Wichtige Frage! Schulische Ausbildung und BAföG

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von xcptqt3 21.04.10 - 10:55 Uhr

Hallo!

Ich hoffe mir kann jemand weiter helfen?!

Kurze Erläuterung....

Ich möchte gerne eine neue Ausbildung zur PTA machen. Ich habe bereits eine abgeschlosse Berufsausbildung als Restaurantfachfrau. Ich werde im Aug. 25, bin verheiratet und habe eine kleine Tochter.

Ich habe gelesen das es da zwei unterschiedliche Arten von BAföG gib, einmal das Elternabhängige und das Eltern unabhängige, beim Eltern unabhängigen ist es ja so das man mind. 6 Jahre erwärbstätig gewesen sein muss. Das trift bei mir zu.

Nun zu meiner Frage, wie hoch muss das Jahres Einkommen mind. gewesen sein in diesen 6 (3) Jahren?
Wird mein Mann da wirklich nicht mit rein gerechnet oder ist es da was anderes wenn man verheiratet ist? Wie sieht es aus mit Finanzieller Unterstützung von Seiten des Arbeitsamtes oder des Sozialamtes? Kann man da zusätzlich neben dem BAföG noch was beantragen?

Ich weiß viele viel Fragen, aber ich hoffe jemand kann mir da ein bisschen weiter helfen?!

Ganz Liebe Grüße Jessy

Beitrag von jeannylie 21.04.10 - 12:06 Uhr

Hallo,
es gibt verschiedene Arten von Bafög.
Versuch einen Bafög Berater zu finden (an der Uni, der IHK oder HWK gibt es sowas auf jeden Fall).
Du machst ja eine neue Ausbildung und keine Aufstiegsfortbildung, deswegen kenne ich mich nicht genau aus. Ich habe das sog. "Meister-Bafög" bezogen.

LG
Jeannylie