an Mütter, die arbeiten und stillen wollen Vorsicht lang)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von matthilda 20.04.10 - 21:39 Uhr

Hallo,

ich möchte in etwa eineinhalb Monaten wieder arbeiten, dann ist meine Maus etwa 5 Monate alt. Ich stille (zwar mit Hütchen, geht aber wunderbar, genug Milch etc).
Nun ist es so, dass ich gern weiter stillen und dann während der Arbeit abpumpem würde. Meine Maus nimmt sehr gut die Flasche, wir haben es schon mal getestet, damit wird es kein Problem geben.
Nun is es aber so, dass nach einer Flaschenmahlzeit es ganz große Probleme beim Stillen gibt. Sie schreit und meckert schon, wenn ich sie dann überhaupt in die Stillposition bringe und geht auch erst garnicht an die Brust. Es hatte dann geholfen, ihr etwas Milch in den Mund zu träufeln (auch per Flasche) und dann ging sie nach einer Weile doch wieder ran. Nun mache ich mir aber schon große Gedanken, wie das dann wird, wenn ich von der Arbeit komme und sie stillen möchte- jedes Mal so ein Theater macht mich und sie sicher dann auch fertig. Soll ich dann gleich nur noch pumpem? Gibt es Mütter, die das durch haben? Oder habt ihr noch Tipps oder Ratschläge? Wenn es nicht anders geht, dann würde ich eben nur pumpen, obwohl ich schon gern weiter stillen möchte...

Für Antworten wäre ich sehr dankbar

LG Matthilda

Beitrag von aggie69 21.04.10 - 01:35 Uhr

Wie ist Deine Stillposition?

Ich stille grundsätzlich nur im Liegen. Mein Sohn ist ein Jahr alt und wird morgens im Bett bei mir gestillt und abends stille ich ihn in den Schlaf. Abgepumpt habe ich noch nie und will es auch nicht. Ich arbeite zwischendurch ein bißchen von zu Hause aus und wenn ich demnächst wieder voll arbeite, dann kommt der Kleine in den Kindergarten und da wird er schon irgendwelche Milch bekommen.

Beitrag von colejoe 21.04.10 - 02:45 Uhr

Hallo Matthilda,
du koenntest mal versuchen die Flasche nicht zu kippen sondern parallel zu ihrem Koerper zu halten, so dass sie fuer ihre Milch aus der Flasche "arbeiten" muss und es so etwas schwerer hat. Eine andere Moeglichkeit waere, ihr die Milch aus einem Becher oder einer Schnabeltasse zu fuettern, das koennte mit 5 Monaten schon ganz gut klappen.
Viel Glueck, LG,
colejoe

Beitrag von springtiger 21.04.10 - 08:17 Uhr

Welchen Sauger nimmst Du denn für die Flasche? Ich habe gelesen, dass man bei gestillten Kinder, egal welchen Alters, bei einem Sauger mit langsamen Nahrungsfluss bleiben soll, damit es nicht viel leichter ist, die Milch aus der Flasche zu bekommen als aus der Brust.
Ich habe selbst nach 5 Monaten wieder gearbeitet und noch über ein Jahr weitergestillt. Am Anfang noch 1-2 Mahlzeiten bei der Arbeit abgepumpt, aber dann auch nur noch abends und morgens. Wir haben das Avent-System mit 1er Saugern genommen. War nie ein Problem.
Viele Grüsse
Springtiger mit Helene (26 Mon) und Bauchbewohner (heute ET)

Beitrag von matthilda 21.04.10 - 09:14 Uhr

Vielen Dank für die Antworten! Das mit dem parallel halten der Flasche ist vielleicht wirklich eine gute Idee, denn ich habe sie tatsächlich gekippt #klatsch (an was man alles denken kann) ; ) Ich habe im Moment das System von Medela, mit Pumpe und Saugern, aber die sind im Vergleich zu den NUK-Saugern wahrscheinlich schon zu leicht, denn das Matreial lässt sich viel leichter zusammen drücken, vielleicht probiere ich tatsächlich mal die Avent...

Danke

Beitrag von springtiger 21.04.10 - 11:59 Uhr

Was meinst Du mit zusammendrücken?
Bei Avent gibt es unterschiedliche Sauger mit verschiedene Lochzahlen für leichteren oder schwereren Nahrungsfluss.
Gibt es das vielleicht auch von NUK?
Springtiger

Beitrag von matthilda 21.04.10 - 15:18 Uhr

Ja, das macht auch Sinn, ich dachte nur, dass auch allein das Material bei den Flaschen, die ich nutze, sehr weich ist und es deshalb sicher auch leichter ist, daran zu saugen...
aber danke für den Tipp.