Es wird wirklich ein kaiserschnitt :( Wie klappt es mit dem Stillen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sarie. 20.04.10 - 12:24 Uhr


Hallo Ihr lieben Kugelis!

Am Freitag ist es soweit, unser Baby wird per Kaiserschnitt geholt -.-
Der Kleine ist einfach ein Rebell und will sich nicht in Steißlage begeben.
Er liegt quer und hält das wohl auch für gut so, seit der 24. SSW.
Ich bin ein bisschen enttäuscht und es tut mir so Leid den Kleinen einfach raus reißen zu lassen :(
Ich hatte mir gewünscht, dass er sich alleine auf den Weg machen würde.
Aber im Krankenhaus glauben sie, dass das Risiko zu hoch ist, dass die Gebärmutter reißt oder er sich die Nabelschnur abquetscht, wenn es von alleine losgeht.

Naja ich hoffe alles geht gut und das es das richtige für unseren Jungen ist.

Wir haben immer noch keinen Namen und jetzt wird es wirklich knapp.. Das ist vielleicht noch das schlimmste.. vielleicht wird der arme Junge namenlos bleiben..

Wisst ihr wie das mit dem Milcheinschuss ist? Wie lange dauert das bei einem Kaiserschnitt und wann kommt das Kolostrum? Wie lange hält das Kolostrum und muss unser armer Junge verhungern, wenn der Milcheinschuss auf sich warten lässt? Ich möchte unbedingt, dass es mit dem Stillen klappt und mache mir Sorgen, dass man uns Milchpulverzeugs andreht oder der arme Kleine dieses Glukose-Zeugs trinken muss.

Freue mich auf eure Antworten!

Alles Liebe

Sarie + #ei 38+3

Beitrag von mupfel-83 20.04.10 - 12:27 Uhr

wieso will er sich nicht in steißlage bewegen.... oder meinst schädellage?

Beitrag von sarie. 20.04.10 - 12:28 Uhr

Ja -.-
Ich meine Schädellage *g*
Köpfchen nach unten.. also..

Beitrag von 4kids. 20.04.10 - 12:28 Uhr

Ich hatte einen WKS und Stille heute noch mit 14 Monaten.
Alles lief super, ein KS ist nicht so schlim wie es hier oft dargestellt wird.

Auch hatte ich den Milcheinschuss 6 Stunden nach dem KS.

LG

Beitrag von dianab76 20.04.10 - 12:28 Uhr

Hallo liebe Sarie,

ich hoffe ich kann dir etwas deine sorgen nehmen. Mein 2 sohn wurde auch ein KS weil sich meine symphyse gelockert hat.
nach dem kaiserschnitt konnte ich direkt anlegen. hat super geklappt. bis er 10monate alt war. ich wünsche dir alles gute

Beitrag von conny82 20.04.10 - 12:29 Uhr

hallo sarie,

das mit dem kaiserschnitt tut mir leid !
bei mir war das erste ein not-kaiserschnitt, überhaupt nicht geplant und garnicht mit gerechnet.

naja letztlich auch noch unter vollnarkose, aber es ging alles gut und nein dein kleiner wird nicht verhungern. ich hatte am nächsten tag milcheinschuss und habe meinen süßen 6 monate voll gestillt und bis zum 10 monat langsam abgestillt. ging prima ! das wird schon, wirst sehen, die natur meistert so vieles!

alles alles gute, hauptsache die maus ist gesund.

lg conny mit ben an der hand und böhnchen im bauch 8+6

Beitrag von elmala 20.04.10 - 12:29 Uhr

mach dir keine panik!!!

dein sohn wird dir sobald es geht angelegt!!! simon war auch ein ks und ich hatte so viel milch das ich die ganze statio ernähren hätte können!!! die schwestern haben sich zu meinem leid (ich dacht meine brust explodiert irgendwann, und es tat sooo weh) drüber gelacht :-)!!!

das wird schon! versuch dir nicht so viele gedanken zu machen, denn um so schwieriger kann es werden! ich habe mir immer gesagt, wenn es nicht klappt, dann gibt es alternativen. hab mir da keine sorgen gemacht! und das war auch gut so!!!

alles gute dir!!!

lg elli

Beitrag von phini84 20.04.10 - 12:29 Uhr

Also als erstes musst du dich locker machen! Beim Stillen spielt die Psyche nämlcih ne ganz große Rolle!

Kann dir nur von meiner Freundin berichten, die hat vor 4 Wochen nach 18 Stunden Wehen per Notsectio entbunden und die hatte null Probleme mit dem Stillen. Das klappt genauso wie bei einer Spontanentbindung, is ja nix anderes. Die Placenta is weg und das is für das Oxytocin was für die Milchbildung zuständig is relevant. Das hat NIX mit Kaiserschnitt oder nicht zu tun.

Liebe Grüße,
Phini, ET-11

Beitrag von catch-up 20.04.10 - 12:30 Uhr

Aaaaaaaaach, son Kaiserschnitt ist doch kein Weltuntergang! Wat muss, muss eben! #pro