Bescheuerte Nachbarn!!*Silopo*

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von katha89 20.04.10 - 13:44 Uhr

Hey.
Ich muss erstmal meinen Ärger rauslassen!

Da stand doch heute tatsächlich das Jugendamt vor der Tür und hat gesagt sie wollen mal nach dem rechten schauen,sie hätten wohl ne anonyme Mail bekommen.
Da hat sie mir vorgelesen was drin steht.
Undzwar folgendes: ..die Kinder sind nur am schreien.Vorallem Nachts.Das dauert auch gerne mal 30-60 Minuten.Ich mache mir sorgen.Ich will zwar niemanden verpetzen oder so,aber ich habe selber eine Tochter und ich möchte das es den Kindern gut geht..!

Da wusste ich sofort das es die Nachbarn von oben sind.
HALLO?? Es sind 2 9Wochen alte Baby´s,die werden ja wohl nochmal weinen dürfen.Und grade nachts,wenn sie hunger haben.Ist doch klar das man erstmal ne Flasche vorbereiten muss..Und jetzt haben sie auch grad nen wachstums schub da weinen sie schonmal öfter.
Ihre Tochter ist jetzt 6 Monate,die hat das doch auch schon hinter sich..
Ich versteh solche Leute nicht die immer gleich das Jugendamt einschalten müssen!!
Ich bin grad so sauer :-[

Sorry für´s #bla aber das musste mal raus..

Beitrag von kleiner-gruener-hase 20.04.10 - 13:47 Uhr

Und was hat das JA gesagt?

Ich kann schon verstehen dass du sauer bist, aber lieber einmal mehr hingeschaut als einmal zu wenig, oder? Deine Nachbarin hätte vielleicht zuerst mal dich drauf ansprechen sollen, aber generell finde ich es gut wenn Leute so aufmerksam sind.

Beitrag von katha89 20.04.10 - 13:50 Uhr

Die gute Frau hat gesagt das der Besuch überflüßig war.
Den beiden kurzen gehts gut.

Ja das mein ich aber auch mal das sie erstmal mich hätte fragen können!

Beitrag von kleiner-gruener-hase 20.04.10 - 13:57 Uhr

Na siehste, ein Grund mehr um sicher zu sein dass es deinen Zwergen an nichts fehlt.

Mein nächster Weg wäre an deiner Stelle eine Etage höher... #schein

Beitrag von jenx 20.04.10 - 14:11 Uhr

Klar kann ich verstehen, dass du dich gerade ärgerst...ist halt total peinlich. Aber...sieh es mal so. Was hätte sie dich fragen sollen? Entschuldigen Sie, aber mißhandeln Sie gerade Ihre Babys? Und du hättest dann JA gesagt, wenn es so wäre? ;-)

Ich finde, der Text, den die Frau vom JA vorgelesen hat, zeigt, dass sie es nicht böse gemeint hat, dich nicht denunzieren wollte, weil der Lärm sie nervt, sondern weil sie sich aufrichtige Sorgen um deine Kleinen macht.

Unsere Nachbarin kam damals, als ich zur Geburt unserer Tochter ins KH musste und unser Sohn (damals 19 M) mit unseren Schwiegis bei uns bleiben sollte todesmutig runter. Der Kurze hatte ne halbe Stunde nach Mama und Papa gekreischt und sie hatte Angst, dass er vll. alleine zu Hause ist. Ich fand das wahnsinnig mutig von ihr! Und auch einen Anruf beim JA hätte ich ihr nicht übel genommen...

LG
Jenny mit Jamie, Julie und Henri, die sich sowieso wundert, warum nicht ständig jemand das JA zu uns schickt #schein

Beitrag von zelania 20.04.10 - 13:48 Uhr

#schock#schock#schock#schock

Also ganz ehrlich stell deine Nachbarin mal zur rede und frage sie mal was das soll!Ich würde mir das nicht gefallen lassen also manche haben echt den großen knall noch nicht gehört.#augen#augen
Ich kenne sowas und da wo es wirklich nötig ist greift niemand ein!



Alles gute und hau da mal aufn putz#klee



LG Zelania+Jill Lucy 8 Monate#verliebt

Beitrag von lady.vampire 20.04.10 - 13:53 Uhr

Sei doch lieber froh, dass

a) ein Nachbar lieber reagiert anstatt wegzusehen/-hören und

b)das Jugendamt so schnell reagiert.

Wenn dann ein misshandeltes Baby zu spät gefunden wird o. Ä. wird wieder geschrien, warum alle weggeschaut haben...

Die Leute machen sich doch nur Sorgen, niemand kann durch Wände sehen um zu wissen, warum sie schreien.

