Na toll...dabei wollte ich doch durchhalten ! :-(

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von psa 21.04.10 - 09:23 Uhr

Guten Morgen Mädels,

war gerade bei meiner FÄ, sie hat mich die letzten vier Wochen vor meinem Muschu krank geschrieben, dabei wollte ich das immer verhindern...mir ist jetzt schon langweilig :-( Ich habe Vorwehen und starke Ischialgie, kann kaum sitzen oder liegen. Total ätzend...!

Naja, jedenfalls meinte sie sicher ist sicher und hat mich den Rest krankgeschrieben - vier Wochen und dann fängt mein Muschu an ..! Natürlich hab ich sie gefragt, warum sie mir kein BV gibt, aber sie meinte Ischialgie wäre ja eine Krankheit, deswegen schreibt sie mich krank #gruebel ! Muss ich nicht verstehen, aber gut ! Die Krankmeldung wird ja nur bis zum Anfang des Muschu ausgestellt...also wie gesagt vier Wochen, das dürfte sich an meinem Elterngeld nicht bemerkbar machen oder ? Krankengeld gibts ja erst ab 6 Wochen oder ?

Oh man, was mach ich denn jetzt den ganzen Tag... :-( Mir ist jetzt schon laaaaangweilig....

Sorry fürs SILOPO !

Hoffe es geht Euch gut,

lg
Psa

Beitrag von babe2006 21.04.10 - 09:24 Uhr

Hallo,

na mir würde nich langweilig werden...

ämm ja Lohnfortzahlung gibts erst ab 6 Wochen...

die 4 wochen bekommst du ja dein normales Gehalt weiter...

lg

Beitrag von wir3inrom 21.04.10 - 09:26 Uhr

Genieß die Langeweile!!
Geh ins Kino, Bummeln (sofern möglich), einen Kaffee trinken.
Ist das Kind erstmal da, stehen solche Sachen ne ganze Weile hintenan!

;-)

Beitrag von heikeevamarie 21.04.10 - 09:26 Uhr

Guten Morgen,

ein Beschäftigungsverbot darf nur bei Gefahr der Gesundheit des Kindes ausgestellt werden. Deshalb bekommst du eine Krankschreibung. Lohnfortzahlung gibt es 42 Tage also 6 Wochen. Falls du wegen derselben Krankheit noch nicht vorher schon mal krank warst. Das würde angerechnet werden.

Elterngeldschädlich ist es dann nicht.

Genieß die freie Zeit noch, bald gibt es das lange nicht mehr...

LG

Heike

Beitrag von beckie83 21.04.10 - 09:31 Uhr

So zur Info nebenbei:

Wenn ein Arbeitnehmer krank geschriebenist und sich trotzdem in der Lage fühlt arbeiten zu gehen, sei es nur ein paar Stunden so darf er dies tun.
Es verbietet Dir also keiner doch ein paar Stunden am Tag oder in der Woche auf die Arbeit zu gehen ;-)

LG Beckie die heute frei hat und sicherlich keine Langeweile :-p

Beitrag von steffi-1985 21.04.10 - 09:58 Uhr

Mir wurde mal gesagt das man nicht arbeiten darf wenn man krank geschrieben ist. Wenn dann auf der Arbeit oder beim weg zur Arbeit etwas passiert ist man nicht versichert weil man da ja gar nicht sein dürfte. Ich war auch mal für längere Zeit krank geschrieben und mir ging es wieder früher besser als gedacht, ich musste mich dann erst vom arzt wieder "gesund" schreiben lassen bevor ich arbeiten durfte.

Lg

Beitrag von datlensche 21.04.10 - 10:09 Uhr

ich hab auch richtig böse ärger bekommen als ich krankgeschrieben auf der arbeit auftauchte...man hat dann nämlich keinen versicherungsschutz!

Beitrag von catch-up 21.04.10 - 09:32 Uhr

Krankengeld gibts erst ab 7 Wochen! Also 6 Wochen EfZ und dann KG!

Sei doch froh um deine Krankschreibung! Ich muss noch diese Woche arbeiten und verabschiede mich dann in den MuSchu! Kanns kaum noch abwarten! Hab so viel wasser und ständig zwickt was und atmen ist ja sowieso nicht drin! Dabei hab ich nen echt kleinen Bauch, mit 104 cm Umfang!

Aber wahrscheinlich isses deswegen so anstrengend! alles schon zu eng!

Beitrag von psa 21.04.10 - 09:39 Uhr

Ja, das Schlimme ist ja, das meine Freundinnen alle arbeiten gehen.....keine hat Zeit mich zu besuchen (eine Runde Mitleid bitte für mich :-) ) Und in die Stadt gehen ? mmhhh..ich weiß nicht, ich hab da immer ein komisches Gefühl wenn ich krank geschrieben bin und dann da rumlaufe...klar bin ich nicht wirklich bettlägerig krank geschrieben, aber es wäre mir unangenehm wenn mich dann jemand von der Arbeit sieht. Wenn wir nächste Woche endlich das Kizi gestrichen haben und die Möbel dann da sind, dann ist es mir sicherlich nicht mehr so langweilig, dann hab ich ja was zu tun (waschen, einräumen, dekorieren...)! Momentan muss ich mich halt mit Urbia, TV und einem guten Buch über Wasser halten .. :-)

LG Psa

Beitrag von kamira 21.04.10 - 10:28 Uhr

Hi,

ich kann dich soo gut verstehen, ich bin auch seit 2 Wochen bis Beginn Mutterschutz krankgeschrieben, also insgesamt 5 Wochen. Mir ist die Decke auch auf den Kopf gefallen, und zwar schon am 2. Tag. Hab vorher immer so gedacht,.ach ja, mal ne halbe woche zwischendurch wäre toll, aber krankgeschrieben fühlt sich dann doch anders an #gruebel
Ich soll viel liegen, und jeden Stress vermeiden...

Naja, wenns für unsere Zwerge das beste ist,nimmt man das schon in Kauf, aber son von jetzt auf gleich aus der Arbeit rausgerissen zu sein...Fühlt sich irgendwie komisch an, meine Übergabe war bei weitem noch nicht komplett, ich hatte noch ein wichtiges Projekt am laufen, dass ich nun nicht zu Ende bringen kann, und vor allem hätte ich mich wirklich gerne "richtig" verabschiedet...

Machen wir das Beste daraus!

Liebe Grüße
Kamira