Nehmt ihr, wenn ihr richtig verknallt seit, auch immer so viel ab?

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von ;-) 20.04.10 - 21:36 Uhr

Ich weiß nicht...so ein bisschen abnehmen, wenn man verknallt ist, ist ja normal. Bekommt man halt manchmal nix runter oder hat schlicht besseres zu tun als zu essen *gg* und mehr Bewegung ;-).

Aber bei mir ists glaube ich echt extrem. Ich war jetzt nie wirklich übergewichtig oder so, immer im Normalbeereich. Und ich verlier fast jedes Mal 10-15 Kilo. Gut ich hol das teilweise innerhalb der nächsten 1-2 Jahre wieder etwas auf....aber ich dürfte mich echt nicht zu oft verlieben.

War oft "üppiger" nicht dick, aber so weiblich und dann verknallt...und dann innerhalb von 1-2 Monaten an der Grenze zum Untergewicht.

Ich kann auch nix dagegen machen, selbst wenn ich es schaffe genauso regelmäßig zu essen...scheint mein körper alles zu verbrennen was geht.

Wie ist das bei euch?

Momentan hats mich wieder erwischt...und ich passe nach 3 Tagen in Sachen wo ich 18 war...und das nach dem ersten Kind. Muss mal wieder tierisch aufpassen...

Beitrag von sonja-hase 20.04.10 - 22:01 Uhr

Ja, kenn ich, wenn ich verliebt oder Liebeskummer hab, egal ob ich dann esse oder nicht, mein Körper verbrennt dann auch alles viel schneller, als im Normalzustand..

LG
sonja

Beitrag von schwarzesetwas 20.04.10 - 23:06 Uhr

Das kenn ich bei mir auch nur zu gut.
In jedem Extrem: grad verliebt oder Liebeskummer.
Wenn grad mitten in der Liebe: Juchuuu... Normalgewicht.

Pass nur ein wenig auf Deinen Körper auf - Du hast ein Kind, somit Verantwortung.
Also zwing Dich zum Essen, Deinem Kind zuliebe.

Lg,
SE

Beitrag von nicolas-juni06 20.04.10 - 23:47 Uhr

#heul#heul#heul Ihr Glücklichen#heul#heul#heul

Beitrag von rosaundblau 21.04.10 - 06:23 Uhr

Das habe ich auch gerade gedacht!

Ich halte heute die Augen auf und schau mich mal um .... vielleicht verliebe ich mich auch mal für 5 kg :-)

Aber Spaß bei Seite, man sagt: verliebt sein macht schön!

Beitrag von ;-) 21.04.10 - 18:24 Uhr

Najaaa ...sicher ist es toll weniger zu haben und gut auszusehen. Aber ich hab zum Beispiel tabletten geschluckt, die Appetit steigerten oder Magen beruhigten, bloß damit ich nicht zu schnell abnehme und trotzdem so viel verloren.

Das ist eigentlich kein Spaß. Ich zwing mich zum normal essen so gut es geht, aber bleibt nix dran.

Sicher ist es besser als dick zu werden. Aber es geht ja nicht nur um 5 Kilo... Es ist eigentlich sehr ungesund für den Körper so schnell so viel zu verlieren. Ich merk das auch total....Ich hab noch nie ne Diät gemacht, weil ich absolut dagegegen bin...das ist für den Körper einfach schlecht. wenn dann hab ich Ernährunsgumstellung gemacht und normal gegessen und Sport um mal bissl abzunehmen in Phasen wo ich mehr drauf hatte.

Aber jetzt....sehr schwer zu kontrollieren.

Beitrag von snoopygirl-2009 21.04.10 - 08:14 Uhr

Vor ein paar Tagen hat meine Mutter zu mir gesagt, wenn ich nen Kerl hätte könnte man zuschauen wie ich fett werde (als ob ich schon so viel hatte und jemals richtig fett gewesen wäre#augen).

Ich dann: Dir ist nicht entgangen das ich grade schwanger war??:-p

Beitrag von scrapie 21.04.10 - 10:27 Uhr

http://www.seidseit.de/

da ich meine partner nicht wechsel... nehm ich auch nicht ab... sondern bleib stabil bei meinem gewicht.

