Guckt euch das mal an Pferd abgemagert

Archiv des urbia-Forums Mein Tier & ich.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Mein Tier & ich

Welches Haustier passt zu unserer Familie? Wie oft muss ein Hund geimpft werden? Woher bekommen wir Rennmäuse? Tierliebhaber finden in diesem Forum Antworten auf alle Fragen rund um die Tierhaltung. Achtung: Über unser Forum dürfen keine Tiere weitergegeben werden.

Beitrag von salem82 20.04.10 - 13:51 Uhr

Hi,

hab ich gerade gefunden:


http://www.dhd24.com/extra/pferde-anzeiger/pferdemarkt/pferde/hannoveraner/anzid_72170933.html#


Aber ich kann mir nicht vorstellen das die da nichts machen.

Ich wohne da ja "fast" (ca.30 km) in der Nähe, und würde da echt mal vorbei gucken.

Lg

Beitrag von sauer183 20.04.10 - 13:58 Uhr

Worauf wartest Du??

Ich würde sofort hin fahren, Polizei und Vet. Amt informieren!

Viel Glück!

Gruß NAdine

Beitrag von asira 20.04.10 - 14:01 Uhr

Ich hab auch schon überlegt, mir das mal anzusehen!
Aber im Moment habe ich kein Auto!
Ich habe auch vor 2 Wochen ein abgemagertes Pony übernommen.... Das sah (sieht) auch so aus... :-(
Was mich wundert ist, das das Pferd auf einer großen Weide zu stehen scheint?! Dann könnten es ja eigentlich nur die Zähne sein, die nicht in Ordnung sind.....
Aber ich denke, bis der Tierschutz was tun kann, vergeht sicher noch mal viel Zeit....
LG
asira

Beitrag von petra1982 20.04.10 - 14:36 Uhr

Egal warum es so aussieht, die besitzer scheinen sich null zu kümmern.

Beitrag von asira 20.04.10 - 19:02 Uhr

Aber davon würd ich mir aber selber ein Bild machen wollen! Ich schrieb ja schon, das ich im Moment auch so ein Klappergestell bei mir stehen habe! Ich würde wollen, das die Leute mich erst fragen, bevor sie mir die Polizei auf den Hals hetzen #zitter Leider steht es ja an meinem Pferd nicht dran, das ich es erst seit 2 Wochen habe!
LG

Beitrag von salem82 20.04.10 - 19:12 Uhr

Na du kommst doch aus BHV!!!
Wäre ja besser wenn du fahren würdest.

Ich komme aus Schwanewede und arbeite immer so lange

Beitrag von hundefloh 20.04.10 - 14:15 Uhr

hi
oh gott das ist ja schrecklich
bitte melde dich, falls du helfen konntest.
lg

Beitrag von kimchayenne 20.04.10 - 14:20 Uhr

Hallo,
informiere bitte umgehend die Polizei und das Kreisveterinäramt.
LG KImchayenne

Beitrag von 4kids. 20.04.10 - 14:52 Uhr

Kauf den Gaul doch Frei, steht doch ein Euro da.

Was sollen wir den hier jetzt machen#kratz

Beitrag von petra1982 20.04.10 - 15:00 Uhr

Die Dame die diese Anzeige Inseriert hat ist nicht die Besitzerin. Somit kann sie das Pferd nicht verkaufen, denke mal sie hat es da rein weil das viele Tierfreunde dort lesen werden und man muss glaub einen Preis angeben

Beitrag von sandycheeks 21.04.10 - 12:06 Uhr

Ich glaube es liegt ein Mißverständnis vor. 4kids meinte die Ausgangsposterin soll das Pferd (Gaul, naja der Begriff ist nicht nett und auch nicht nötig, das Tier kann ja nun 1. nichts dafür das es halb verhungert ist und 2. jetzt hier auf Urbia zu sehen ist) kaufen, nicht verkaufen.

Mir stellt sich allerdings auch die Frage was man von dieser Internetplattform aus tun soll?

Wenn ich da um die Ecke wohne dann kann ich den Amtsveterinär verständigen der sich dann hoffentlich der Sache annimmt. Das posten im Internet ist relativ sinnbefreit.

Sich im Internet zu entrüsten ist allerdings einfacher als den Telefonhörer in die Hand zu nehmen und den Amtstierarzt zu kontaktieren.

Beitrag von kathy1980 21.04.10 - 12:49 Uhr

Vor allem kann man auf einer Internetplattform nicht kontrollieren, ob das alles so stimmt!!

Könnte ja auch sein, das da jemand einem Anderen eine auswischen will. Wie schon geschrieben, meine alte Stute sieht im Moment auch so aus, steht aber unter Tierärztlicher Kontrolle. Man kann eben auf einem Bild nicht sehen, woran es liegt und ob es dem Pferd da wirklich schlecht geht!

Beitrag von cloud07 20.04.10 - 15:08 Uhr

Wäre es in meiner nähe würde ich hin fahren, gucken und dann das Vetamt anrufen- polizei und sonst was.

ABER ganz klar erst NACH DEM ich mir ein Bild gemacht habe.
Wer weiß warum das Pferd da steht, und wie alt es ist.

Beitrag von risala 20.04.10 - 15:43 Uhr

Hi,

ganz ehrlich: Wenn stimmt, was dort steht (verdreckter Stall, kein Wasser), dann ist das Vet-amt verpflichtet zu handeln. ABER: Sollte Wasser, ein Unterstand und Futter vorhanden sein, hat das Vet-Amt kaum eine handhabe.

