Bodenbelag um Stelzenhaus?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von hanni123 21.04.10 - 09:31 Uhr

uhu,

hat/hatte jemand hier einen Spielturm/Spielhaus im Garten? Wir möchten uns gerne ein Stelzenhaus (Podesthöhe 1,40m, Gesamthöhe 2,90m) zulegen, und direkt darunter soll der Sandkasten. Nun stellt sich die Frage, was kommt um das Haus herum? Bei Rasen hätte ich die Befürchtung, dass da bald kein Gras mehr wächst, weil der Boden einerseits zu stark beansprucht wird und andererseits dort immer Sand aus dem Sandkasten verteilt wird. Und das da da dann bald eine Staub/Matschwüste (je nach Wetterlage) entsteht.
Ein Bekannter schlug Rindenmulch vor, aber wir haben eine Katze. Er meinte zwar, Katzen gehen nicht in Rindenmulch, ich habe da aber ganz andere Erfahrungen gemacht...
Und diese Fallschutzmatten aus Gummi sind höllenteuer.

Was habt ihr? Einfach nur Rasen?

LG

Hanna

Beitrag von bodi136 21.04.10 - 11:01 Uhr

hallo hanna,
also, wir stehen vor dem gleichen problem. wir haben beschlossen ganz kleinen kies rundherum und darunter zu machen. bei uns kommt der sandkasten vor das haus.
eine andere variante wären diese weichen dunkelroten platten die man auch manchmal auf dem spielplatz findet. ich weiß nur nicht wie die heißen. da können sich die kinder drauf setzen, du kannst den sand gut weg kehren die katze hat keine freude daran... (wir haben auch eine).
liebe grüße und viel spaß mit dem häuschen,
bine

Beitrag von schullek 21.04.10 - 11:25 Uhr

hallo,

bei uns kommt eins in den garten und der rasen bleibt genau so, wie er ist. mein gott, wenn er dann spärlich wird, ist es eben so. und wenn es matschig und regnersich ist, dann sind wir eh nicht da. rindenmulch verteilt sich dann nach ner weile schön im ganzen garten und für die platten musste du auch nen passenden untergrund machen.

aber sag mal: wo holt ihr euer stelzenhaus? ich will keins kaufen, die sind mir einfach teilweise zu teuer. wir wollten selber eins bauen, haben usn aber noch nicht näher damit beschäftigt.

zweitens: was wollt ihr drumherum machen? ich hatte an eine selbstgebaute kletterwand zum hochkraxeln auf der rückseite gedacht. nen flaschenzug etc.

lg

Beitrag von hanni123 21.04.10 - 11:52 Uhr

Huhu,

wir werden wahrscheinlich dieses Basismodell holen, für 299€ finde ich das OK:

http://www.der-neue-katalog-ist-da.de/ideenwelten/gartenwelt/spielgeraete/spielanlagen/kinder-stelzenhaus-tom/

Das werden wir dann entsprechend erweitern mit Flaschenzug etc, z. B. von Jako-O.

Freunde von uns haben das, und haben es wie ein Schwedenhaus gestrichen, in rot-weiss. Das sieht echt schön aus!

LG

Hanna

Beitrag von schullek 21.04.10 - 12:05 Uhr

ich wollte es etwas einfacher halten. udn eher etwas in die höhe gehen, damit er es noch nutzen kann, wenn er bissl älter ist. die seiten sollten auch nicht alle zu sein. also eher ein spielturm. wir haben einen pachtgarten, da will ich nicht ganz so viel geld reinstecken.

Beitrag von hanni123 21.04.10 - 14:00 Uhr

Huhu,

die Firsthöhe ist 1,50m, ich denke das reicht bis ca. 8 Jahre.

Bei mir ist es genau andersherum, ich wollte gerade keinen offenen Spielturm, weil ich es auch als Rückzugsort sehe, evtl. kommt da auch Kissen und Einrichtung rein... Eher so in Richtung Baumhaus, mal sehen, vielleicht bauen wir auch noch an, daneben steht ein alter 4m hoher Baumstamm.

LG

Hanna