Familie trägt Streit auf dem Rücken der Oma aus:( Ich habs so satt :(

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von mudda 21.04.10 - 10:06 Uhr

Hallo

ich habe heute echt einen riesen Schock bekommen. Naja zumindest hab ich mich derbe erschreckt.

Wenn ich Frühschicht habe, bringe ich dann vorher immer unseren Hund zu meinen Schwiegerleuten auf den Bauernhof damit mein Mann mit dem Baby zu Hause auch mal rausgehen kann und unser Hund dann in Ruhe auf dem Bauernhof mit dem dort wohnenden Hund spielen kann.

So, nun komm ich dort an, Hund freut sich die Oma zu sehen (sie liebt unseren Dicken ;-) ) aber diesmal hör ich sie nur leise schluchzen. :-(
Das ist für diese unglaublich starke Frau ein absolutes Novum. Und halt immer ein Alarmsignal. Ich bin seit 7 Jahren in dieser Familie aber hab sie noch nie traurig gesehen geschweige denn weinend. Dementsprechend gingen dann antürlich sofort die Alarmglocken an

Hab sie versucht zu beruhigen und rauszufinden was do los war/ist.

Nun ist es so das seit Jahren die Mutter meines Mannes und die Cousine meines Mannes in Streit leben. Keiner weiß mehr so recht warum und wieso. Irgendwann vor 5 oder 6 Jahren haben die sich mal gestritten und dermaßen verbissen und stur wie die beiden nunmal sind geht keiner auch nur einen Millimeter von seiner Meinung zurück.
Problem, sie wohnen direkt nebeneinander. Der Bauernhof gehört meiner Schwiegermutter und das Haus daneben der Cousine.
Früher, im ersten Jahr das ich in der Familie war, war alles noch super. Ein toller Familienzusammenhalt, man hat im Sommer abends gegrillt und zusammengesessen, gelacht, gefeiert und alles war toll. Bis zu dem Streit halt.

Seitdem redet Schwiemu nicht mit Cousine und andersherum, man darf bei jeweils dem einen nicht den Namen des anderen erwähnen usw.

Alles in allem ein absoluter Kindergarten. Aber die ganz kleine Gruppe.

:-[ :-[ :-[

Das geht mir seit Jahren auf den Keks aber bis jetzt hat mein Mann imme rgemeint ich sol mich raushalten. Wenn aber jetzt die Oma so sehr darunter leidet das sie sogar fast zusammenbricht, platze ich.

Diese Frau ist die Seele der Familie, ich liebe diese Frau als ob sie meine leibliche Oma wäre. Sie ist so eine herzensgute frau die all ihre Kraft und ihre Liebe in diese Familie gesteckt hat und nun benehmen sich diese beiden Kampfhühner so furchtbar.

Wie kann ich das beenden? Ich will das sie die letzten Jahre die sie noch hat (sie ist schon über 80 und körperlich doch derbe angeschlagen durch die vielen Jahre harte Arbeit) in Frieden verbringen kann, nicht aufpassen muss mit wem sie über was spricht und das sie alle ihre Urenkel auch mal gemeinsam um sich haben kann, denn die Cousine schottet ihr Kind ab, weil sie nicht will das ihr Kind meine Schwiegermutter sieht usw.

Ich will wieder Ruhe in der Familie haben. Es reicht das meine eigene weitere Familie (also meine leiblichen Cousinen und co) gegen die Schleuse geschwommen sind und nicht mehr alle Latten am Zaun haben, da brauch ich das in der Schwiegerfamilie nicht auch noch. Ich bin so froh das meine Eltern und ich wenigstens so ein tolles Verhältnis zueinander haben. :-) #herzlich #verliebt

Was kann ich tun?

Vielen Dank für Tipps #danke

mudda

Beitrag von rienchen77 21.04.10 - 10:16 Uhr

gar nichts kannst du tun...

Beitrag von mudda 21.04.10 - 10:21 Uhr

Hallo

aber nur noch daneben stehen und zusehen wie diese wunderbare Frau an dieser Sache regelrecht zurgunde geht kann und will ich auch nicht mehr.

Das kann nicht die Lösung sein.

VG

mudda

Beitrag von rienchen77 21.04.10 - 10:48 Uhr

das können aber nur die Streithähne untereinander klären... und misch dich bloß nicht ein, nachher bist du die blöde...

Beitrag von mudda 21.04.10 - 10:55 Uhr

Weisst Du, wenn die sich danach wieder vertragen oder zumindest zusammenreißen und die Oma endlich mal Frieden hat nach all den Jahren bin ich gern die Blöde.

Ich hab mit keinem dort ein Problem und kann mich auch unterordnen wenn es sein muss, aber das, was da abgeht ist mehr als nur böse.

Undankbarkeit der unglaublichsten Sorte.

VG

mudda

Beitrag von rienchen77 21.04.10 - 11:00 Uhr

sind die Streitigkeiten denn nur einseitig... normalerweise gehören zu einen Streit immer 2 Parteien....

Beitrag von mudda 21.04.10 - 11:07 Uhr

naja, es ist so, das die zwei nicht mit einander umgehen, da gehört reden dazu oder auch nur gemeinsam auf dem hof sein, nichtmal den gleichen eingang benutzen sie, außer wenn es unbedingt sein muss.

auf geburtstagen sind zwar beide da, aber würdigen sich keines blickes. der sohn der cousine darf das wort auf keinen fall an die mutter meines mannes richten oder umgekehrt sie auch nicht an den kleinen.

es herrscht jedes mal betretenes schweigen im raum wen beide anwesend sind, das ist sehr belastend.

grundsätzlich ist das natürlich ein ding zwischen den beiden aber sie belasten damit alle anderen auch und nach dem erlebnis heute früh reicht es mir nun endgültig.

die zwei zicken müssen das klären, unbedingt. am besten ein gespräch mit der ganzen familie, dachte ich. denn alleine setzen die sich niemals an einen tisch.

die schwester von meiner schwiemu ist ja die mutter der cousine (bissl verworren ;-) ) und auch für diese ist es schwierig. hält sie zur tochter oder zur schwester.

von allen anderen mal abgesehen.

man man man, die arme oma...ich wollte sie gar nicht alleine lassen heute früh musste aber auf arbeit. ich hoffe sie ist ok.

VG

mudda

Beitrag von jeannylie 21.04.10 - 11:42 Uhr

Hi,
also ich glaube, du hast zwei Möglichkeiten.
1) Ignorieren, weil es nicht Deine Angelegenheit ist oder
2) Du machst es Dir zur Aufgabe die Familie wieder zu vereinen. Sei Dir aber im klaren, dass das eine absolut beschissene Aufgabe ist. Du mußt auf beiden Seiten Dir das Geplärre und die Vorwürfe anhören, darfst nie Partei ergreifen und kannst nur VERSUCHEN beide zu versöhnen.
Frag vorher die Oma ob sie überhauot will dass Du Dich einmischt.
Ich wüßte nicht ob ich da Lust drauf hätte, aber wenn Du es machst viel Glück! Und erwarte nicht zu viel...

LG
Jeannylie

Beitrag von mudda 21.04.10 - 12:07 Uhr

Hallo

ja sicher die zwei Möglichkeiten habe ich.

Ich werde wohl Nummer zwei wählen, weil ignorieren kann man das nicht mehr.

Wir haben z Bso im Sommer auch die Einschulung von unserer Großen. Und da sind ja auch die beiden Streitköpfe eingeladen, un dich habe null Bock auf den Stress dann.

VG

mudda