Beitrag von mysterya 21.04.10 - 18:42 Uhr

Aaah Du hast mehrere Partner und wechselst nicht? Alles klar #klatsch

Beitrag von scrapie 21.04.10 - 18:49 Uhr

uuuuuuuuh ein "n" vergessen...hier bitteschön



nnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn


kannste dir schöne Schuhe von kaufen gehen!!!

Beitrag von mysterya 21.04.10 - 18:53 Uhr

#kratz Ah ja.... Macht's Spaß andere Leute dumm anzumachen?

Beitrag von scrapie 21.04.10 - 18:54 Uhr

Hast du mir den hier geschickt #klatsch oder ich dir?

Beitrag von mysterya 21.04.10 - 19:38 Uhr

Naja, wenn man hier den Rechtschreibchecker spielt, aber selber nicht das Pronomen an den Singular angleicht bzw. eine logische Aussage hinbekommt...muss man eben mit Kritik rechnen.

Beitrag von scrapie 21.04.10 - 21:33 Uhr

Kritik ist nicht gleich Beleidigung oder?

Beitrag von mysterya 21.04.10 - 22:14 Uhr

Jaja....austeilen, aber nicht einstecken können. Wenn ich eine Seite verlinke, wo steht: Du bist Depp Nummer so und so viel...ist das dann etwa keine Beleidigung?

Aber einen Smiley verträgst du nicht?

Komisch!

Beitrag von scrapie 22.04.10 - 09:17 Uhr

Ein Flüchtigkeitsfehler und ein Rechtschreibfehler sind 2 verschiedene Paar Schuhe. Was in der Seite steht ist mir wurscht, ich hab mir den Text nichtmal durchgelesen, hab sie nur verlinkt um darauf hinzuweisen.

Beitrag von mysterya 22.04.10 - 09:39 Uhr

Also bevor ich einem Link reinsetze, schau ich mir schon an, ob da irgendwo was steht, was nicht angemessen ist.

Und ist dir noch nicht aufgefallen, dass man bei Urbia nicht mal Korrekturen machen kann, wenn einem hinterher auffällt, dass man etwas falsch geschrieben hat? Es ist total sinnlos auf einen Rechtschreibfehler hinzuweisen. Gerade wenn man hier schnell tippt und nebenbei andere Dinge macht, passiert das eben.

Woher weißt du denn, dass ein User etwas grundsätzlich nicht weiß? Ich würde sagen, die meisten Fehler hier, sind Flüchtigkeitsfehler. Wenn ich schnell tipp, acht ich auch auf vieles nicht. Huh, wie schlimm. Das ist das Internet und kein Bewerbungsschreiben.

Wenn einer keinen vollständigen Satz zusammen bekommt...Ja gut, dann schreibt man eben, er soll sich mehr Mühe geben, weil man nichts versteht.

Aber ich finds einfach bissl komisch... Als wären wir hier beim Diktat.

Beitrag von scrapie 22.04.10 - 10:06 Uhr

Ja ist ok.... keine Lust zu streiten... für dich ist es so, für mich ist es so...

Beitrag von freyjasmami 21.04.10 - 22:23 Uhr

NEIN!

Warum?

Ich bin 27 und hatte in meinem Leben 2 Partner.
Letzterer ist mein Mann. Wir sind im Mai 11 Jahre zusammen, im September 8 Jahre verheiratet und haben 2 gemeinsame Kinder.

Sorry, ich war und bin halt einfach kein sprunghafter Typ.
Und ehrlich gesagt halte ich auch relativ wenig davon sich dauernd voll in irgendwelche wenig vielversprechenden Beziehungen reinzuhängen.
Vor allem wenn es bereits ein Kind gibt!

Beitrag von ;-) 21.04.10 - 22:40 Uhr

Sprunghaft? Und du denkst ich? Sorry...ich hatte das jetzt 3 Mal dass ich so richtig verliebt war und viel mehr hätte ich auch kaum überlebt.

Man ....denken hier wieder alle ich bin ein Flittchen oder was?

Und von dem Vater meines Kindes musste ich mich einfach trennen. Er hat mich belogen und wirklich hängen lassen, obwohl er das Kind wollte. Soll ich da etwa alt und grau werden und dabei bleiben dem Kind zu Liebe?

Ein Jahr ist seit der Trennung vergangen ohne Partner...und nun bin ich verliebt...Wie schlimm.

Bloß weil ich geschrieben hab, dass ich jedes Mal dieses Abnehm-Problem habe und so...heißt das nicht, dass ich 20 Männer hatte.

