Und nun???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von xanadoo 20.04.10 - 17:43 Uhr

Hallo,

ich hab eine anstrengende Woche hinter. Kam Dienstag ins KH, nach einer langen schmerzhaften Odyssee sollte nun eingeleitet werden.
Mittwoch Wehenbelastungstest, Donnerstag Wehencocktail (NIE WIEDER!!!), Freitag und Samstag Einleitungsversuche mit Gel. Wehen hatte ich ohne Ende, allerdings ohne Wirkung auf den Muttermund. Gebärmutterhals noch 1/3, Muttermund Fingerdurchlässig..das wars...mein Sohn allerdings mit nun etwa 3,5 kg. Sonntag hab ich mich selbst entlassen, hatte Schnauze voll!#schmoll
Nun hatte ich ständig einen harten Bauch, alle paar Minuten mit extremen Zug in Rücken und Po. Meine FÄ meint, ich soll wieder ins KH, das hab ich abgelehnt. Die Hebammen im KH meinten, die ganzen Einleitungsversuche bleiben ohne Folgen, alles würde normal weiter laufen, bis ich normal Wehen kriege. Ist das so? Oder hat das doch Konsequenzen?#kratz
Wie unterscheide ich Vorwehen von den richtigen Wehen? Ich hab das Gefühl, mein Bauch platzt bald, morgen komm ich in die 37.Woche.

LG, Katharina

Beitrag von vreni1978 20.04.10 - 18:06 Uhr

Ob die Einleitungsversuche Konsequenzen haben kann ich dir leider nicht sagen, aber solange du dich noch fragst ob es echte Wehen sind oder nicht hast du keine Wehen.
Wenn die richtigen Wehen einsetzen, dann weißt du das.
Ach ja, solange du dich während der Wehen noch auf andere Sachen konzentrieren kannst, oder deine Gedanken um erwas anderes als um die Wehe drehen, sind es auch noch keine Wehen.

LG Vreni mit Cedrik (2,5 Jahre) und Marco (8,5 Monate)

Beitrag von vitruvia 20.04.10 - 18:08 Uhr

Der größte Unterschied zwischen Vorwehen und richtigen Wehen:

Bei Vorwehen kann man noch unsicher sein, bei richtigen Wehen hättest Du diese Frage nicht mehr gestellt, sondern hättest es sofort gewusst!

Vit

Beitrag von mibu6622 20.04.10 - 18:10 Uhr

Hallo,

warum wird bei dir schon in der 37 SSW eingeleitet???

Eine Hebamme hat zu mir bei meinem ersten Kind gesagt, eine Einleitung bringt überhaupt nichts, wenn das Kind noch nicht bereit ist (Mein kleiner kam 8 Tage nach Termin). Da hilft nur Gedult. Alles andere belastet nur dich und bringen tut es gar nichts.

Wenn es deinem Baby gut geht haben die Einleitungsversuche auch keine Auswirkungen. Wichtig ist nur, dass du regelmäßig CTG schreiben lässt.

Lass es dir einfach noch gut gehen so weit es geht. Gegen die Wehen hilft ein heißes Bad solange es noch nicht richtig los geht. Man merkt es auch - frag mich aber nicht woran wenn es richtig los geht. Ich musste zum Beispiel nochmals die ganze Wohnung nass durchwischen bevor es losging. War wie ein innerer Zwang #rofl

Lg
Mibu