Ist doch nix persönliches:-)

LG

Beitrag von katha89 20.04.10 - 13:56 Uhr

Ganz genau,sie kann nicht durch wände sehen/hören.Aus diesem grund hätte sie doch erstmal zu mir kommen können!

SIE hätte das Jugendamt nötig!
Die beiden herzeln nach belieben wärend das Kind mit im Schlafzimmer ist und schreit!!Und wenn die das schreien stört wird der raum gewechselt und weitergemacht und das kind bleibt da liegen und schreit sich die seele aus´m leib!
Sowas darf nich sein..

Beitrag von lady.vampire 20.04.10 - 14:02 Uhr

Na was würde denn eine Nachfrage bei jemandem bringen, der WIRKLICH sein Kind misshandelt? Das er sagt "Was, die nacht um 3? Ach ja, genau, da hab ich den Bastard ordentlich verprügelt"?

Ich würde auch eher das JA informieren statt meine Zeit zu vergeuden. Wer gibt schon Mißhandlung zu? Die haben doch jetzt gesehen, dass alles ok ist, prima.

Und wenn du die Umstände wirklich so genau kennst hast du doch hoffentlich deinerseits die Mitarbeiter darüber informiert? Oder sie zumindest mal angesprochen, so wie du das hier verlangst?

Beitrag von supikee 20.04.10 - 14:27 Uhr

#pro

Beitrag von yasmin2101 20.04.10 - 13:59 Uhr

Ach du scheiße und jetzt???#schock
Was haben die gesagt? Sind die einfach wieder gegangen??
Also ich würde den Nachbarn ja was erzählen!!!

LG
Yasmin + Dina *23.11.2009

Beitrag von katha89 20.04.10 - 14:02 Uhr

naja,sie hat sich erstma die wohnung angeguckt und die beiden kleinen angeguckt,dann hat se mir erzählt wieso se da is und mir aus der mail vorgelesen die sie bekommen hat und war dann der meinung das das alles unnötig gewesen sei. den kurzen gehts gut.

aber ich finds echt ne frechheit.
wenn sie nachher nachhaus kommt werd ich sie auch fragen was das sollte!

Beitrag von miau2 20.04.10 - 14:02 Uhr

Hi,
wenn ich Babys über/neben mir habe, die nachts immer wieder 30-60 Minuten schreien würde ich mir auch Gedanken machen.

"die immer gleich"...woher weißt du das? Hattest du die Situation schon mal?

Vielleicht haben die sich schlicht und einfach Sorgen gemacht und dann sicherheitshalber den Weg gewählt. Vielleicht waren sie es leid, in unschöner Regelmäßigkeit in der Zeitung von Misshandlungen zu lesen und wollten nicht zu den Nachbarn gehören, die dann gegenüber RTL & Co. mit ernster Miene sagen, dass sie nie irgend etwas gehört hätten.

Vielleicht hatten sie auch hier im Forum berichtet, dass über/unter/neben ihr immer wieder Babys nachts für 30-60 Minuten weinen würden und bekamen dann hier einen aufs Deckel, weil sie nicht schon längst das JA eingeschaltet hätten.

Vielleicht...

Wenn du weißt, wer es ist such doch das Gespräch. Vielleicht weniger mit einem "ich bin sauer" als mit dem Gedanken "die wollten meinen Babys nur helfen".

Viele Grüße
miau2

Beitrag von katha89 20.04.10 - 14:09 Uhr

Woher ich weiss das die es sind?
Die wohnen über uns und man hört alles was n bissl lauter is und das sind die einzigen hier im haus die sonst noch n kind haben!

Ja hilfe is ja schön und gut,aber wieso glech des JA? Man kann doch auch erstma persönlich fragen.Also ich würde des so machen!!
Ich denke mal das das keiner so toll findet,wenn aufeinma das JA vor der Tür steht weil die ne mail bekommen haben das es den kiddies nich gut geht,oder?

Beitrag von miau2 20.04.10 - 18:50 Uhr

Sicher findet es niemand toll. Aber es ist halt auch nicht jedermanns Sache, jemanden persönlich zur Rede zu stellen bei so einem heiklen Thema.

Du hast das ja sicher bei deinen Nachbarn schon gemacht, nachdem was du so erzählst über die. Vielleicht sind die einfach nicht ganz so selbstbewusst wie du und haben deshalb den auch nicht falschen Weg über das Amt gewählt.

Beitrag von canadia.und.baby. 20.04.10 - 14:18 Uhr

Dieses JA scheint ja immerhin zu reagieren, während andere warten bis es zu spät ist!!

