Kein Mutmachposting! Sondern ein richtiger Verzweifelungsposting!!!

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen über die künstliche Befruchtung etc. austauschen. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen. Unser Kinderwunschmediziner Dr. David Peet beantwortet deine Fragen in unserem Expertenforum.

Beitrag von andiro74 20.04.10 - 20:55 Uhr

Kurz zu meiner Geschichte:

Seit 8 Jahren Kinderwunsch!Schilddrüsenuntersuchung, BS, GS ,1 IUI, 1 IVF und letzendlich im März eine Kryo.Alles NEGATIV.

Nach dem Autounfall 2008 mit Beckenbruch immer noch Schmezen im Beckenbereich.Letzte Woche Donnerstag Röntgen, natürlich mit Bauch,5 Aufnahmen, heute Kernspintomografie.(Um eine Schwangerschaft auszuschließen gestern und vorgestern getestet).
Nach der Kernspinntomografie heute sagt mir der Arzt....oh, Sie haben etwas in der Gebärmutter, wahrscheinlich eine Zyste, gehen Sie mit den Bilder zum Gynekologen!Die letzte GS war im Januar, also eine Zyste fast unmöglich,oder?????
Jetzt teste ich nochmal und es ist eine zweite Linie zu sehen!!!!Was soll ich tun? Ich kann mich nichtmal freuen, bin richtig am Boden zerstört............nach soviele Jahre...einfach so.
Lade die Bilder hoch! Sieht Ihr auch was????Ich könnte heulen...

Beitrag von zwerg07 20.04.10 - 21:00 Uhr

Hallo du Verzweifelte,

die Kernspin ist nicht schädlich für eine Schwangerschaft.

Das Röntgen ist so eine Sache, aber eine entfernte Bekannte von mir wurde in der Frühschwangerschaft sehr vielen Röntgenstrahlen ausgesetzt, berufsbedingt und hat vor 2 Monaten eine gesunde Tochter geboren.

Die Bilder sind leider nicht zu sehen, musst du freischalten.
Verzweifle noch nicht sondern geh schnellstens zum Gyn.

LG

Beitrag von andiro74 20.04.10 - 21:29 Uhr

Danke Dir für die Antwort, ich hoffe es geht alles gut, schade nur dass ich mich nicht so richtig freuen kann....
so wie ich es in jedem anderen Monat getan hätte.

Ein Bild habe ich geschafft hochzuladen.

LG

Beitrag von jo-hanna- 20.04.10 - 21:04 Uhr

Mensch, erstmal Herzlichen Glückwunsch!
Das klingt doch nach einem kleinen, großen Wunder!!!

Lass mal deinen Kopf nicht direkt hängen. Seh zu dass du möglichst bald zu deiner Gyn kommst und dann guckst du mal weiter...

Eigentlich sagt man doch - solange man nicht weiß, dass man schwanger ist, kann man nicht wirklich etwas falsch machen....


Drücke dir mega fest die Daumen! #pro

Beitrag von andiro74 20.04.10 - 21:12 Uhr

Ja, leider habe ich bis jetzt alle Termine so gelegt dass ich nicht schädigendes in der zweiten Zyklushälfte tue...
und jetzt, nach dem gescheiterten Kryo Versuch haben wir uns vorgenommen einfach zu leben,ohne immer im Hinterkopf eine mögliche Schwangerschaft zu haben(die sich nie einstellen wollte).
Und aussgerechnet jetzt!!!!!!!!!!!!!
ich kann es nicht fassen, dabei könnte ich mich jetzt sooooooo freuen.
Danke fürs Daumen drücken.

LG

Beitrag von 444444444444444 20.04.10 - 21:08 Uhr

Hallo
Zwecks dem Röntgen würde ich mir keine Sorgen machen.
Meine Schwester hatte auch einen Unfall und da wurde festgestellt auch nach Röntgenmahratons sie ist schwanger.
Das Kind ist mittlerweile 2 Jahre alt und ihm fehlt an nichts.


Eine zweite Linie sehe auch ich ..

Mach einen Termin beim Arzt und der wird dir schon alles weitere erklären nur freu dich du bist Schwanger!


Alles Gute

Beitrag von andiro74 20.04.10 - 21:27 Uhr

Oh, es wäre so schön wenn ich mich mal so richtig freuen könnte nach mehr als 8 Jahren Kinderwunsch.
Seit der negativen Kryo habe ich sogar nach drei Jahren wieder angefangen zu rauchen...hatte gar keine Hoffnung auf eine natürliche Schwangerschaft.

Und jetzt das....Sie haben was in der Gebärmutter!
Ich hoffe nur dass alles gut geht, die Angst wird mich aber wahrscheinlich begleiten.

Danke für deine aufmunternde Worte, versuche wirklich locker zu bleiben ,ist aber schwer.....

LG

Beitrag von julchen2109 20.04.10 - 22:47 Uhr

Hey bleib ruhig;
es gilt in einer Frühschwangerschaft das alles oder nichts Prinizp; entweder das Röntgen hat deinem Krümel nichts geschadet, oder wäre nicht mehr da!

Also mach dir keine Sorgen und freu dich auf den Arztbesuch!

Beitrag von hasi59 21.04.10 - 06:33 Uhr

Hallo!

Man, freu dich, du bist schwanger und das einfach so! #ole

Du bist noch ziemlich frisch schwanger, wenn die anderen Tests erst negativ waren. Da ist dein Krümel noch nicht am Blutkreislauf angeschlossen und somit kann auch nix passieren. Mach dir keine Sorgen! #liebdrueck


LG
Hasi

Beitrag von laohu 21.04.10 - 07:12 Uhr

Liebe Andiro,

ich sehe einen 2 Strich. Das ist doch wunderbar! Ich drücke Dir ganz doll die Daumen!!!

LG
Laohu

Beitrag von bibihexe76 21.04.10 - 10:33 Uhr

Das ist doch die tollste "Zyste" der Welt! Ich war auch kurz nach der Einnistung zum Röntgen, weil es ja eigentlich hieß: Schwanger werden geht eh net. Die Strahlenbelastung ist aber heutzutage so mininmal, dass es schon mit dem Teufel zugehen müsste, wenn etwas passiert. Bedenken sind normal, vor allem nach einer so langen Zeit kann man und auch frau das Glück kaum fassen, geht mir nach 4 Wochen auch noch so...Kopf hoch und lass es dir vom Gyn bestätigen und dich beruhigen!!! Alles wird gut!

Bibi