WW oder abends keine Kh?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von sammy7 20.04.10 - 14:28 Uhr

Hallo,
ich bin bei 127 Kilo angelangt. Bin 1,67m groß und muss unbedingt abnehmen. Bisher ist es an meinem inneren Schweinehund jedesmal gescheitert. Ich weiß auch nicht, ob WW oder abends keine Kh für mich die bessere Entscheidung ist. Ich such bei allem immer die Nachteile und bilde mir ein, es sei nicht mit 2 kleinen Kindern zu schaffen. Habe beides schon ausprobiert. WW 4 Monate lang mit 13 Kilo Abnahme. Abends keine Kh hab ich noch nicht über einen längeren Zeitraum ausprobiert, da mir immer ein Brot oder Nudel dazwischen kamen. #schein
Wenn ich WW machen würde, dann nach dem alten System. Aber ich finde es halt unheimlich nervig und lästig, bei allem was man kocht/isst die Punkte zu berechnen. Was haltet ihr denn für sinnvoller bzw familientauglicher? Wo liegen die Vor.- bzw. Nachteile von Beidem? Womit lässt sich über einen längeren Zeitraum abnehmen ohne dass kleinere "Fresstage" etwas ausmachen?

Gruß Claudia

Beitrag von miss-bennett 20.04.10 - 14:40 Uhr

Hallo Claudia!

Ich hatte 20 kg Übergewicht und die gleichen Ausreden wie Du - jahrelang!

Seit Januar 2009 stelle ich meine Ernährung um, mache einbisschen (oder zur Zeite eher mehr) Sport und habe 6 Kinder.
Nach langem Ausprobieren blieb ich bei WW. Früher war das Trennkost, aber das passt nicht mehr zu mir. Es kann immernoch vorkommen, dass ich abends keine KH esse, aber selten (z.B. beim Grillen, da esse ich gerne mein Stückchen Fleisch mit Gemüse und Salat!

Ich kann Dir nur meine Meinung zu WW sagen:

Es ist toll, absolut familientauglich und immer anwendbar! So ist kein Platz mehr für Ausreden vorhanden. Das Punktezählen geht ins Blut über, irgendwann muss man gar nichts mehr zählen.

Auf Dauer ohne KH abends würde ich amok laufen ;-)

Viel Erfolg und liebe Grüße

Miss Bennett

Beitrag von kolbo-sauri 20.04.10 - 14:45 Uhr

Hallo,

ich hab beides kombiniert, d.h. meine Punkte jeden Tag eingehalten und Online eingetragen und zusätzlich abends keine KH mehr gegessen.

Hab nun in 10 Wochen 10 Kilo geschafft. Mittlerweile hab ich WW wieder gekündigt und mache so weiter (mittags KH und Abends Eiweiß).

Wenn ich Du wäre, würde ich grundsätzlich WW machen, aber ab und an bzw. sooft wie möglich abends KH weglassen.

Man gewöhnt sich an alles!!

Viel Erfolg und LG

Beitrag von sumpfsuse 20.04.10 - 14:46 Uhr

Hallo!

Ich habe angefangen mit Schlank im Schlaf und habe richtig gehungert. Das war mal überhaupt nichts für mich.

Ich mache mittlerweile auch ww und komme sehr gut mit klar. Habe jetzt in 3 Wochen schon 3 kg runter#huepf

Und wenn es ganz knüppeldicke kommt, dann lass ich einen Tag mal Punkte Punkte sein und starte am nächsten Tag wieder neu (habe ich aber bis jetzt noch nicht brauchen müssen;-))

LG Tanja

Beitrag von mama08012002 20.04.10 - 16:25 Uhr

Habe auch mit Schlank im Schlaf angefangen, bin aber nicht damit zurecht gekommen! Mache jetzt seit 2 Monaten WW (neues System) und habe bis jetzt über 7 kg weg! Ich habe auch zwei Kinder etc. Es ist alles möglich, nur der Wille zählt!!

