In den KiGa schicken oder nicht?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mausmadam 20.04.10 - 18:32 Uhr

Momentan hadere ich etwas mit mir

Unser Sohn kommt nächste Woche Montag für 2 Wochen in die Uniklinik, er wird operiert und wird auf der Kinderkardiologie liegen (Er ist 5 Monate alt)

Wir nehmen unsere große Tochter und die andere Maus mit, da die Uniklinik nicht mal eben um die Ecke ist und wir sie nicht 2 Wochen weggeben möchten.

Sie muss aber ganz gesund sein, sonst darf sie nicht zu unserem Sohn.

Ich habe Angst, dass sie sich etwas im KiGa einfängt.

Was meint ihr dazu?

Beitrag von hibbelliese 20.04.10 - 18:35 Uhr

Ich würd sie dann jetzt eine Woche daheim lassen. Sicher ist sicher. Auch wenn die Gefahr gering ist, du würdest dich seehr ärgern, wenn sie sich jetzt was im Kiga holen würde.

Beitrag von engelchen28 20.04.10 - 19:49 Uhr

hallo!

ich kann deine bedenken verstehen, würde aber so entscheiden:

a) deine große kann nichts dafür, dass dein sohn operiert werden muss. sie würde die zeit über keine freunde treffen können, was für meine tochter eine strafe wäre.

b) dann darfst du mit ihr auch nicht einkaufen gehen - einkaufswagen oder tür oder geldmünze angefasst, am mundwinkel gekratzt - erkältung. nicht auf den spielplatz - vom apfel der freundin abgebissen - infekt.

einen infekt kann sie natürlich im kiga bekommen, allerdings auch ÜBERALL anders, auch über dich, deinen mann, oma & opa, durch zug-bekommen etc.!

ich würde sie gehen lassen. FALLS sie sich eine erkältung holt, kann sie eben ein paar tage nicht zu ihrem bruder, kuriert sich in deinem zimmer aus (oder bei oma / opa oder papa o.ä.) und kann dann mit.

lg
julia

Beitrag von janamausi 20.04.10 - 20:26 Uhr

Hallo!

Würde sich denn deine große Tochter freuen, wenn sie die 1 Woche daheim bei dir bleiben kann?

Wenn ja, dann mach ihr doch die Freude und kümmere dich noch mal intensiv um deine Tochter...die nächsten zwei Wochen muß sie sicherlich auch zurück stecken...

Aber wenn Du jetzt schon nervlich angespannt bist wegen der Op ist es vielleicht besser, sie reinzugeben, damit sie nicht so viel mitbekomt. Auch würde sie ja dann 3 Wochen fehlen und das ist schon eine lange Zeit.

Grundsätzlich würde ich die Entscheidung nicht davon abhängig machen, dass sie evtl. im Kiga krank wird...wie schon eine schrieb, man kann sich überall was holen, sondern mehr auf o.g. Punkte achten...und auch ob Du denkst, dass dein Kind dann nach 3 Wochen Pause schnell wieder in den Kiga einfindet...

LG und alles Gute
janamausi

Beitrag von linagilmore80 21.04.10 - 09:13 Uhr

Könnten die Mädels nicht für einige Tage die Großeltern oder Tanten oder so besuchen?
Für Dich würde das nur zusätzlich Stress bedeuten, wenn Du jetzt drauf achtest, dass sich keines der Kinder irgendwo ansteckt und eine Herz-OP ist nicht für Deinen Sohn Stress, sondern für Dich auch!

Ich fände es besser, Du würdest Dir Entlastung suchen. Die Mädels vergessen in den 2 Wochen nicht, dass Du sie lieb hast. Außerdem gibt es ja Telefon usw.

LG,
Lina