Herztöne unter Geburt schlechter

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von -tinkerbellchen- 20.04.10 - 19:13 Uhr

Hallo Foris.

Immer öfters liest man, dass Herztöne des Kindes unter den Wehen abgesackt sind.

Nun kenne ich einige Hebis (bzw habe schon oft gehört) die das als zu dramatisiert sehen, da in einer Wehe die Gebärmutter nicht mehr voll versorgt wrd, das Kind ein wenig Sauerstoffmangel hat deswegen das Herz etwas langsamer schlägt, es aber total unbedenklich wäre.

Was stimmt nun?

Beitrag von eresa 20.04.10 - 19:25 Uhr

#kratz
Das, was du gschrieben hast, widerspricht sich doch nicht?

Und wenn die Hebammen das so sagen, wird das schon stimmen, oder?
Jedenfalls habe ich damals für mich entschieden, dass ich meiner Hebamme voll vertraue.

Beitrag von -tinkerbellchen- 20.04.10 - 19:29 Uhr

Sorry.. ich meine nur dass es oft so dramatisiert wird. Bsp bei einem Wehenbelastungstest gehen die Herztöne runter - wird ein KS gemacht.

In wie fern man bei sowas tolerant sein kann oder ob eine der Seiten übertreibt...

Hab die Hälfte im Text wohl vergessen

Beitrag von eresa 20.04.10 - 19:44 Uhr

Wenn du die Aussage jetzt auf Berichte hier im Forum beziehst, dann würde ich mal sagen, dass das einfach eine Zusammenfassung ist.

Dass die Herztöne runtergehen, wird ja wohl jede geburtsbegleitende Hebamm wissen. Aber sie wird auch wissen, ab wann dieses Absacken gefährlich ist.

Wenn ich von meiner Geburt erzähle, dann ende ich auch mit: "und dann wurden auch noch die Herztönen schlechter und es kam der Kaiserschnitt."
Dass da noch viel mehr war und die Herztöne auch während der Wehen runter gingen weiß ich (ich war die ganze Zeit am CTG), aber dass muss man ja nicht so ausführlich erzählen.

eresa

Beitrag von blockhusebaby09 20.04.10 - 19:31 Uhr

Hallo

Ja das ist normal das die Herztöne runter gehen wärend der Wehe und solange sie nicht zu weit absacken ist das auch in Ordnung.
Bei meiner letzten Entbindung vor 2 Wochen hab ich direkt mal darauf geachtet.HF war zwischen den Wehen zwischen 140 und 160 und wärend der Wehe bei ca 120 also noch vollkommen in Ordnung.
Zuweit sollte die HF aber nicht absacken wenn das der Fall ist und sich das Kind nicht durch Lagerungswechsel und anderen Maßnamen erholt sollte die Geburt so schnell wie möglich beendet werden je nach dem wie weit diese vorangeschritten ist entweder durch Dammschnitt,Saugglocke oder Zange oder der KS.

Ganz liebe Grüße#herzlich

Beitrag von -tinkerbellchen- 20.04.10 - 19:32 Uhr

#danke Sowas meinte ich.

Beitrag von bine3002 20.04.10 - 20:08 Uhr

Die Herztöne meiner Tochter waren während der Wehen auf 60 und nach einer Umlagerung meinerseits nicht mehr messbar. Das ging über 3 Stunden so. Trotzdem habe ich ein kerngesundes Kind mit voll AGPAR-Werten im Geburtshaus zur Welt gebracht. Ja, ich denke, das Ganze wird dramatisiert.

Beitrag von lienschi 20.04.10 - 21:07 Uhr

huhu,

das die Herztöne des Kindes während der Wehe kurzzeitig absacken ist normal.

Solange sich das im Rahmen hält und sich das Kind in der Wehenpause schnell wieder erholt, ist das in Ordnung.

Mein Kleiner hat das so 17 Stunden lang gemacht und hat sich in den Wehenpausen immer super erholt.

lg, Caro

Beitrag von dani-79 20.04.10 - 21:13 Uhr

Das Problem ist nicht das die Herztöne während der Wehe absacken, denn das geschieht durch eine Nervenreizung im kindlichen Gehirn ausgelöst durch den Druck der Wehe.
Problematisch ist das Absacken der Herzfrequenz NACH der Wehe, denn dies ist ein Anzeichen für kindlichen Sauerstoffmangel!
So wars bei Matthias, der ist dann ratz-fatz per KS geholt worden...

LG dani

Beitrag von minnie85 20.04.10 - 21:43 Uhr

HI,

ein gewisser Abfall besonders in der Austreibung ist normal und auch notwendig, da die Kinder so den entsprechenden pCO2-Spiegel bekommen, der sie zum ersten Atmen anreizt.