Beitrag von sammy7 20.04.10 - 17:05 Uhr

Ich danke euch, für eure Antworten. Ihr habt recht, meistens ist es nur ne Ausrede, das mit der Familie. Darf ich fragen, ob eure Kleinen dann alles mitessen? Ich frage deshalb, weil meine Beiden eher an der untersten Gewichtsgrenze liegen und ich ihnen eigentlich kein "fettarmes" Essen geben will. Also, geben schon. Aber ich will ja, dass sie nicht immer aussehen, als würde ich ihnen alles weg essen....#schein
Und bei wieviel Kilo seid ihr denn gestartet?

Beitrag von sumpfsuse 21.04.10 - 15:33 Uhr

Meine Tochter ist 4 und ist normal alles mit was wir auch essen. Ich finde eine fettarme Ernährung kann keinem schaden und ist ja eher gesund. Außerdem sollte man berücksichtigen das die Kinder ja nebenbei und zwischendurch immernoch genug anderes essen und nicht die komplette Diät mitmachen (ist bei uns auf jeden Fall so)!!!!

Meine Tochter ist nach wie vor noch Milchschnitte, Pudding und Co, und frühstücken bzw. Abendbrot ist sie auch ganz normal (ohne Diätwurst). Das geht alles!!!

Ich binn mit 77 kg gestartet und habe nun in 3,5 Wochen 3 kg abgenommen. Ich bin damit jedenfalls zufrieden;-)

LG Tanja

Beitrag von 6woche.1 20.04.10 - 17:29 Uhr

Hallo



Bei dir muss es zuerst einmal im Kopf *Klick* machen.AM betsen finde ich es wenn man seine Ernährung umstellt.Punkte zählen ist für mich auch nix.Und ja es ist zu schaffen ich habe 3 kleine Kinder Zuhause.Ich hab mit der Ernährungsumstellung seit dem 1.1.2010 16 Kg abgenommen,22Kg hab ich noch vor mir.Ich kann dir ja mal schreiben wie es bei mir so ausschaut.


Zum Frühstück eine scheibe Volkornbrot (selbstgebacken) mit Butter und Marmelade beides nur ganz dünn.Zum Mittagessen normal viel Gemüse Vollkornnudeln,Vollreis etc.Zum Abendessen esse ich keine KH (auch da gibt es mal eine Ausnahme) dan esse ich Fisch oder Fleisch mit Gemüse oder Salat.Ich kaufe nur noch Hähnchen oder Pute und brate es ohne Öl in ener Pfanne an.Milchprodukte wie Käse,Butter etc kaufe ich Fettreduziert.Wichtig ist auch das Du viel Wasser,Mineralwasser oder Tee ohne Zucker trinkst.Am Tag verteilt esse ich 2 Portionen Obst und 5 Portionen Gemüse.Mal ein paar Cherrytomaten mal ein Stk Gurke etc.Wenn Du noch fragen hast kannst Du mri auc gerne eine PN senden.


Lg ANdrea mit Kids

Beitrag von mirabelle25 20.04.10 - 17:33 Uhr

Hallo Claudia hatten ca. das gleiche Gewicht. Ich bin 1,78 cm und wog 123,2kg. Dann fing ich am 28.2 an etwas nach Sis zu leben. Das heißt abends kein Brot sondern mit der Familie am Tisch Harzrer Käse naschen, leichten Käse mit viel Schnippel rohkost. So haben die Kinder auch was gutes von.

Jetzt bin ich bei 115,3kg. Ostern habe ich übrigens echt gesündigt ist schwer bei den Eltern zu besuch 1 Woche durchzustehen. Habe trotzdem versucht weiterzumachen. War auch 2 mal abends essen. Tja 2 Kilo zunahme, aber das war es mir auch wert. Sehe meine Freunde und Familie eh nur selten.

Außerdem soll es ja auch längerfristig da sein um gesünder zu leben. Ich hatte vor 3 Jahren schon mal 25kg mit WW abgenommen. War auch super, aber irgendwann verfällt man wieder ins alte Leben. Kenne viele den es so.

Beitrag von 6woche.1 20.04.10 - 17:37 Uhr

Achso vergessen zu schreiben



Sonntag ist bei mir imemr "naschtag" sprich am nachmittag gibt es mal ein stk Kuchen,al bissel Schoki etc.Bei Chefkoch.de gibt es tolle WW-Rezepte die koch ich auch ab und zu und auch die Torten schmecken sehr lecker.