Einlauf kein Standard?

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von frieda-lotta 21.04.10 - 09:30 Uhr

Hallo Mädels,

bitte steinigt mich nicht für meine - wahrscheinlich - Unwissenheit, aber je näher mein ET rückt, desto mehr kreisen meine Gedanken um die Geburt.

Ich dachte wirklich, das ein Einlauf Standard ist, weil es will ja sicher keiner freiwillig der Hebamme auf den Schoß machen und außerdem findet man in Lektüren sehr wenig bzw nichts darüber.

Mich interessieren Eure Erfahrungen und Meinungen dazu.

Vielen Dank!

Frieda + Muckel 25.Ssw

Beitrag von kleiner-gruener-hase 21.04.10 - 09:36 Uhr

Nein, Einläufe sind kein Standard.

Du kannst einen haben wenn du einen möchtest, aber die meisten Frauen haben eh kurz vor der Geburt Durchfall.

Beitrag von eresa 21.04.10 - 10:02 Uhr

Ich hatte eine Beleghebamme, die vorher nach Hause gekommen ist.
Sie hat mir einen Einlauf angeboten und ich habe ihn dankend angenommen :-)

eresa

Beitrag von kirsten007 21.04.10 - 10:12 Uhr

Guten Morgen,

nein, das ist kein Standard, Du musst sagen, dass Du einen willst.

Ich wollte eine Wassergeburt und kann mich noch gut daran erinnern, dass ich es SEHR bereut habe, dass ich KEINEN Einlauf habe machen lassen. Das Gefühl, gleich in die Wanne zu machen hat mich schon gehemmt und ich würde es empfehlen.

LG und alles Gute
Kirsten

Beitrag von maylu28 21.04.10 - 10:43 Uhr

Hallo Frieda,

also ich hatte das Gefühl, dass ich ständig aus klo muss und daher hat mich die HEbi gefragt, ob ich einen Einlauf möchte und das war auch ganz gut.
Außerdem soll ein Einlauf die Geburt vorantreiben.
Wenn Du danach fragst, bekommst Du bestimmt einen..

Alles Liebe,

Maylu

Beitrag von lebelauter 21.04.10 - 10:55 Uhr

das kommt auf das Krankenhaus an.

Grundsätzlich kannst Du aber jede behandlung ablehen, schliesslich bist DU zahlenender Kunde :-)

Ich habe meien Tochter zuhause geboren und wollte keinen Einlauf. Und nein, ich hab meiner hebamme nicht auf den Schoß gemacht :-)


LG

Beitrag von shorty23 21.04.10 - 10:55 Uhr

Hallo Frieda,

ich wurde nicht gefragt und wäre auch nicht auf die Idee gekommen nach einem zu fragen ... aber wenn du einen willst, dann frag danach, dann bekommst du bestimmt einen!

LG und alles Gute

Beitrag von lachris 21.04.10 - 10:58 Uhr

Nein, Standard ist der nicht. Auf Wunsch haben die aber was da.

Die Hebis sind wohl aus dem Grund davon abgekommen, da die Ausscheidungen nach einem Einlauf eben noch flüssiger sind...

Ich hab aber dennoch einen Einlauf machen lassen und war froh darum.

Aber das muss jeder selbst für sich entscheiden.

VG lachris

Beitrag von canadia.und.baby. 21.04.10 - 11:28 Uhr

Ich hatte keinen!

Beitrag von berry26 21.04.10 - 11:35 Uhr

Hi,

der Einlauf war vor 20-30 Jahren noch Standard aber mittlerweile nicht mehr. Bei langen Geburten verhindert ein Einlauf übrigens auch nicht unbedingt das etwas bei der Geburt mit rauskommt.

Du kannst dir aber jederzeit einen Einlauf wünschen.

LG

Judith

Beitrag von nolalou 21.04.10 - 12:04 Uhr

Hallo Frieda,

also, auch wenn die sacha an sich natürlich alles andere als angenehm ist, mir war der einlauf sehr wichtig.

Meine größte angst in den wochen vor der geburt meines söhnchens war, der hebi vor die nase zu kacken. Also mir war dieser sowohl aus physischer und psychischer sicht sehr wichtig. Ich habe ihn so angeboten bekommen, hätte aber auch auf einen gedrängt.

Und siehe da: alles "sauber" von der Bühne gegangen :-P

GLG BIanca

p.s. wobei ich mir auch auch die presswehen nicht sooo "pressig" vorgestellt habe. Ich hatte das gefühl, ich müsste mir meinen gesamten Bauchraum da raus drücken...

Beitrag von anom83 21.04.10 - 12:35 Uhr

Hallo,

ich kann bestätigen, dass ein Einlauf KEIN Standart ist.

Ich persönlich hatte keinen und hätte auch keinen haben wollen. In dem KKH wo ich entbunden habe, wird nur auf Anfrage ein Einlauf gemacht.

LG Mona

Beitrag von juju277 21.04.10 - 13:52 Uhr

Hi,

ich hatte keinen Einlauf und hab auch der Hebamme nicht auf den Schoß gemacht.

LG juju

Beitrag von cora27 21.04.10 - 14:42 Uhr

HAllo,

also ich hatte einen und fand es gut. Und er hat tatsächlich die Geburt beschleunigt. Kaum dass alles draußen war, hatte ich den EIndruck, dass Baby kommt gleich hinterher.
DAs einzige Problem war, dass ich etwas Schwierigkeiten hatte, wieder in den Kreissaal zurückzukommen, weil ich dann Dauerwehen hatte....
Und es war gut zu wissen, dass ich pressen konnte ohne Angst zu haben, dass was anderes mit rauskommt. Mich hätte das gehemmt.

Viele grüße,
Cora

Beitrag von lienschi 21.04.10 - 19:16 Uhr

huhu,

standard ist der Einlauf in den meisten Krankenhäusern nicht mehr... Du kannst aber einen verlangen, oder eben ablehnen.

Ich hatte einen Einlauf und bin sehr froh drum gewesen... war überhaupt nicht schlimm, in ner viertel Stunde war die Sache erledigt und ich habe mich gut gefühlt.

Bei mir hatte es auch den schönen Nebeneffekt, dass es die Wehen gut verstärkt hat.

Ich werde bei der nächsten Geburt wieder einen Einlauf verlangen. #pro

lg, Caro

Beitrag von anyca 21.04.10 - 19:32 Uhr

Ich hatte auch keine Einläufe bei meinen Geburten, ist kein Standard mehr.

Beitrag von dentatus77 21.04.10 - 21:19 Uhr

Hallo!
Standart ist der Einlauf nicht, ich hab aber einen machen lassen. Und das nicht aus dem Grund, damit ich nicht unter der Geburt der Hebamme auf den Schoß mache, sondern weil der Einlauf mit dem Darm auch die Gebährmutteraktivität positiv beeinflussen kann. Und es hat prima funktioniert. So gegen 17:30 bekam ich den Einlauf, um 19:37 war meine Maus da. Ich würds jederzeit wieder machen lassen!
Liebe Grüße!

Beitrag von leseratte.0232 23.04.10 - 22:40 Uhr

Hi!
Manche Krankenhäuser machen das standartmäßig!!!

Vor allem aber nicht nur wegen der Hygiene,sondern weil so ein Einlauf auch wehenfördende Wirkungen hat!

Allerdings ist das auch gar nicht schlimm, ist nicht sooo vielan Flüssigkeit die reinkommt, ca.10 Minuten versuchen anzuhalten und dann ab auf`s Klo!

Hatte bei beiden Geburten einen und hab es als nicht schlimm empfunden!

LG
leseratte