Gewichtsstillstand. Was tun?

Archiv des urbia-Forums Körper & Fitness.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Körper & Fitness

Sich in seinem Körper wohl zu fühlen und ihn schön zu finden, ist für fast jeden Menschen ein wichtiges Thema. Ob es um die richtige Diät und gemeinsames Abnehmen, Tattoos,  oder auch um Sport und Fitness geht, hier ist der richtige Platz dafür.

Beitrag von kuschl23 21.04.10 - 08:42 Uhr

Guten Morgen,

was tut ihr, wenn kein Gramm mehr runter geht?

Ich habe jetzt 3,2 Kilo weg und momentan geht nichts mehr.

Was tut ihr gegen Gewichtsstillstand?

Lg Kuschl

Beitrag von caeci1985 21.04.10 - 09:16 Uhr

Hallo Kuschl,

leider weis ich keine antwort auf deine Frage, aber wenn es dich beruhigt, mir gehts im Moment genauso. Erst purzelten die Kilos so schön und zur Zeit geht nix mehr.

LG Cäci

Beitrag von alessa-tiara 21.04.10 - 09:20 Uhr

hallo


da kannste garnichts machen.

das vergeht bald und dann nimmste wieder ab

Beitrag von okraschote 21.04.10 - 10:12 Uhr

Hallo Kuschl,

weitermachen und ggfs. die Sportration moderat erhöhen. Ansonsten vielleicht mal Fehlersuche betreiben. Zu wenig getrunken? Periode im Anmarsch? Sich doch zu viele Ausnahmen erlaubt?

Das dümmste, was man tun kann, ist das Aufgeben nach dem Motto, jetzt ist eh alles egal.

Also, bleib dran und bald gehts auch wieder weiter.

Viele Grüße
Kerstin

Beitrag von kuschl23 21.04.10 - 10:20 Uhr

Ich trinke am Tag so 1, 5 bis 2 Liter Wasser, also daran kann es nicht liegen.
Ich erlaube mir auch keine AUsnahmen. Periode ist auch nicht im Anmarsch.

Mittags esse ich normal (mager also fettarm) und Abends nur zwei Kiwis.

Beitrag von tatjana1508 21.04.10 - 10:33 Uhr

Das ist so genannte Stoffwechselblockade.....bleib diszipliniert, trinke viel....hauptsache nicht aufgeben...dannach gehts wieder runter mit dem Gewicht, wenn auch nicht schneller.
Zirkeltraining könnte auch schnell helfen um dadurch zu kommen.

LG Tatjana;-)

Beitrag von volver 21.04.10 - 10:49 Uhr

Huhu,

Ohje kuschl23, ich kann genau nachvollziehen wie du dich fühlst. Ich hab seit Herbst kontinuierlich 15 Kilo agenommen, im Februar ist das Ganze dann aber leider zum Stillstand gekommen, egal was ich gemacht hab. :( Ich hab weniger gegessen, dann wieder ein bisschen mehr um den Stoffwechsel anzurgen, mehr Sport gemacht - gebracht hat es leider gar nichts! Ich hab dann aber in der Apotheke zufällig ein kleines, pflanzliches Hilfsmittel gefunden, und damit geht es eigentlich wieder ganz gut.
Lg

Beitrag von atlanticblue78 21.04.10 - 12:07 Uhr

Hallo,

Du hast mich jetzt neugierig gemacht. Welches Hilfsmittel hast Du denn in der Apotheke gefunden. Würd mich über eine Antwort freuen.

Gruß

Nina

Beitrag von kuschl23 21.04.10 - 12:16 Uhr

Ja, das würde ich auch gerne wissen :-)

Beitrag von sabrina456 26.04.10 - 11:15 Uhr

Das würde mich auch interessieren, was ist das für ein Mittel, mit dem man abnehmen kann. Hoffentlich handelt es sich um ein rezeptfreies Medikament (!)
Lg, sabrina

Beitrag von anonym5 21.04.10 - 19:23 Uhr

Hallo

Ich kann dir nur raten einfach dran zu bleiben.

Das mit den stillständen kenne ich auch.Trinke in dieser zeit dann mehr,esse Ananas trinke puren zitronensaft und nach einiger zeit purzeln die Pfunde wieder wie von alleine.

Nur den mut nicht verlieren.

Liebe grüsse
Bibi

Beitrag von ulra 22.04.10 - 14:16 Uhr

Hey ihr :)

Ich bin auch gerade beim Abnehmen, muss wieder in meinen Bikini passen :)
Das mit dem Stillstand kenn ich allzu gut und auch, wenn es teilweise normal ist, ist es einfach frustrierend. In der Zeit scheint mein Köper jedes Gramm Fett aufzusaugen wie nix.

Also das mit dem Mittel aus der Apotheke würde mich auf jeden Fall auch interessieren, denn ich denke mein Körper braucht ein bisschen einen Tritt in den Allerwertesten ;)