19 SSW und seit Tagen starke Kopfschmerzen...brauche Med.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lilie84 20.04.10 - 16:52 Uhr

hallo Mädels...,
oben stehts ja schon geschrieben, habe seit Tagen starke Kopfschmerzen, vorallem tagsüber und abends.

Wer kennt das auch ?
Wollte gleich zur Apotheke fahren und Medikament gegen Kopfschmerzen holen..., aber vorher die Frage, wer kennt ein gutes verträgliches Medikamént, das ich nehmen darf ?
Liebe Grüsse
Steffi***und Baby inside#stern

Beitrag von terrorevil 20.04.10 - 16:54 Uhr

Paracetamol ist das was Du nehmen darfst, wenn denn überhaupt was ;)
Und wenn Du richtig starke Schmerzen hast, nimm gleich 2 Tabletten und leg Dich dann am besten hin!

Alles liebe Mel mit Baby inside 10SSW

Beitrag von emmy06 20.04.10 - 16:56 Uhr

http://www.bbges.de/content/index889a.html



lg und gute besserung

Beitrag von lilie84 20.04.10 - 16:57 Uhr

vielen lieben Dank :-))

Beitrag von betzedeiwelche 20.04.10 - 16:58 Uhr

Paracetamol ist ok aber ich hab bei heftigen Kopfweh oder Migräne Attacken ein Homäopatisches Mittel, Bella Donna, das mir hilft. Klar die Wirksamkeit ist nicht in Studien belegt ( wurde heute wieder von meinem Hausarzt darüber aufgeklärt ) aber wenn doch hilft. Ich hab dabei einfach ein besseres Gewissen zumal Paracetamol bei Starken Schmerzen bei mir nicht helfen. LG Betzy

Beitrag von windsbraut69 20.04.10 - 16:59 Uhr

Möchteste das nicht lieber mit Arzt oder Apotheker diskutieren als mit Laien in nem Hausfrauenforum?

Beitrag von lilie84 20.04.10 - 17:03 Uhr

das Forum ist doch da, um Fragen zu stellen und da die meisten schon weiter sind als ich oder bereits mehrere male entbunden haben, haben sie bestimmt mehr Ahnung als ich.
War ja nur ne Frage, damit ich gleich in der Apotheke nicht so blöd da stehe.
Natürlich würde ich es zusätzlich abklären lassen, aber da der PC gerad an war, dachte ich , da fragste mal nach...

Beitrag von mamemaki 20.04.10 - 17:03 Uhr

mit apotheker spricht man nachher ja sowieso. ich finde es aber auch immer besser sich schon mal im vorhinein zu informieren... auch hausfrauen (und das hier ist kein hausfrauenforum!) kennen sich manchmal aus. vorallem wenn sie die gleichen erfahrungen gemacht haben (im gegensatz zu so manchem apotheker!)
#drache

Beitrag von mamemaki 20.04.10 - 17:01 Uhr

bei mir hilft paracetamol super. nimm eine 500 mg tablette. erlaubt einem der gyn auch!

Beitrag von becca04 20.04.10 - 17:42 Uhr

Hallo,

Kopfschmerzen können auch ein Hinweis auf einen zu geringen Flüssigkeitsanteil im Körper/Blut sein.

Falls Du nicht genug trinkst, so könntest Du die tägliche Trinkmenge auf 2-3 Liter steigern. Das hat bei mir gegen die Kopfschmerzen von der 14. bis zur 20. Woche gut geholfen.

LG,
B.