Was ist ein ökomenischer Kindergarten

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von tinka4480 20.04.10 - 15:25 Uhr

Hallihallo Ihr,

was ist ein ökomenischer Kindergarten? Nehmen die da auch Kinder die nicht in der Kirche sind.

Gehen da dann auch andere Glaubensrichtungen hin?

Wie offen sind die da? weil es ist ja trozdem ein Kirchlicher Kindergarten.

Feiern die da trozdem Ostern usw?

Lieben dank

tinka

Beitrag von karna.dalilah 20.04.10 - 15:38 Uhr

Ein überkirchlicher Kindergarten.
Das heißt das Erziehung weder die katholische noch die evangelische Konfession zur Grundlage hat, sondern einfach die Religion- das Christentum.
Das heißt sie feiern Ostern, Weihnachten und hohe kirchliche Feiertage.

Beitrag von ma14schi 20.04.10 - 19:37 Uhr

Wenn keine Ahnung...

Beitrag von magicmulder 20.04.10 - 16:20 Uhr

Wenn ich ein böser Kaberettist wäre, würde ich sagen: einer, im dem nicht nur Katholiken eine Chance auf Mißbrauch haben...

Beitrag von tantchen-emma 20.04.10 - 16:27 Uhr

#rofl#rofl#rofl#heul#rofl#rofl#rofl

Der war gut...;-)

Beitrag von viva-la-florida 21.04.10 - 13:08 Uhr

Böse #schein

aber gut ;-)

Beitrag von nele27 20.04.10 - 17:06 Uhr

Hi,

es heißt "ökumenischer Kindergarten" :-)

Das bedeutet, er ist nicht ev. oder kath, sondern vertritt beide/mehrere Konfessionen. Alle christlichen Feiertage werden begangen. Es gibt ja eh viele Gemeinsamkeitn.

Ansonsten könnte es vielleicht ev. und kath. Kindergottesdienst abwechselnd geben / Kinderbibelstunde mal mit dem ev. und mal mit dem kath. Pfarrer und sowas. Das kann man aber nicht verallgemeinern. Die religionspädagogische Arbeit legt jede Einrichtung selbst fest...

LG, Nele