Fragen an Kontaktlinsenträger (weiche)...

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von spacebear 20.04.10 - 20:18 Uhr

Hallo,

bin absoluter Neuling auf dem Gebiet und nun wollte ich mal wissen welche Kontaktlinsenreinigungsmittel ihr verwendet bzw. welches Ihr empfehlen könnt??
Und dann noch was: manchmal sind meine Augen ein bisschen trocken oder abends wenn ich sie rausnehme gehts ein bisschen schwer und ich hab schon mal gehört, dass es da Augentropfen gibt, die man sich davor reinträufelt....??
Wenn ja, könnt Ihr mir da auch einen Tipp geben ??

DANKE schon mal

LG
michaela

Beitrag von mausebaer86 20.04.10 - 20:20 Uhr

Wende dich am besten an deinen Kontaktlinsen Spezialisten-der weiß, welche Mittel sich mit deinen Linsen am besten verträgt und was du gegen die trockenen Augen nehmen kannst.

LG Maike

Beitrag von schneuzel83 20.04.10 - 22:05 Uhr

Hallo Michaela,

also ich kann dir zwar sagen welche Flüssigkeit ich anwende, ich bezweifel aber das dir das viel bringt. Letztlich hängt es ja immer davon ab was du für Linsen hast. Tageslinsen fallen wahrscheinlich aus, denn sonst würdest du die Flüssigkeit ja nicht benötigen.

Ich habe Jahreslinsen und mit meinem Optiker durchgesprochen welches Mittel ich nehme. Das habe ich zuerst probiert und da ich damit zurecht komme kann ich es vorerst nehmen.

Zum Thema mit mit den trockenen Augen oder den Schwierigkeiten beim herausnehmen: Das kann unterschiedliche Gründe haben. Entweder du hast einfach zu wenig Flüssigkeit an dem Tag zu dir genommen, mir wurde empfohlen gute zwei Liter pro Tag zu trinken wegen der Tränenflüssigkeitsproduktion, an heißen Tagen besser noch mehr. Oder die Kontaktlinsen sitzen zu fest auf dem Auge und können sich nicht mehr bewegen. Das wäre ein Grund die Kontaktlinsen zu wechseln.

Ich hatte lange Zeit keine Linsen, da ich eben Schwierigkeiten mit der Passform hatte. Entweder saßen die Linsen zu fest oder ich hab nicht anständig gesehen. Jetzt habe ich wirklich einen guten Optiker und bin voll und ganz zufrieden. Lasern wäre für mich in der momentanen Situation keine wirkliche Alternative, da für mich die späteren Nachteile überwiegen.

Gruß

Beitrag von dana_maus 21.04.10 - 07:45 Uhr

Hallo,

was sind denn das für Nachteile beim Lasern?

lg Sandy

Beitrag von schneuzel83 21.04.10 - 13:40 Uhr

Hallo Sandy,

also ich bin eine Laie und ein Arzt könnte dir das wahrscheinlich besser erklären. Aber mein Optiker hat zu mir eben gemeint, das Lasern sei schon nicht schlecht sollte jedoch die letzte Wahl sein.
In meinem Fall wäre es um eine Kurzsichtigkeit zu beheben. Das wäre dann ja nicht schlecht ohne Brille und so, jedoch besteht durchaus die Gefahr, dass ich im Alter dann an Weitsichtigkeit leiden könnte.
Ergo bräuchte ich dann auch wieder eine Brille. Und um ehrlich zu sein, dann nehm ich doch lieber Kontaktlinsen und lass das mit dem Lasern.

Zudem gibt es wohl die Möglichkeit harte Linsen über Nacht im Auge zu haben, diese gleichen dann die Sehschwäche komplett aus und man kann tagsüber ohne Brille sein. Das ist jedoch nicht in allen Fällen möglich (in meinem natürlich nicht:-() und dauert auch ein wenig bis sie angepasst sind. Wäre ich eine Kandidatin dafür ich wäre sofort dabei.

Gruß

Beitrag von dana_maus 21.04.10 - 16:12 Uhr

Hallo,

danke für deine Antwort. Ich bin auch kurzsichtig und täglich auf Kontaktlinsen angewiesen. Nehme Monatslinsen. Das Lasern hat mich schon interessiert, aber könnt ich mir momentan eh nicht leisten. ^^

lg Sandy