@Selbstständige: Mit welchem Programm macht Ihr Eure Buchhaltung?

Archiv des urbia-Forums Finanzen & Beruf.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Finanzen & Beruf

Dieses Forum bietet Platz für alle Fragen und Antworten rund ums liebe Geld und die Absicherung der Familie - egal ob ALGII, Haushaltsgeld, Baufinanzierung oder Altersvorsorge. Auch Themen wie ElterngeldKindergeld sowie der Wiedereinstieg in den Beruf sind hier richtig.

Beitrag von lebelauter 21.04.10 - 11:24 Uhr

..und wie zufrieden seid ihr damit?

LG

LL

Beitrag von silver206 21.04.10 - 11:27 Uhr

Hallo,

ich habe Lexware Financial Office Plus.

So bin ich sehr zufrieden (sehr leicht zu bedienen!) und sobald man es mal installiert hat (da gibt es gerne mal Fehlermeldungen, die keine Sau versteht und für die es auch im Netz keine Erklärungen gibt) und die Updates problemlos laufen.


Werde jetzt auch mal spaßeshalber das neue von Microsoft ausprobieren.


LG Irene

Beitrag von lebelauter 21.04.10 - 11:36 Uhr

worin unterscheiden sich denn

lexware buchhalter und financial office?

LG

Beitrag von silver206 21.04.10 - 11:40 Uhr

Hallo,

bei Financial Office Plus sind noch Faktura+Auftrag und Lohnabrechnung dabei.

Wo genau der Unterschied zwischen Buchhalter und Buchhalter Plus liegt, weiß ich leider auch net genau. Die Beschreibungen sind ja gleich.

LG Irene

Beitrag von manavgat 21.04.10 - 11:40 Uhr

Ich arbeite auch mit Lexware Professional heißt das glaube ich.

Vorteil: macht Auswertungen, ist Datev-fähig (zahle auch weniger an den STeuerberater) und kann auch große Datenmengen verarbeiten sowie Lastschrifteinzüge und Überweisungen.

Nachteil: jedes Jahr ein Update ca. 240 Euro! und die Hotline ist eine 0900 nummer!

Es gibt aber für mich keine Alternative. KHK kommt nicht infrage (ist grottenschlecht). Alles andere ist für mich nicht ausreichend oder unbezahlbar.

Gruß

Manavgat

Beitrag von sassi31 21.04.10 - 12:23 Uhr

"KHK kommt nicht infrage (ist grottenschlecht)."

Damit habe ich bei meinem letzten AG gearbeitet und stimme dir voll und ganz zu. Die Bedienung ist zwar simpel, aber sämtliche Auswertungen und Listen sind eine Katastrophe.

Beitrag von jeannylie 21.04.10 - 12:02 Uhr

Hi, es kommt ganz darauf an was Du machst, in welchem Umfang und ob Du einen Steuerberater hast.
Mit Lexxware habe ich auch gute Erfahrungen gemacht.
Es gibt da aber sehr viele verschiedene Module, man muss sich ein bischen informieren was man genau braucht. Lexxware schickt auch Test-CD´s raus.

Für Einsteiger ist das "Quick-Books" m.E. nach gut geeignet.
Die Frage ist halt was Du damit machen willst?
Reine Buchhaltung oder das gesamte Office?

LG
Jeannylie

Beitrag von marion2 21.04.10 - 11:37 Uhr

Hallo,

du könntest es mit einer Excelliste versuchen.

Über die Datenbankfunktion bekommst du locker monatlich korrekte Auswertungen hin.

Ansonsten würde ich immer den Gang zum Steuerberater empfehlen.

Gruß Marion

Beitrag von lebelauter 21.04.10 - 11:39 Uhr

Ich machs momentan mit Excel und möchte was schöneres haben..

dennoch #danke

Beitrag von marion2 21.04.10 - 11:46 Uhr

Hallo,

schöner wirds nicht ;-)

LG Marion

Beitrag von sassi31 21.04.10 - 11:40 Uhr

Hallo,

die Schwester von einem Freund benutzt eine Software von WISO und ist damit gut zufrieden.

LG
Sassi

Beitrag von gg82abt 21.04.10 - 11:52 Uhr

Hi,

ich nutze die Kostenlose Software vom Steuerberater Stölz www.der-online-steuerberater.de

Da ist alles schön erklärt und mega einfach für anfänger.

Und später machen die auch gegen Gebühr wenn du möchtest deine Steuererklärung.

LG

Beitrag von marion2 21.04.10 - 12:42 Uhr

Ach ja, dies hier: http://www.hattrick24.de/2010/index.html

ist preiswert und gut.

Mein Mann nutzt das.

Beitrag von tomama 21.04.10 - 15:46 Uhr

Hallo,

also ich verwende auch Lexware. Mein Geschäftspartner ist für Buchhaltung, Steuern, Abrechnungen usw. zuständig. Er ist mit dem Programm zufrieden.

lg tomama