mach mir so meine gedanken!!

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von karin-anna 20.04.10 - 19:24 Uhr

hallo liebe mamis!!

wollte mal nachfragen ob das bei euch auch so extrem ist. mein sohn wird im juni 2 jahre alt. wenn wir spazieren gehen und wind weht, fängt er immer fürchterlich zu quicken an. manchmal weint er sogar, will auf den arm und versteckt sich. dabei hat er wirklich immer eine mütze an.
weiss auch nicht genau was ich machen soll.
der wind braucht auch nicht einmal übermässig stark sein. auch auf dem fahrrad klammert er sich dann an meine jacke.
hat jemand eine idee, was ich da machen kann? kennt ihr das auch?


danke und liebe grüsse.
karin.....

Beitrag von ich101 20.04.10 - 19:33 Uhr

Hallo,

mein Sohn hat anfangs die Luft angehalten oder gejapst, wenn der Wind ungünstg ins Gesicht blies. Aber sonst habe ich solche Erfahrungen nicht gemacht.

Föhnst du deinem Sohn die Haare nach dem Waschen? Vielleicht hilft es ihm ja auf diese Weise zu verstehen, dass Wind nichts schlimmes ist?! Ich meine damit natürlich nur die kalte Föhnluft!
Ist auch nur so eine Idee..., die nicht wirklich funktionieren muss.

Viele Grüße

Beitrag von knueddel 20.04.10 - 20:00 Uhr

Hallo Karin,

meine Kleine mag es nicht, wenn ihr der Wind so genau ins Gesicht weht. Sie weint zwar nicht richtig, man mekrt aber, dass es ihr unangenehm ist, manchmal hält sie die Luft auch kurz an. Ihr ist das aber eher an den Augen und Nase zuwider, die Ohren sind da weniger das Problem.
Hast Du schon Mal versucht, ihm ne Schirmmütze aufzusetzen, bei uns hilft das ein wenig. Momentan "üben" wir das Sonnenbrille tragen, das bringt was gegen die tränenden Augen.

LG Cindy

Beitrag von alinashayenne 20.04.10 - 21:42 Uhr

Ach ja, das ist glaub ich bei vielen Kindern so. Meine Kleine mag den Wind auch nicht besonders, - sie hält sich immer die Haare am Kopf fest und möchte dann auch am liebsten gleich ins Haus gehen. So schlimm wie in eurem Fall ist es zwar nicht, aber dennoch nicht so positiv ;-)
Mein Sohn hat früher bei jedem Windhauch im Gesicht die Luft angehalten. Aber ich bin der Meinung, das verläuft sich alles (bei uns wars zumindest schon so) Und vielleicht nicht immer gleich den Wind "meiden" oder die kleinen extrem davor schützen, sondern ihn zur Gewohnheit werden lassen.

Liebe Grüße
Nina