Sie hört einfach nicht!

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von rindviehchen 20.04.10 - 19:43 Uhr

Hallo an alle,

ich bin so wütend grade. Habe meine Tochter (4 Jahre) eben mal richtig laut geschimpft. Ich habe im Moment das Gefühl das ich mir den ganzen Tag den Mund fusselig rede und sie macht trotzdem genau das was sie nicht soll.
Ein paar Beispiele:

- Wir haben eine neue Katze. Ich habe ihr gesagt sie soll aufhören ihn sobald er sich zu uns traut (er ist sehr scheu) zu bedrängen, weil er das nicht mag und dann nicht mehr bekommt. Sie bedrängt ihn natürlich trotzdem bei jeder Gelegenheit. Und eben hat sie ihn in mein Schlafzimmer eingesperrt:-[ Hab ihr tausendmal gesagt das gibts nicht, Katzen einsperren, auch weil sie dann nicht auf ihr Klo gehen können.

- Meine Brille. Lege ich morgens immer im Bad ab und ziehe sie erst abends wieder an. Naja ich finde sie jeden Abend an einem anderen Platz.....schön voll mit Fingerabdrücken. Ich erkläre ihr seit Wochen jeden Abend das Brillen viel Geld kosten und sie ihre Hände da weg lassen soll. Ich meine sie ist 4 Jahre ....das kann doch nicht zu viel verlangt sein.....#aerger

- Sie putzt sich seit neustem nicht mehr ab wenn sie auf dem Klo war...#schock
Auch hier hab ich es ihr hundert mal erklärt....egal ...wird trotzdem fröhlich weiter praktiziert#klatsch

Allgemein respektiert sie mein Eigentum nicht.......gehe ich morgens vor ihr zur Arbeit ist sie noch eine Stunde im Haus mit meinem Vater, er bringt sie in den Kindergarten. Dann wird schön mein Büro und mein Schlafzimmer durchwühlt und Sachen genommen.
Wenn ich ihr was sage hampelt sie ständig rum und hört nicht richtig zu......mit dem Resultat das sie garnicht weiß was ich von ich will hinterher und es dann entweder garnicht oder falsch macht#wolke

Habt ihr Ratschläge?

lg Rindviehchen

Wer Schreibfehler findet darf sie behalten!

Beitrag von bine3002 20.04.10 - 19:55 Uhr

"Wenn ich ihr was sage hampelt sie ständig rum und hört nicht richtig zu......mit dem Resultat das sie garnicht weiß was ich von ich will hinterher und es dann entweder garnicht oder falsch macht"

Wenn Du weißt, dass es so ist, dann sorge dafür, dass sie auf ihrem Popo sitzt. Es gibt doch sicher auch Situationen, wo sie gerade nicht hampelt. Genau diese Situationen solltest Du für wichtige Gespräche/Anweisungen nutzen. Achte darauf, dass Ihr auf Augenhöhe seid und dass sie dich ansieht. Lass sie dann wiederholen, was Du gesagt hast. So mache ich es und es funktioniert ganz gut. So zwischen "Tür und Angel" haben wichtige Gespräche meist keinen Sinn.

Beitrag von rindviehchen 20.04.10 - 19:58 Uhr

Danke für deine Antwort.

Das mache ich meistens schon so wie du geschrieben hast das ich nochmal im ruhigen Versuche mit ihr zu reden. Dann ist sie immer sehr einsichtig....leider ändert sich trotzdem nichts. Auf Augenhöhe gehe ich auch immer.
lg

Beitrag von bine3002 20.04.10 - 20:03 Uhr

Na ja, sie ist ja auch erst 4. Da darf man noch kein perfektes Verhalten lernen. Und so laneg Du weißt, dass sie z. B. deine Brille immer nimmt... leg sie halt weg. Und wenn sie dein Schlafzimmer durchwühlt hat, dann erlaube ihr entweder eine Ecke zu durchwühlen oder lass die Kram wieder aufräumen.

Beitrag von perserkater 20.04.10 - 20:05 Uhr

Hallo

So genau wüsste ich auch nicht was ich dir raten könnte aber die Brille käme an einen unerreichbaren Platz, das Schlafzimmer und das Büro werden zugeschlossen wenn du zur Arbeit gehst.

Ihre Unterhosen darf sie selber mit der Hand ausspülen. Ich glaube das Problem dürfte sich dann schnell erledigen.;-)

Bei der Katze hat sie einfach das Verständnis noch nicht. Da müsst ihr weiter hinterher sein. Schau zu, dass die Katze sich zurück ziehen kann (auf den Möbeln, auf dem Kratzbaum usw.)

LG

Beitrag von rindviehchen 20.04.10 - 20:13 Uhr

Huhu,

ja zur Not werde ich das mit der Brille und dem abschliessen in Zukunft auch so handhaben. Aber es geht mir ein stückweit auch ums Prinzip.....ich finde sie hat sich an solche Verbote zu halten und es kann doch nicht sein das ich meine Sachen verstecken und wegschliessen muss nur weil sie meint nicht auf mich hören zu müssen.
Bei den Unterhosen gibt es nicht wirklich was auszuspülen, sie hat maximal Uringeruch drin, aber keine größeren Spuren. Ich merke es daran das sie oft vergisst abzuspülen und dann eben nur ihr Geschäft im Klo liegt, aber kein Papier.

lg

Beitrag von brittipelinda 21.04.10 - 09:22 Uhr

Hallöchen,
ja das sehe ich auch so. Ich würde nichts abschließen oder hochlegen. Sie ist alt genug um es sehr genau zu wissen was sie darf und was nicht. Das ist doch reine Provokation.
Ich habe auch im Moment solch ein Exemplar -aber in männlich- zu hause. Er wird im Mai 4 und ist genauso drauf. Er treibt uns auch in den Wahnsinn.
Wir gehen z.B. Enten füttern. Er trägt die Tüte mit den Brotkrümeln. Da wir schon zum wiederholten Mal gehen sind die Krümmel also alt und er sollte sie nicht mehr essen. Ich sage ihm ganz klar -als er eins in den Mund stecken will- bitte nicht essen aus dem und dem Grund. Er sieht mich an und hört zu! Ich drehe mich um und schwupp die Hände wieder in der Tüte und Krümel auf dem Weg zum Mund. "OK Tüte weg und du guckst heute zu." Riesengeschrei durch den ganzen Wald. "Gib mir sofort die Tüte , ich will aber, böse Mama....... etc."
Oder wir gehen ans Wasser (mit Gummistiefel darf er etwas rein), er hat keine Gummistiefel an und sagt:" Mama ich will ein bischen ans Wasser!" Nein bitte nicht du hast keine Gummistiefel heute an. Ich dreh mich um und schwupp mit einem Schuh im Wasser!!! Gehts noch? #kratz
Das sind nur zwei Situationen von zig jeden Tag. Und da soll man dann ruhig bleiben und freundlich erklären? :-[
Fällt mir im Mom einfach oft sehr schwer.
Mein Mann leidet noch mehr, da er immer noch viel nachsichtiger ist und noch länger Geduld hat.
Mich beruhigt nur immer wenn ich lese wie vielen anderen es auch so geht und wir es dann doch nicht alles verkehrt gemacht haben.
Wir sind guter Hoffnung unseren "alten" Ole irgendwann wieder zu haben. #verliebt
Einen Trost habe ich - er macht solche Dinger nur mit uns, niemals in der Kita oder wo anders. (Auch ein Beweis dass sie wissen was sie tun ;-) )

Gruß und starke Nerven für unsere "Süßen"
Britta und Ole-Oscar