Heikles Thema.. Meinungen erwünscht!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von susi321 20.04.10 - 15:31 Uhr

Hallo ihr Lieben!!

War heute wieder mal im KH.. Wehen da.. Mumu aussen 3-4 cm offen, innen ca 2 cm Köpfchen gut spürbar und sehr tief im Becken!!
SCHleimpfropf mit blut ist uch schon weg.. bzw geht immer wieder was ab.

Da aber einfach nichts weitergeht, droht mir auf Donnerstag die Einleitung.

Die kleine wiegt lt. stand heute etwas über 3800 gramm und ist ca 55-56 cm gross..

Nun wurde mir von einigen Hebis zu dem Wehencocktail geraten.. von anderen wieder nicht.
da ich schon seit 2 Wochen umher wehe und ich fast jeden 2ten Tag im KH bin.. wenn auch nur über nacht wegen diesen sch***** wehen,geht mir auch schön langsam die Kraft aus.#schmoll

hat jemand von euch erfahrungen mit diesem Wehencocktail gemacht? wenn ja, mit welchem rezept war er bei euch wirksam.. ich hab eins von der stadelmann bekommen..

danke erstmal, glg sarah

Beitrag von freno 20.04.10 - 15:50 Uhr

Ich habe wohl noch keine Erfahrung mit Wehencocktail, aber wenn die Hebamme mir das raten würde, dann würde ich das auch machen.

Immer noch besser als Einleitung und die kannst du dann immer noch machen.

Freno

Beitrag von ldeiw 20.04.10 - 15:52 Uhr

Hallo Sarah!
Wenn du schon so lange herummachst, würde ich ihn nehmen. Ich habe 6 Tage nach dem Termin diesen Cocktail genommen. Zu mir hat man gesagt, um 22 Uhr in die Wanne liegen, den Cocktail daneben trinken. Schauen, dass dein Mann in der Nähe ist, dass du auch wieder rauskommst und dann ab ins Bett. Bei den meisten löst er dann Durchfall aus und dadurch werden die Wehen ausgelöst. Ich musste zwar erst um 6 Uhr morgens dann auf die Toilette aber dafür ist dann dein Darm leer für die Geburt. Um 8.30 ist mir dann die Fruchtblase geplatzt und um 13 Uhr hatte ich die ersten Wehen. Um 15 Uhr war ich im Krankenhaus und um 20 Uhr war er da. Ich werde auch bei meiner jetztigen Schwangerschaft, sollte das Baby nicht pünktlich sein, wieder auf diese Hilfe zurückgreifen.
Ich wünsche dir viel Glück. Ein Versuch ist es wert.
Bei einer Freundin von mir hat es nichts bewirkt - aber ihr Darm war wenigstens leer.
LG
Yvonne

Beitrag von nadinefri 20.04.10 - 15:55 Uhr

Proier den Cocktail aus. Meine hat mir auch dazu geraten. Sollte es ab ET ruhig versuchen.
Einen Tag nach ET musste ich zum Arzt und da hat sie mir das Rezept gegeben und es wurde ein Eipollösung gemacht.

Diese hat wunder gewirkt und am nächsten Tag war mein kleiner Riese da! ;-)

Frag nach ob sie dir damit helfen mögen.
Ansonsten, mach dir den Drink. Anstatt Wasser aber trockenen Sekt nehmen! Und halt das wichtigste ist das Rizinusöl!

Schaden kann es nicht, und wenns nicht hilft, dann will dein Baby auch noch nicht

Beitrag von nadinefri 20.04.10 - 15:57 Uhr

Ich frage mich aber, warum wollen die in der 38. Woche einleiten?
Solange die Blase noch steht und das Herz vom Baby super ist ist doch alles in Ordnung!!
Es hat doch noch ein wenig Zeit....

Beitrag von susi321 20.04.10 - 17:09 Uhr

danke erstmal..

die einleitung würde deshalb stattfinden, weil die wehen bzw- kontraktionen so stark sind, der mumu allerdings- laut hebamme irgendwie nicht weiter aufgeht.. und ich deshalb ständig schmerzen hab..
zusätzlich auf der rechten seite eine nierenstauung hab und ich nächte lang laufe um den schmerz linde halten zu können.

zusätzlich geben sie mir dann paracetamol flaschen von denen ich schon gar nichts halte..

die einleitung würde übrigens bei 38+1 gemacht werden.. da laut fa keine gefahr mehr für die lungen bestünde..

lg sarah