Mal abgesehen davon, dass ich das Bild jetzt nicht sooo schlimm finde (die Hufe z.B. sieht man gar nicht). Und ob das Pferd wirklich erst 17 ist? Ich kenne einen 32jährigen Wallach sowie eine 36jährige Stute, die IMMER top versorgt wurden, spezielles Futter bekamen, Zähne gemacht wurden (soweit noch vorhanden), etc - die sahen auch irgendwann in den 20ern so aus - und der TA sah keinen Grund sie gehen zu lassen. Warum? Blutbild, Lebensfreude, etc waren alsolut ok. Schmerzen hatten die Pferde keine, kraftlos waren sie auch nicht - aber der muskelabbau setzt eben irgendwann ein, wenn nichts mehr getan wird. Und nach dem Winter sahen beide - trotz nächstlicher Aufstallung und eindecken - immer erstmal schlechter aus, als während der Weidezeit! Krank war aber keiner von denen!

Naja, und wie sicher kann jemand von außen sehen, dass ein Pferd eine Hufbeinabsenkung hat? Ich kann das nicht sehen ohne Röntgengerät! Vielleicht hat es auch "nur" eine ausgeheilte Hufrehe und die Hufe sind noch nicht wieder ok?

Der Wallach auf dem Bild hat glänzendes Fell, sieht interessiert aus - die Weide sieht auch nicht übel aus - da habe ich schon schlimmeres gesehen!

Also, hinfahren, eigenes Bild machen, evtl. Besitzer ausfindig machen - und dann handeln.

Gruß
Kim

Beitrag von cherymuffin80 20.04.10 - 15:58 Uhr

Hallo,

naja, wenn man erst Anzeigen schaltet und nicht direkt zum Vet. Amt geht ist einem aber auch nicht mehr zu helfen oder? Was soll das denn?

Ich habe hier auch ein Pferd was fast genauso aussieht und es ist mit Sicherheit nicht verwarlost! Es ist einfach krank und nimmt nicht zu! Dieses Pferd steht unter dauerhafter Tierärztlicher Behandlung und ist soweit fit, es hat, wie das Pferd auf dem Foto, einfach absolut keine Muskeln weil es ebend eine Krankheit hat.
Mir haben deshalb auch schon zig Leute versucht ans Bein zu pinkeln OHNE vorher mal mit mir zu reden!
Naja, das Vet.Amt. kennt meine Tiere eh, da ich sie z.T. gewerblich nutze und da muss man eh nen OK vom Vet.Amt vorlegen!

Fakt ist, ich würde den besitzer erstmal fragen was das Pferd hat! Und sollte dann eine Verwahrlosung vorliegen reicht ein simpler Anruf beim Vet.Amt!

LG

Beitrag von risala 20.04.10 - 16:01 Uhr

Danke!

Endlich jemand, der auch mal kritisch solche Sachen hinterfragt!

Gruß
Kim

Beitrag von windsbraut69 20.04.10 - 16:21 Uhr

Oh ja, dieses Verhalten von selbsternannten Experten und Tierschützern kenne ich gut.

Da wird nicht mal SACHLICH gefragt, sondern angeschissen, ohne die Hintergründe zu kennen.

Was wurde über unsere Pferdehaltung im Dorf schon getratscht "stehen auf einer Weide ohne Gras" (klar, dass im Winter im Auslauf nix wächst...) und wegen unseres rappeldürren 40jährigen Wallachs haben sie ernsthaft das Veterinäramt angerufen...

Wo aber wirklich was im Argen liegt, wird meist weggeschaut...

LG

Beitrag von tragemama 20.04.10 - 17:57 Uhr

Wie wärs gewesen, die Besitzer zu kontaktieren und mal nachzufragen, ob das Pferd evtl. sehr alt, krank, zerriten o.ä. ist?

Andrea

Beitrag von salem82 20.04.10 - 19:06 Uhr

ich habe die anzeige nur gefunden...
hin gefahren bin ich nicht.

wenn am wochenende wenn ich nicht arbeiten muss.

Beitrag von kathy1980 20.04.10 - 22:00 Uhr

Hallo,

vielleicht solltest du erst mal hin fahren und dir selber ein Bild von der Lage machen. Ich habe auch zwei Pferde und unsere Oma sieht auch so aus. Und sie wird gut versorgt, die Zähne sind gemacht und sie ist gesund und fit! Sie sieht jedesmal zum Fellwechsel so aus.
Ich finde es den Besitzern gegenüber unfair, die sich vielleicht wirklich kümmern und die bekommen dann gleich eine Anzeige. Wir haben zum Glück Leute an den Weiden wohnen, die erstmal bei uns selber nachfragen und nicht gleich das Vetamt einschalten. Manchmal gibt es eben dafür auch eine ganz simple Erklärung.
Und an unserer Winterweide wird auch nicht gemistet....Da wird der Mist aus der Hütte raus gemacht aber auf der Wiese bleibt er liegen, die wird im Frühjahr abgezogen und gut ist. Vielleicht ist es da ja genauso.

Fahr hin und guck erstmal selber, manche Leute haben nämlich einfach keine Ahnung und brüllen gleich was raus, was am Ende gar nicht stimmt!

LG Kathy