Beitrag von gslehrerin 20.04.10 - 23:47 Uhr

Bei der Geburt meiner Tochter ginger die Herztöne nach einer Wehe nicht wieder hoch. Da ging dann die Post ab und ich bekam in 0,nix irgendwas wehenhemmendes (Adrenalin?), das MEIN Herz total zum Rasen gebracht hat. Ein Kaiserschnitt, Saugglock oder Zange stand darum aber nicht zur Debatte.

Es hat sicher was mit der Dauer des Absackens zu tun, inwieweit man da eingreift, die Tatsache als solche findet wohl unter jeder Geburt statt.

LG
Susanne

Beitrag von nicola_noah 21.04.10 - 06:40 Uhr

"Nun kenne ich einige Hebis (bzw habe schon oft gehört) die das als zu dramatisiert sehen"

Echt?
Dann erzähl denen mal von meinem Sohn,dessen Herztöne unter den Wehen auch immer abgesackt sind und der dann schließlich als Folge des Sauerstoffmangels Schwerstbehindert (mit mehreren Schlaganfällen) zur Welt kam!

Beitrag von -tinkerbellchen- 22.04.10 - 10:54 Uhr

Hallo.

Ich habe eine schwerstbehinderte Cousine (100 % geistig, 100 % körperlich) , durch einen Geburtsfehler, bzw zu langes Übertragen, weshalb ich unsere Tochter schon bei +6 habe einleiten lassen.


Kann also ganz weit entfernt nachfühlen was du meinst :-(

Ist es denn sicher dass es "nur" am absacken der Herztöne unter den Wehen lag?


Beitrag von nicola_noah 22.04.10 - 14:23 Uhr

Vielleicht nicht genau unter den Absackern,aber der dadurch entstandene Sauerstoffmangel...

Der Rest klärt gerade mein Anwalt:-(

Beitrag von -tinkerbellchen- 22.04.10 - 18:36 Uhr

Aber wie gesagt, solche Absacker sollen doch normal sein? Oder waren sie bei deinem Sohn so extrem? Bzw hat er sich in den Pausen nicht erholt? Weisst du da geraueres evtl vom CTG Streifen :-(

Beitrag von nicola_noah 23.04.10 - 07:12 Uhr

So richtig genaues weiß ich nicht...Hab das CTG hier,kann es ja einscannen und dir schicken;-)

Darauf kannst du sehen wie die Herztöne unter den Wehen absacken und die Hebammen nichts gemacht haben...

Beitrag von -tinkerbellchen- 23.04.10 - 09:28 Uhr

Die Frage war ja ob sie ungewöhnlich tief absackten..

Trotzdem tut es mir leid was euch passiert ist.

Beitrag von nicola_noah 21.04.10 - 06:43 Uhr

Sorry,wollte natürlich keine Panik verbreiten,aber nur mal mitteilen das es auch anders ausgehen kann.
Die Hebammen im Krankenhaus meinten auch das wäre nicht schlimm,aber plötzlich wurde alles wild um mich#schmoll

Beitrag von -tinkerbellchen- 22.04.10 - 10:55 Uhr

Kein Problem.

Es gibt immer die und die Seite.

Die Frauen, die eine spontane Geburt mit Links machen, andere Fälle, da endet es in einem Lebensbedrohlichen Kaiserschnitt.

Manche haben Fehlgeburten, manche nicht, manche bekommen kranke Kinder, manche nicht.

So ungerecht es auch ist.

Aber es gibt immer 2 Seiten und spätestens seit Urbia ist das gedanklich bei mir sowieso allgegenwärtiger.

#liebdrueck Lass dich mal drücken

Beitrag von canadia.und.baby. 21.04.10 - 11:29 Uhr

Also ich kann dir sagen wie es bei uns war.

Unter den Wehen gingen Jasmins Herztöne immer in den Keller, sollte noraml sein und sie haben sich immer wieder schnell erhohl .

Dann erholten sie sich nicht mehr und es musste ganz schnell gehen (könnte immer noch heulen bei dem gedanken).

Beitrag von leseratte.0232 23.04.10 - 22:51 Uhr

Hallo!

Auch bei mir war es ähnlich!

Bei der Geburt unserer Großen sackten die Herztöne auch immer ab, aber in den Pausen hat Sie sich immer gut erholt, so daß mir sogar ein Wehenverstärker gegeben wurde (meine Presswehen waren nicht lang genug!).

Bei unserer Kleinen haben sich die Herztöne aber in den Pausen aber nicht richtig erholt (naja 2 min sind ja auch nicht viel!) daher wurden ein paar Wehen immer mal wieder künstlich ausgesetzt (schrecklich dieses Mittel), leider ohne Erfolg!

Der Oberarzt hat dann entschieden das alles ruck zuck gehen muß und ich wurde unter Wehen im OP festgeschnallt (darf ich gar nicht mehr dran denken!!!).

Leider war gegen vorherige Zusage dann doch keine PDA möglich (hätte zu lange gedauert) und mein Mann stand schon in voller OP-Montur vor dem OP-Bullauge!

LG
leseratte