Gestern AS

Archiv des urbia-Forums Frühes Ende.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Frühes Ende

Manche Schwangerschaft geht leider vorzeitig zu Ende. Es kann helfen, sich hier mit anderen über das Erlebte auszutauschen; aber auch Fragen zu medizinischen Themen sind willkommen. Hilfreich können auch diese urbia-Artikel sein: Fehlgeburt und Sternenkinder.

Beitrag von mutti1983 21.04.10 - 09:18 Uhr

HAllo Ihr lieben... nun gehöre ich offiziel hier in dieses Forum...

war am Freitag nochmal beim FA gewesen und er hatte mir Blut abgenommen gehabt um die Werte zu kontrollieren... Laut Rechnung hätte ich so anfang 9 SSW sein müssen und der HCG wert war innerhalb von 2 wochen nur um 200 angestiegen... also von 1037 auf 1200 :(

Und da rief er Arzt mich am Montag an und sagte das wir eine AS machen müssen... Gestern Mittag war es dann soweit :(

Die AS habe ich gut verpackt soweit... Keine Schmerzen oder so... Aber dennoch gehts mir richtig scheisse :(

Lg Patty mit Emelie an der Hand und #stern Im Herzen

Beitrag von froschi0812 21.04.10 - 10:23 Uhr

Liebe Patty,

es tut mir sehr leid, dass du dein Sternchen verloren hast.

Dieses Forum wird dir helfen, deinen Schmerz und deine Trauer zu bewältigen.

Für mich war es damals unfassbar: erst im KIWU Forum, dann im SS Forum und schließlich im Frühen Ende Forum.

Ich hätte nie gedacht, dass ich mal eine Sternemami sein würde.

Die Zeit bringt Heilung...beim mir ist die AS fast 2 Monate her und es geht langsam bergauf!

Ich wünsche dir für die kommenden Wochen ganz viel Kraft und Arme, die dich stets trösten können!

Alles Gute!

Beitrag von boccelli2000 21.04.10 - 12:55 Uhr

Hallo Patty,

das tut mir auch sehr leid für Dich.

Stöbere auch zum ersten Mal in dieser Rubrik rum. Ich habe seit einer Woche gezittert. Ultraschall vor einer Woche (7+3) hat gezeigt, dass mein Würmchen zu klein ist und ein Herzschlag war kaum zu erahnen. Dann Blutabnahme und der HCG Wert ist auch innerhalb von 2 Tage zu wenig angestiegen (von 58.000 auf 62.000) - hatte nur noch einen Funken Hoffnung, aber auch der wurde gestern zerschlagen - Würmchen ist nicht gewachsen und in der 9. SSW wieder keine Herztöne. Ich werde am Freitag zur AS müssen :-(( Hab große Angst vor der OP, aber körperlich soll es ja nicht so schlimm sein, oder? Wurde mit 6 Jahre das letzte mal operiert. Hatte auch in Erwägung gezogen, die Natur das regeln zu lassen und auf die Fehlgeburt zu warten, aber anscheinend ist eine AS wirklich ratsamer.

Zum Glück habe ich auch schon einen 2 Jahre alten Sohn, der mich ablenkt und mich glücklich macht. Aber es ist schon ganz schön schwer das zu begreifen. Gerade im Januar musste ich zusehen, wie meine Mama an Krebs gestorben ist (ich hielt wirklich ihre Hand und war die letzten Stunden bei ihr) und ich dachte, dass ich beim 1. Versuch schwanger geworden bin wäre ein Zeichen, dass es bergauf geht und jetzt das!

Ich VERSUCHE nun positiv zu denken. Wenn jede 4. Schwangerschaft in einer Fehlgeburt endet, dann haben wir hoffentlich jetzt unser Pensum hinter uns. Soviele Kinder sollen dann doch nicht mehr kommen, bei mir jedenfalls :-)

Ich werd auch immer mein Würmchen in Erinnerung behalten - aber vielleicht wollte es einfach nicht im Winter geboren werden und kommt ein paar Monate später... keine Ahnung wie ich mir das sonst "schönreden" soll! Andererseits ist vielleicht auch gut von der Natur einen "kranken" Embryo so frühzeitig abzustossen. Es könnte viel schlimmer kommen, zB eine Totgeburt oder dass man nur ein paar Stunden mit seinem Baby hat! Wäre für mich noch wesentlich schlimmer. Ich hab immerhin noch kein Herz schlagen sehen und es sah noch nicht nach Mensch aus - das hilft mir ein klein wenig. Trotzdem fühl ich mich auch sehr schlecht und bin sehr traurig, hatte mich sooooo darauf gefreut!

Aber ich möchte es bald wieder versuchen, wenn der Arzt grünes Licht gibt.

Wie steht ihr dazu?

Liebe Grüße & Kopf hoch!!!

Beitrag von mutti1983 21.04.10 - 18:32 Uhr

Ich hatte auch tierische Panik vor der AS... Aber es war gar nicht so schlimm...

Ich hatte zwar Tränen in den Augen als mein FA in den OP kam... Und dann ging es auch schon los... Ich bekam die erste Spritze und der Arzt sagte: Frau XY Ihnen wird gleich ein wenig schumerisch...

Und das wurde mir auch prompt... Hatte irgendwie das Gefühl ich würde keine Luft mehr bekommen und es fing alles an zu kribbeln... Dann nahm er die nächste Spritze und sagte: Schlafen sie gut Frau XY... Augen auf... augen zu... Augen wieder auf... Und weg war ich... kaum 20 min später war ich wieder wach.. und war am heulen wie sonst was...

Fragt mich nicht wieso, ich konnte es nicht mal steuern... Denke mal, dass es vond er Narkose kam... Naja und dann ca 30 min später bin ich wieder aufgestanden konnte mich anziehen und nach hause fahren...

Von Müdigkeit war keine Spur mehr...

Vertraue deinem Arzt, er wird schon das richtige tun...


LG Patty