Abstillen, Brust bringt mich um

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von traumwolke23 21.04.10 - 08:09 Uhr

Hallo. Habe Samstag entbunden und Montag schon aufgehört zu stillen. Hebi meinte da die Milch noch nicht eingeschossen ist brauch ich nichts weiter tun. Doch seit gestern spannt und schmerzt die Brust. Nun hab ich schon einen engen bh an etc aber es tut noch sehr weh und Milch ist bestimmt nu auch drin. Kühl schon immer. Muss ich damit zum Arzt? Gibt's Tabletten dafür? Was kann ich tun?

Beitrag von canadia.und.baby. 21.04.10 - 09:18 Uhr

Wichtig ist das du die Milch ausstreichst sonst kann es (berichtigt mich ruhig wenn ich nun was falsches sage ) zu einer Brustentzündung kommen.

Es ist doch normal das es ein paar Tage dauern kann bis die Milch einschießt!!??

Wenn du nicht stillen willst , such deinen FA aus und lass die die Tabletten geben.
Aber streiche die Milch weiter aus!


LG

Beitrag von diamantblau 21.04.10 - 11:16 Uhr

Hallo,

ich bin gerade auch irretiert von dem was deine Hebi gesagt hat. 'Überall liest man das die Milch so um den 3ten Tag einschießt, was ja auch bei dir der Fall sein scheint und das es beim Kaiserschnitt 1-2 Tage länger dauert.

Vielleicht sagst du erstma deiner Hebi bescheid und wenn du doch noch stillen möchtest würde ich ab jetzt das Kind an die Brust lassen

LG

Beitrag von diamantblau 21.04.10 - 11:25 Uhr

Ich bin ja ne Nase



Herzlichen Glückwunsch zum Nachwuchs#fest

LG