ich glaube ich mache was falsch..flasche geben ist aber anstrengend :(

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. Unsere Stillberaterin Christina Law-Mclean beantwortet eure Fragen täglich in unserem Expertenforum.

Beitrag von arzu1981 21.04.10 - 09:59 Uhr

hallo ihr lieben,
mein sohn ist 17 wochen alt..er bekommt jetzt neuerdings die flasche..ich bereite immer so 120 ml vor, er trinkt aber immer nur so ca 60 und dann will er nicht mehr..was dann zur folge hat, dass er nach einer stunde oder höhstens mal 2 wieder hunger hat..und dann dasseselbe spiel..das geht auch nachts so..als ich gestillt habe, kam er nachts nur ein zwei mal..
könnte ich dieses verhalten irgendwie aendern?
ach ja, und er trinkt seine milch NUR wenn sie wirklich kalt ist,lauwarm geht gar nicht.. ist das schaedlich für ihn?
vielen dank für eventuelle tipps..
lg.arzu1981

Beitrag von kleiner-gruener-hase 21.04.10 - 10:20 Uhr

warum gibst du ihm denn die flasche und stillst nicht weiter?

Beitrag von arzu1981 21.04.10 - 11:14 Uhr

meine aerztin sagte der kleine würde nicht genug zunehmen und ich soll mal zufüttern..seitdem nimmt er die brust nicht mehr..beim zweiten kind lass ich mir aber nicht nochmal reinreden.ich hab namlich spaeter erfahren, dass die gewichtszunahme gar nicht mal soo schlecht war und bin mega traurig dass alles so blöd gelaufen ist..

Beitrag von kleiner-gruener-hase 21.04.10 - 11:16 Uhr

das ist natürlich echt ärgerlich...

kannst du nichtmal die lalecheliga konsultieren? vielleicht können die dir helfen.

Beitrag von matsel 21.04.10 - 11:18 Uhr

genau. eine stillberaterin ist ne gute sache. probiers einfach mal, wenn du mit der entscheidung flasche zu geben ansich nicht glücklich bist.
lg

Beitrag von arzu1981 21.04.10 - 11:46 Uhr

geht das denn auch wenn ich nicht in deutschland lebe? eine stillberatung gibt es hier naemlich nicht..

Beitrag von matsel 21.04.10 - 11:52 Uhr

guck aml auf die intrnetseite la-leche-liga.de auf jjeden fall gibts auch telefonberatung.
lg

Beitrag von lachris 21.04.10 - 11:08 Uhr

Hm, meine ist 8 Wochen alt und verputzt (außer Nachts) alle vier Stunden 170 ml. Braucht allerdings ne Stunde für ihr Fläschchen.

Am WE hatte sie mal eine Phase, wo sie alle zweieinhalb Stunden was wollte - und auch leer getrunken hat.

Wie man die Phasen verlängert, weis ich auch nicht. Ich denke halt, dass Kind wird schon wissen, was ihm gut tut.

Auch wenn die mir in der Klinik prophezeit haben, sie würde dann alle zwei Stunden kommen. Und das Kind würde dann verwöhnt. (Wie kann man ein Baby verwöhnen?)

Zur Trinktempertur hatte ich meine Hebi gefragt.

Ich hatte zunächst Befürchtungen wegen der Temperatur, da die Kleine ja eine Stunde braucht. D.h. das Fläschchen ist ja recht schnell kalt und im KKH haben die es immer wieder in den Flaschenwärmer gestellt.

Meine Hebi meinte das sei totaler Quatsch, das Fläschchen aufzuwärmen. Im Gegenteil, dass sei eher schädlich. Zimmertemperatur sei vollkommen in Ordnung.

VG lachris

Beitrag von arzu1981 21.04.10 - 11:16 Uhr

super, dann wird die kalte milch wohl kein problem sein..
danke für die antwort..
lg.arzu

Beitrag von karimba 21.04.10 - 11:20 Uhr

Hallo,
als eine Freundin von mir abgestillt hat, mußte der Vater oder Freunde am Anfang die Flasche geben.Von Mama hat der Kleine das nicht akzeptiert. Wußte halt, daß er was besseres haben könnte;-)
Vielleicht klappts ja.

LG

Beitrag von arzu1981 21.04.10 - 11:48 Uhr

naja, es ist ja nicht so, dass ich abstillen wollte, sondern er hat ja die brust nicht mehr angenommenb..deshalb denke ich nicht, dass es daran liegen könnte..
aber trotzdem danke :)

Beitrag von nashivadespina 21.04.10 - 12:30 Uhr

Mit einer Stillberaterin an deiner Seite wird das Stillen vielleicht wieder möglich sein.

www.lalecheliga.de