Beitrag von jenx 20.04.10 - 14:20 Uhr

Also ich habe selber drei Kinder, das jüngste knapp 9 Wochen. Und ich kann mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass du so lange benötigst um eine Flasche fertig zu machen! 30-60 Minuten? Und wenn meine einen Wachstumsschub hatten, trug ich sie auf dem Arm rum, dann weinen sie auch nicht 30-60 Minuten... Ich bin beim dritten echt abgehärtet...aber das erscheint mir einfach zu lang. Übertreibt sie? Oder wechseln sich die beiden Kurzen mit heulen ab, so dass es wie "Dauergeschrei" klingt? Wie auch immer, ich würde mit beiden im Handgepäck hoch gehen und mit ihr reden.

Ich glaube, die Frau hat einfach Angst, dass du mit den zwei Kindern überfordert bist (was ja auch kein Wunder wäre, Zwillies in dem Alter sind hart!). Sie meinte das sicher nicht böse! Nicht jedes Kind weint so viel. Wenn sie ein ruhiges Kind hat, dann muss ihr das viele Schreien bei gleich zwei viel weinenden Kindern natürlich immens viel vorkommen. Klar, dass sie dann am Rad dreht ;-)

LG
Jenny mit Jamie, Julie und Henri

Beitrag von katha89 20.04.10 - 14:26 Uhr

Ja na sicher übertreibt sie!Wer lässt sein Kind schon ne stunde lang irgendwo liegen und schreien??Auch wenn ich jung bin,mach ich des nich!
Ausserdem hatte ich schonmal den kontakt mit dem JA gesucht,wegen ner Familienhilfe und selbst da wurde gesagt das es im moment nicht nötig ist.Also überfordert bin ich nicht.
Und das ne flasche zubereiten keine halbe stunde dauert ist ja wohl klar.
und es sind halt 2 kinder,und wenn die zur gleichen zeit hunger haben,ist das geschreie auch schonmal ein bissl mehr.aber jedes kind weint doch mal.es ist ja nun nich so das sie sich die seele aus´m leib schreien!

Jeder hat ne andere meinung dazu,und meine ist das es übertrieben war gleich das JA einzuschalten!

Beitrag von jenx 20.04.10 - 14:38 Uhr

Hmm, das sie übertreibt hast du leider nicht geschrieben... Ob du jung bist oder nicht, tut doch gar nichts zur Sache.

Flaschen kannst du doch auch vorher schon vorbereiten, du weißt doch ungefähr, wann sie hunger bekommen, oder nicht?

Darum geht es aber doch gar nicht. Du bist mit Zwillingen viel abgehärteter, als viele Einzelkindmamis. Da kommt es echt vor, dass sie so gut organisiert sind, weil sie ewig viel Zeit haben, dass das Kind nur kurz aufschluchzt und schon die vorbereitete Flasche im Mund hat. Und wenn es meckert wird es rumgetragen. Das geht mit einem Kind, aber nicht mit mehreren. Unser Großer hat auch eigentlich nie geschrien, weil ich immer schon vorgesorgt hatte. Nr. 2 und erst recht Nr. 3 schreien auch viel mehr, weil ich gar nicht die Zeit habe, so schnell zu reagieren und so viel einzuwirken oder vorzubereiten. Das schockiert auch manche Einzelkindmamas. Insofern kann ich verstehen, dass es für deine Nachbarin, die ja nunmal nur ein Kind hat, bedrohlich klingt und du verständnislos reagierst, weil du es gar nicht anders kannst und kennst. Aber du solltest eben auch ihre Seite mal betrachten.

Sie wollte dir ja offensichtlich nichts böses! Also warum es krumm nehmen?

Sie hat sich wahrscheinlich nicht getraut, dich direkt anzusprechen. Und ganz ehrlich...so unwirsch, wie du hier auftrittst, kann ich das ein wenig verstehen #zitter

Jenny

Beitrag von brille09 20.04.10 - 14:30 Uhr

Ich finde das Verhalten der Nachbarn sehr richtig. Lieber schaut das JA einmal zu oft vorbei und alles ist in Ordnung. Dann werden sie dich sicher auch in Ruhe lassen. Aber wenn dann Kinder an Verwahrlosung sterben, dann wird wieder laut geschrien: "Und keiner hat was getan!" Ganz ehrlich, ich hab auch so ein Schreibaby als Nachbarn und ich hab mir oft überlegt, ob ich nicht mal das JA einschalte. Wenn irgendwas passiert wäre, ich würd mir ewig Vorwürfe machen und ich müsste damit leben, den Tod eines Kindes mit verschuldet zu haben. Deshalb denke ich, dass deine Nachbarn absolut das Recht haben, das JA zu verständigen. Es ist ihr Leben!