weder Auto noch Führerschein!Zum glück kam dann meine Schwester,denn ich musste ja schließlich zur Einleitung ins Krankenhaus!!!

Da angekommen wurde ich erstmal ans CTG angeschlossen,mein kleiner hatte einen Herzschlag von 190 gehabt #schock viiiieeeel zu hoch,erst mal runter kommen angesagt!Dan legten sie später eine Tablette,aber es tat sich nichts,nur die std liegen war echt doof!!!Mittags beim CTG auch nichts,abends bei der nächsten Tablette tat das Einlegen und Abtasten vom Muttermund extrem weh #heul...Aber laut arzt hat sich nichts geöffnet!!!Am nächsten morgen das selbe spielchen,nur es war noch schmerzhafter als sonst gewesen...

Ich weigerte mich deshalb am Nachmittag mir noch eine Tabletten legen zu lassen.Der Schleimpropf ging ab,aber keine wehen laut CTG!

Ich fragte daraufhin nach einem Kaiserschnitt!Schließlich hätte der eh am nächsten Tag gemacht werden sollen,da es Tag 13 war...Höchster alarm!!!

Die Hebammen waren aber so unfreundlich zu mir das die eine nur meinte...Boah wieso sind sie so scharf auf einen Kaiserschnitt?#klatsch

Nunja,termin bekam ich dann für 10 uhr morgens!Mein Freund,meine Mutter,Vater und Schwester waren alle da..Und ich hatte auch keine angst!

Mir wurde dann die Sektio gelegt,merkte garnichts!Später durfte dann auch mein Freund zu mir rein in den Op...Ich schaute ihn an und wollte grade was sagen,..Doch da meinte die Anähstesistin nur,sie haben angefangen...Ich wollt aber indem moment sagen "Ich will nicht wissen wann die anfangen" #klatsch#rofl

Um 10:58 #schock ich hörte einen schrei...Ich dachte nur,ist das mein Baby oder hast du dich nur verhört?!#kratz Doch dann wieder einer und sie gaben mir denn kleinen auf die Brust #huepf ich war so überwältigt,da ich ihn aber nicht halten konnte gaben sie ihm meinem Freund aufn arm,so dass wir beide ihn anschauen konnten!!!

So ein wunder,dacht ich nur,da es aber im Op zu kalt für denn kleinen war brachten sie meinen Freund+unseren Sohn in den Kreissaal,ich folgte dann eine std später denn beiden!!!

Es dauerte was länger,da ich leider etwas viel Blut verlor und auch leider die letzten 3 Schichten merkte die zugenäht werden mussten #zitter

Es war zwar keine Traumhafte geburt,aber ich bin so unheimlich froh endlich meinen Sohn bei mir zu haben!

Seit gestern sind wir aus dem Krankenhaus zurück...Am 17.04.2010 kam unser Sohn bastian um 10:58 zur welt wog 3870g hatte einen KU von 36,5cm gehabt und war sage und schweige 54 cm groß :-D

2 Tage hielt ich es in diesem Krankenhaus noch aus,aber dann entließ ich mich selbst,ich konnte bereits wieder laufen am abend nach der Op und am nächsten Tag war ich bereits auch im Park vom Krankenhaus gewesen...Aber die Hebammen+Krankenschwestern waren so unheimlich frech,ich musste ewig auf das #flasche warten,bekam keine hilfestellung und das trotz Kaiserschnitts...Also konnte ich genau so gut nach Hause,hier habe ich wenigstens mehr hilfe an meiner seite!!!

Beitrag von nicole-damian 20.04.10 - 17:18 Uhr

huhu

ist ja nicht so toll gelaufen aber die hauptsache ist doch das der kleine putzmunter auf die welt kam egal auf welchem weg..

und ich kenne das auch diese unfreundlichen leute im KH..grr aber wenn ich mein schätzchen anschaute dann war das vergessen und wir sind auch nach 2 tagen nachhaue..

aber erstmal herzlichen glückwunsch und schöne kennenlernzeit..

lg nicole

Beitrag von marion0689 20.04.10 - 23:00 Uhr

Herzlichen Glückwunsch erstmal!!!

Lief ja nicht alles sooo gut, aber das Ergebnis zählt!!

Das mit den Schwester im KH hab ich selber genauso erlebt, und hab mir sagen lassen, dass wohl die meisten Mamas, die noch recht jung sind, so ruppig behandelt werden.
Bin ja selber genauso alt wie du und hab manchmal auch gedacht, ich sei im falschen Film.

Liebe Grüße!!