tochter wird 2. geschenkideen? evtl erstes laufrad welches zu empfehle

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um euer Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von wandergans 21.04.10 - 11:24 Uhr

hallo.

unser tochter wird bald 2. ich überlege ihr ein laufrad zu holen. dachte an das ouky. gibt es bestimtme dine auf die man so achten sollte? ist ihr erstes laufrad.

oder was habt ihr sonst für tolle ideen?

Beitrag von dk_0408 21.04.10 - 11:31 Uhr

Hi!
Unser Sohn wurde vor 2 Wochen 2 Jahre alt und war für ein Laufrad noch zu klein (er ist 90 cm groß). Er konnte damit überhaupt nicht das Gleichgewicht halten und ist immer umgefallen. Probier das vorher besser mal aus... er hat jetzt erst einmal ein dreirad bekommen. Nächstes Jahr gibts dann das Laufrad!
Lg

Beitrag von anika.tomai 21.04.10 - 11:40 Uhr

hallo, meine tochter ist jetzt 2 1/2 und hat ein laufrad bekommen... ich finde es schön wenn es aus holz... also mir ist dies sehr wichtig viel,leider geht ja nicht alles, aus holz zu haben!
welche marke dass weiß ich jetzt aber garnicht...
viele haben ja auch pucki, soll auch sehr gut sein...
lg bianca

Beitrag von bianca2305 21.04.10 - 11:43 Uhr

Hallo,

wir haben unserer Tochter zu Ostern ein Laufrad geschenkt. Sie hat allerdings auch in 3 Wochen Geburtstag und suche noch Ideen (daher danke für Deine Frage).

Wir haben das Puky LRM gekauft, das ist zwar nicht ganz günstig (im Vergleich zum RatzFatz oder ähnliches), allerdings das kleinste (10Zoll) mit einem flachen Einstieg. Mein Mann hat ihr das das 1. Mal gezeigt und jetzt fährt sie. Natürlich nur recht langsam und vorsichtig, außerdem kann sie noch nicht lenken (sie zieht das Laufrad in die Richtung, die sie will).

Heute hatte sie den ersten Crash, es ging leicht den Berg runter, sie wurde zu schnell und ist auf der Nase gelandet. Allerdings war sie schnell zu beruhigen und stieg danach auch wieder auf und führ Heim (das hat mich gewundert).

LG
Bianca + cara 10.05.08

Beitrag von anika.tomai 21.04.10 - 11:46 Uhr

hallo, wollt schnell sagen das Caraa ein sehr schöner name ist...!
lg bianca und frauke-charlotte

Beitrag von bianca2305 21.04.10 - 19:51 Uhr

Danke!
Das bedeutet "Die Liebe/Teure" oder auch "Schatz" und das passt super;-)

Beitrag von stolzemutsch 21.04.10 - 12:33 Uhr

hey,

für ein laufrad finde ich das noch zu früh. Meine kleiner wird bald 3 und fängt jetzt erst an damit zu fahren, bzw er schafft es jetzt erst. vorher ist er nur damit umgekippt und das kann schnell gefährlich werden. aber es gibt trotzdem eine lösung:

http://www.mytoys.de/PUKY-Wutsch-My-first-PUKY-rot/Kinderfahrzeuge/Spielen-im-Freien/KID/de-mt.to.ca02.17.04.06/1682734

Lg

Beitrag von knueddel 21.04.10 - 13:12 Uhr

Hallo,

wir haben ein Wutsch für unsere da noch 16 Monate alte Tochter geholt. Jetzt ist sie 18 Monate und fährt wie eine kleine Rennfahrerin, natürlich immer mit Helm ;-)
Aber für ein 2jähriges Kind würde ich kein neues mehr holen, unsere Kleine passt jetzt super drauf, mit 2 wird das schon eng.
Allerdings denke ich auch, dass es mit 2 für ein richtiges Laufrad noch zu früh ist, vielleicht gibt´s ja noch was dazwischen?

LG Cindy

Beitrag von stolzemutsch 21.04.10 - 17:58 Uhr

Hey, muss ja nicht neu sein. Ein gebrauchtes macht es auch.
Aber ich muss dir recht geben, dass die Wutsch sehr schnell zu klein werden. Find es schade, dass man da nicht den Lenker und den Sattel höher stellen kann.
Habe auch nach einer Alternative gesucht, leider nichts gefunden. Aber meiner wird im Juli drei und fährt noch gut und gerne mit dem Wutsch. Aber Mädels sind ja manchmal viel weiter entwickelt. Doch ich denke, das Verletzungsrisiko ist einfach noch zu hoch. Auch, weil 2 Jährige nicht richtig "fallen" können, also sprich, sie lassen sich einfach plumsen und versuchen nicht den Sturz zu vermeiden. Gibt es eigentlich Ellbogen- und Knieschutz für die Zwerge? Die will ich ihm nämlich auch noch besorgen! Lg

Beitrag von emmy06 21.04.10 - 13:49 Uhr

Warum zu früh?

