Bräuchte Hilfe bei der Formulierung eines Briefes an meinen...

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von nimi-84 20.04.10 - 23:16 Uhr

...Arbeitgeber bezüglich der Anmeldung eines Nebenjobs.
Momemtan befinde ich mich in Elternzeit, habe die letzte Woche allerdings eine Woche Probe gearbeitet als "Integrationshilfe" in einem Kindergarten (Bin Erzieherin von Beruf,aber eigentlich in der Jugendhilfe tätig). So nun würde ich gerne diesen Job IN meiner Elternzeit ausüben (da mein AG mir in dieser Form nichts anbieten kann). Dies wird über eine sogenannten "Übungsleiterpauschale" bezahlt und da ich mich aus rechtlichen Gründen absichern will, möchte ich meinen AG schriftlich darüber infomieren.
Ich werde dort 10Std/Woche arbeiten.
Könnte mir bitte jemand bei der Formuierung eines Briefes helfen?Ich krieg irgendwie keinen richtigen Satz zusammen.
Ich hoffe ich habe die wichtigsten Details genannt!

Danke,

Liebe Grüße
Nina