Streit im KiGa - Tochter total zerkratzt im Gesicht.

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von tigerente07 20.04.10 - 18:01 Uhr

Hallo zusammen,

heute Mittag habe ich unsere Kleine im KiGa abgeholt.

Sie ist auf der rechten Gesichtshälfte total zerkratzt.

Als ich nachgefragt habe, was passiert ist, meinte die Erzieherin nur, dass sei egal. Zwei kleine Kinder haben gestritten und da sollten wir uns als Eltern nicht einmischen.

Diese Aussage finde ich absolut nicht in Ordnung, denn so wie Enya aussieht, besteht für mich schon Klärungsbedarf.
Ich würde gerne wissen, warum es zum Streit kam.
Sicherlich kann ich nicht ausschließen, dass Enya angefangen hat und würde einfach gerne mit ihr besprechen, dass so etwas nicht passieren darf.

Den Namen des Kindes hat mir die Erzieherin aber genannt.
Für mich wäre der Grund des Steits eigentlich wichtiger...

Was haltet ihr davon?

Werde morgen noch mal mit einer anderen Erzieherin sprechen...

Viele Grüße,
Sabrina & Enya (die aussieht wie nach einer schlimmen Schlägerei)

Beitrag von nici71284 20.04.10 - 18:06 Uhr

Hallo Sabrina, das hatten wir vor 14 Tagen auch :-)

Ich hab meine Tochter darauf angesprochen (weil eine erzieherin kam und den streit zwischen den kindern nicht mitbekommen hat und dachte das hätte sie von ZUHAUSE!!)

Meine Tochter sagte mir dass es der Simon war sie aber nichts gemacht hat. Ich hab auf die Erzieherin gewartet die das mitbekommen hat und hat mir bestätigt dass meine Tochter nichts bis dato gemacht hat, was den simon dazu gebracht hätte ihr das halbe gesicht zu verkratzen.

Meiner Tochter wurde aber gesagt dass wenn sowas ist, sie von einem Kind angegriffen wird Ohne Grund dann dürfe sie sich wehren.

Natürlich sollten wir eltern uns da raus halten aber ich finde es schon wichtig das man da drüber spricht. Ich würde mir die Erzieherin auch nochmal schnappen und mit Ihr sprechen.

Beitrag von lolia1 20.04.10 - 18:57 Uhr

Hallo,

für mich ist das Verhalten der Erzieherin inkompetent.

Sicher sollen Kinder lernen alleine klar zu kommen aber sobald einer Handgreiflich wird und jemand dabei verletzt wird, bin ich der Meinung das die Erzieherin die Pflicht hat dort einzugreifen und den Eltern Auskunft zu geben.

Mit einer solchen Aussage wäre ich nicht nach Hause gegangen.

LG Petra

Beitrag von janamausi 20.04.10 - 20:35 Uhr

Hallo!

Ich finde das Verhalten der Erzieherin auch ziemlich daneben. Und wenn eine Erzieherin zu mir sagen wüde, dass es egal ist, dürfte sie sich von mir ganz schön was anhören! Das ist schon eine Frechheit! Ich überlasse zwar das Handeln dem Kiga, aber ich möchte dennoch wissen, wenn etwas passiert ist.

Und wenn zwei Kinder mit 2 Jahren so sehr streiten, dass Kratzwunden im Gesicht sind, dann sollte man als Erwachsene schon einschreiten.

LG janamausi

Beitrag von lillilou 21.04.10 - 11:52 Uhr

Hallo,
ein wenig spät meine Antwort#schein.
Genau so habe ich gestern meinen Kleinen auch aus der Kita geholt.:-(
Er sieht furchtbar aus. Ich bin ziemlich sauer deswegen. Seine Wunden wurden nicht einmal versorgt sondern er wurde alleine sitzen gelassen. Eine vernünftige Anwort habe ich von der Erzieherin (irgendeine aus einer anderen Gruppe) nicht bekommen.
Nur: "machen sie das zu Hause ordentlich sauber"#aerger
Er ist heute nicht in die Kita gegangen. Letzte Woche hatte er mehrere blaue Flecken im Gesicht/am Kopf gehabt-gestürzt ist er wohl mehrmals.
OK. Keine Panik, aber nun schon wieder, so extrem.
Was denkt ihr, wie die Leute vorhin beim Einkaufen geguckt haben.

Morgen werde ich die Chefin ansprechen.
Wenn diese jedoch nur abwimmelt, was dann???

LG