Unser Sohn fährt mit dem LRM seit er etwa 19 Monate jung war.
Er ist bisher nur 2x etwas doller gestürzt, ansonsten ist er sehr sicher und fährt für sein Alter echt vorrausschauend. Ist ihm eine *Abfahrt* zu steil, steigt er ab und schiebt oder ich soll ihn festhalten.. Über bekanntes Terrain düst er völlig selbstverständlich und sicher...

Seit gestern ist er mit knapp 2,5 stolzer Besitzer des LR1....


LG

Beitrag von stolzemutsch 21.04.10 - 18:00 Uhr

Nagut, jedes Kind ist verschieden...
Meiner hat das Laufrad jedenfalls stehen gelassen und konnte damit überhaupt nichts anfangen und im Bekannten- Freundeskreis gings genauso zu.

Lg

Beitrag von line81 21.04.10 - 12:53 Uhr

Hallo,

unser Sohn aht auch eines von Puky. Wir sind sehr zufrieden, auch wenn es der Große nur fahren kann, da die Beine von Kleinen Mann einfach noch zu kurz sind...

Würde für 2 jährige das in 10 Zoll empfehlen. Unser Kleiner ist ja noch nicht zwei aber sobáld die Beinchen halbwegs runter reichen geht die wilde Fahrt los.

Sehr wichtig: Helm nicht vergessen!!!

LG Line

Beitrag von miau2 21.04.10 - 13:10 Uhr

Hi,
mein Großer hat mit 2 sein Laufrad (das von Puky, nicht das mit den ganz kleinen Rädern, sondern die etwas größere Variante) bekommen.

Erst war er noch zu klein, kaum reichte es von der Beinlänge her kam er prima damit klar - da war er so 2 1/3 Jahre alt. Anfangs fuhr er sehr vorsichtig, inzwischen mutiger - aber sehr sicher, und - was mir auch wichtig ist - sehr "gehorsam" bei den wichtigen Dingen wie Platz machen, anhalten, nicht auf die Straße fahren.

Beim Laufrad würde ich darauf achten, dass es einen Lenker hat, der sich um 360 Grad drehen lässt. Wenn die Kleinen dann mal hinfallen und auf dem Lenker landen kann der sich so drehen, dass er flach liegt (dann steht zwar das Rad senkrecht, aber Reifen gegen Bauch tut nicht ganz so weh wie Lenkerende im Bauch). Bei Rädern, wo der Lenker sich nicht so frei drehen kann steht der Griff dann evtl. senkrecht hoch, was zu Verletzungen führen kann.

Ansonsten haben wir keine Handbremse dran (gibt von Puky auch eine Variante mit Handbremse) - wir haben sie noch nie vermisst.

Wichtiges Zubehör sollte natürlich der Helm sein, hilfreich anfangs sind auch Schuhschoner (wie die Bobby-Car Schuhschohner von Big z.B.).

Für uns war es das richtige Geschenk. Wobei es natürlich auch etwas gab, was direkt verwendet werden konnte.

Dreiradfahren konnte mein Großer erst erheblich später, da man dafür viel mehr Kraft braucht (wir wohnen in einer Gegend, wo es eigentlich immer und überall entweder bergab oder halt, und das war das Problem, bergauf geht).

Ansonsten kamen bei unserem Großen Bauklötze, Duplo, Holzeisenbahn, Duplo Eisenbahn (gebraucht gekauft) zu den verschiedenen Gelegenheiten in dem Alter prima an.

Viele Grüße
miau2

Beitrag von loonis 21.04.10 - 13:51 Uhr




Puky Laufrad ...auf jeden Fall! Entweder das LRM ...wir hatten gleich das LR1 ...

Steckspiel:

http://www.amazon.de/QA4190-Quercetti-4190-Fantacolor-Junior/dp/B0002MOJ62/ref=sr_1_1?ie=UTF8&s=toys&qid=1271850625&sr=8-1


Bücher,erste Puzzle ...

Küche ,Puppe....

LG Kerstin