Darf man bei Fingerdurchlässig noch Baden und Schwimmen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von banjogirl-1 20.04.10 - 14:17 Uhr

Hallo
Frage steht oben,schwimmen find ich ja okay bei den Keimen im Wasser,ist das gefährlich,aber darf ich jetzt nicht mehr Baden nur noch Duschen,was würdet ihr tun?
LG Iris

Beitrag von canadia.und.baby. 20.04.10 - 14:22 Uhr

Du darfst sogar schwimmen gehen!

Beitrag von banjogirl-1 20.04.10 - 14:29 Uhr

Oh super danke,für die Nachricht,dann kann ich ja weiterhin schwimmen gehen.

Beitrag von brille09 20.04.10 - 14:25 Uhr

Hallo, nicht die Gebärmutter schützt das Baby vor Infektionen sondern nur und ausschließlich die Fruchtblase. Solange diese intakt ist, besteht keine Infektionsgefahr. Wenn sie nicht mehr intakt ist (Blasensprung), beginnt man nach einer bestimmten Zeit (12 Std. oder so) "antibiotisch abzuschirmen", falls die Geburt nicht schon beginnt. Aber da du ja mit Blasensprung dann eh in der Klinik bist, sagen dir die dann sicher, ob du noch in ne Wanne darfst bzw. ab wann wieder (bei der Geburt). Das haben beide Hebis unabhängig voneinander (sind an 2 verschiedenen KHs) im GVK so erklärt.

Beitrag von banjogirl-1 20.04.10 - 14:30 Uhr

Vielen Dank für die Infos,das ist ja prima
LG Iris

Beitrag von sharlely 20.04.10 - 15:50 Uhr

Geb dir da nur bedingt recht! Normalerweise rät jede Hebamme und jeder FA, davon ab schwimmen zu gehen, wenn der MuMu offen ist. Die Gefahr sich irgendwelche Bakterien einzufangen ist zu groß!

Eine aufsteigende Infektion ist sehr gefährlich, weil dadurch die Fruchtblase platzen kann bzw. eine Infektion kann vorzeitige Wehen auslösen.
Deswegen sollte man in der Schwangerschaft auch bei ner scheinbar harmlosen Blasenentzündung sofort zum FA, weil die Bakterien aufsteigen können.;-)

Hab ich selber erlebt. MuMu fingerdurchlässig (was ich nicht wusste), Infektion eingefangen (woher keine Ahnung, event. auch durchs schwimmen, zumindest war ich das vorher) und vorzeitige Wehen bekommen. Das hieß dann ab der 25 SSW im KH liegen, Wehenhemmer nehmen und hoffen das alles gut geht. Außerdem wurde mein FW untersucht, um festzustellen ob die Infektion ins FW übergegangen ist. Hab halt haufenweise Antibiotikum per Tropf bekommen und ein Desinfektionsmittel für daheim bzw. unterwegs!
Aber wie man sieht, bin ich immer noch schwanger! :-)

Ich würds auf jeden Fall nicht machen, das ist der ganze Stress und die Angst ums Baby, wenn doch was ist, nicht Wert!

LG S.

Beitrag von banjogirl-1 20.04.10 - 19:36 Uhr

Ja okay ,ich nehme deinen Rat an,und dusche dann lieber.
Danke,für deinen Bericht