Und warum soll der Mann in den ich mich verliebt habe wenig vielversprechend in Sachen Beziehung sein?

Soo leicht verliebe ich mich nicht, sonst würde das nicht so in mir arbeiten, wenn es nicht ernst wär.

:-(

Beitrag von freyjasmami 21.04.10 - 22:57 Uhr

Tja, wer mit Infos geizt, muß damit rechnen das falsche Schlüsse gezogen werden!:-p

Hättest Du geschrieben du bist jetzt zum 3. oder 4. Mal so richtig verliebt und dir ist aufgefallen, das Du jedes Mal tierisch abnimmst, wäre ich wohl nicht darauf gekommen..#schein
Aber trotzdem, als Mutter wäre ich vorsichtig. Du trägst Verantwortung.
D.h. knie Dich nicht gleich voll rein, laß es langsam angehen.
Und das nicht nur zum Schutz Deines Kindes, sondern auch um Deinetwillen.
Gerade alleinerziehende Mamas haben es schwer Partner zu finden die es wirklich ernst meinen und sich ihrer Verantwortung gegenüber dem Kind der Partnerin bewusst sind (damit meine ich nicht, das sie sofort Vater spielen oder finanziell für das Kind aufkommen solllen, sondern daran denken, das so ein Kind sich schnell an jemanden gewöhnt und dann verletzt ist und auch die Schuld bei sich sucht, wenn die Beziehung nicht hält- und sowas ist bereits bei den Kleinen so!).

Und nein, das denke ich mir nicht einfach so - meine Mama war jahrelang mit mir allein (meinen Vater kenne ich nicht).
Meine Tante ist seit der Schwangerschaft ihres einzigen Sohnes ALLEIN. Er ist jetzt übrigens 23 und selbst seit 8 Monaten bin einer jungen Mami zusammen. IHM habe ich genau das gleiche gesagt und muss sagen er gibt sich wirklich Mühe.#pro

Ist zwar bissel off-topic aber als Kind einer ehemaligen Single-Mum liegt mir sowas am Herzen.

Beitrag von ;-) 22.04.10 - 09:31 Uhr

Mag sein....ich bin noch nicht sooo alt...für mich ist das schon viel an Verliebtheit. Was andere machen...keine Ahnung. Nur wenn jedesmal 15 Kilo purzeln....insgesamt ist das so viel wie ein erwachsener mensch, bei ca. 4 mal verliebt sein... dann kann man das nicht soooo häufig machen.. :-P

Natürlich passe ich auf, ich bin doch nicht doof. Ich esse, ich trinke, ich schlafe so gut es geht. Und bis auf Küssen ist noch nix passiert und das bleibt auch erstmal so. Für mehr bin ich noch auch nicht bereit.

Aber weißt du irgendwann muss mans ja doch riskieren. Ob ers ernst meint...dass kann man auch nach x-Jahren manchmal nicht rauskristalisieren. Hab das schon gemerkt...beim Papa meines Kindes. Nicht so, dass es völlig unernst gewesen wär, im gegenteil...aber so ernst, dass er sich mal über ein paar dinge die beziehungsrelevenat gewesen wären Gedanken gemacht hätte, wars auch nach Jahren nicht. Und ich hab ihn 1 Jahr zappeln lassen bis überhaupt was lief, weils ne Fernbeziehung war.

Also ...tja Ruhe bewahren nicht zu schnell...schon klar. Aber irgendwo ist der Punkt, da muss man einfach vertrauen und wenn es dann nicht ist, dann ist es besser so.

Und klar, ist das für ein Kind nicht toll. Aber hier gehts nicht darum einen zweiten Papa für mein Kind zu finden, sondern einen Partner für mich, der ein gutes freundschaftliches Verhältnis zum Kind unterhält und es schafft sich ins Familienleben zu integrieren. Mein Kind hat einen papa und der wäre ziemlich dagegen sich seine Rechte streitig machen zu lassen. Und es hat ein intaktes Umfeld und viele Freunde. Er ist bis jetzt nur ein Zusatz.

Aber trotzdem danke für dein Komment und die Sachen, die du so erzählt hast. Ich werds im Hinterkopf behalten.

Beitrag von schlumpfine2304 22.04.10 - 11:25 Uhr

na das müsste mir mal so gehen ...

ich werd immer nur fetter und fetter! :-(

lg a.