ich weiß nicht mehr weiter ( partnerschaft)

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von lucacelin 20.04.10 - 13:56 Uhr

hallo
ich bin föllig verzweifelt und hoffe ihr habt gute tipps für mich.
es geht um meinen freund wir sind seit fast fünf jahren zusamm und haben zwei gemeinsame kinder. das problem ist: er kümmert sich nicht um seine kinder er macht nix im haushalt macht nur essen für sich. er hat hobbys und das ist mopet und auto, das ist das einzigste was ihm im kopf so rumschwirrt.
Ihn nervt es wenn er mal windeln muss oder die kinder (nur eines von beiden) mal baden soll oder wenn er sie füttern soll. Er sitzt lieber in der küche raucht und trinkt bier. ich weiß echt nicht mehr weiter er meint ja auch ich sei stinkend faul.
Ich hoffe ihr habt ein paar gute tipps für mich.
lg marie und kidis

Beitrag von mumpelkopf 20.04.10 - 14:00 Uhr

Wow, welch tolles Vorbild.

Raten kann man Dir viel aber bist Du wirklich bereit die Konsequenzen zu ziehen ?

Beitrag von minishakira 20.04.10 - 14:09 Uhr

#schock#schock#schock

1. gerauch wird bei uns drausen
2.getrunken wenn die kinder im bett sind
3.windeln,baden,spielen muss ein vater auch(hast evtl.den falschen?)
4.Haushalt wird geteilt

also ich würde mir das net gefalllen lassen!Wenn du das aber schon immer so akzeptiert hast ?-dann brauchst dich net wundern das er so is.

alles gute

lg kathy

Beitrag von smurfer 20.04.10 - 15:10 Uhr

Wie alt ist dein Partner denn ??? Ich schätze, er hat die Verantwortung, die er seinen Kindern gegenüber hat, noch gar nicht begriffen...
Hau auf den Tisch und mach ihm klar, dass es so nicht weiter geht... und zwar den Kindern zuliebe... Wer Kinder in die Welt setzt, sollte auch die Verantwortung tragen können...

Beitrag von lucacelin 20.04.10 - 16:20 Uhr

er ist eigentlich nie so gewesen erst seit dem die kleine da ist (sieben Monate alt). er ist 25.

Beitrag von smurfer 20.04.10 - 16:36 Uhr

Ja, dann war er sich wohl nicht so ganz im klaren drüber, was es heisst ein Kind zu haben... schade, dass sich manche erst so spät Gedanken drüber machen... Stell ihn zur Rede und sag ihm, dass es so nicht geht...

Beitrag von frieda05 20.04.10 - 17:42 Uhr

" er meint ja auch ich sei stinkend faul. "


...und? Stimmt das?

Du meinst das von ihm, er von Dir. Ist ja klasse. Ich möchte jetzt gerade nicht beschreiben, welches Bild sich in meinem Kopf formiert. Das wäre einfach zuviel Klischee.

Solltest Du ihn das nächste Mal in der verqualmten Küche antreffen, entwende ihm die Zigarette und werfe sie weg. Vorzugsweise in den Tank seines geliebten Mopeds, dann hat sich das gleich mit erledigt (rate hier allerdings zur schnellen Flucht - sonst ist der Vogel auch nocht alleinerziehend und kassiert das Kindergeld alleine - wäre doch blöd ;-). Die Flasche Bier machte sich übrigens gut über dem Scheitel des Faultieres.

So: und nun mal ernst.

Solltest Du nicht in der Lage sein ihn zu einer grundsätzlich anderen Haltung Dir und den Kindern gegenüber umzuerziehen, dann hat sich das Ding auf immer erledigt. Du bist schlappe 21 und jetzt schon unzufrieden. Erwartungsgemäß mußt Du noch ein paar Jährchen. Handlungsbedarf. Erst gesprächshalber und wenn dies nicht fruchtet müßten Taten sprechen. Koffer vor die Tür, oder soetwas in der Art. Mach was - zeitnah. Oder willst Du etwa, daß Deine Kinder mit einem solchen Familienbild aufwachsen?

Und sollte Dein Fraund Recht haben und Du wärest auch ne faule Sau, kehre erst vor Deiner eigenen Tür und beweise ihm das Gegenteil. Es wirft sich nämlich schlecht mit Steinen, wenn man im Glashaus sitzt.

GzG
Irmi