ich weiss nicht ob diese ehe noch chancen hat

Archiv des urbia-Forums Partnerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Partnerschaft

Eine dauerhafte Partnerschaft ist eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Lust und Frust liegen da oft nah beieinander. Hier könnt ihr offen ausdrücken, was euch innerlich bewegt.

Beitrag von sag ich nicht 21.04.10 - 11:26 Uhr

hallo zusammen,


bin seit 7 jahren mit meinem mann zusammen,davon 4 jahre verheiratet...3 kinder,wobei nur 2 gemeinsam sind.

ich komme mir seit monaten allein gelassen vor....egal um was es geht. sei es,das er sich mit dem kleinkind mal beschäfitgt,eveneuell auch mal von sich aus eine pampers macht usw...

er überlässt mir momentan die ganze erziehung bei allen drein alleine machen. zudem ist er von montags bis samstags voll arbeiten.


früher hat er wenn er z.b. mal sonntags zu seiner mutter gefahren ist,immer wenigstens ein kind mitgenommen. das macht er jetzt auch nicht mehr,es sei denn,ein kind ist super gut drauf an diesem tag.

er ist eigentlich so gut wie immer weg und ich stehe dann hier,ohne auto,mit 3 kindern und mir fällt die decke auf den kopf.jegelicher versuch,in mal nur für mich zu haben scheitert.
endweder hat er keine lust,ist zu müde oder die nachbarn nerven ( sind eigentlich ganz liebe,nur die müssen ja net immer mit bei uns im garten sein) sie fordern ihn immer,etwas mit ihnen im garten zu machen.von einfach mal sitzen und reden ist seit 3 jahren keine rede mehr.

ich würde ihn einfach gerne mal so haben,wie als wir uns kennengelernt haben.......spontan,lusitg einfach zum anbeissen.


wir haben zudem noch das problem,das niemand uns mal die kinder nimmt.....und das kleinkind will keiner haben,weil es nicht immer einfach ist.


ich kann einfach nicht mehr,am liebsten würde ich diese ganze ehe jetzt beenden....


so ein leben habe ich mir dann auch nicht vorgestellt. klar,ich bin mit leib und seele mutter,nur es verpflichtet mich doch nicht,nur noch alleine die verantwortung zu übernehmen.

er lässt mich selbst nachts alleine,obwohl er manchmal noch wach ist......aber laut seinen aussagen ist es ganz alleine meine aufgabe,er müsste ja am nächsten tag arbeiten.....( ich muss auch um 5.30 aufstehen,habe ja noch ein schulpflichitges kind).


seh ich das so eng? alle sagen,ich sollte lieber die füsse stil halten,abnehmen ( habe noch 30 kilo zuviel aus der letzten ss) und sollte mich für ihn wieder hübsch machen......

ich sehe das nicht ein,das ich jetzt etwas dafür tun soll,damit er mich bloss nicht verlässt....keiner versteht mein problem,am wenigsten er selber.



was soll iczh noch machen?

Beitrag von einfachsozurantwort 21.04.10 - 12:42 Uhr

Fühl dich erstmal gedrückt!

Ich verstehe dich. Für mich hört es sich so an, als ob er sich so quasi vor dem Familienleben aus dem Staub macht.

Ich würde ihn klipp und klar fragen:

- Warum nimmst du Abstand von den Kindern?
- Warum nimmst du Abstand von mir?
- Warum beziehst du uns nicht mit ein, wenn es zu deinen Eltern geht?
- Hast du überhaupt noch Interesse an mir/uns?

Sag ihm ehrlich, dass das kein Zustand für dich ist und du eine Veränderung brauchst, oder keine Energie mehr investieren möchtest.

Und ich finde es sehr interessant, dass die Männer sich nachts prinzpiell nie verantwortlich fühlen. Grrrr..... Hatte neulich auch so ne Diskussion.

Kopf hoch, stell ihn zur Rede und verlang eine Entscheidung!

Liebe Grüße,
Tiffi

Beitrag von ttr 21.04.10 - 14:36 Uhr

die ehe beenden und gut...schauen was dann passiert

Beitrag von sonja-hase 21.04.10 - 15:01 Uhr

So, wie du schreibst, kann das nix mehr werden...du sagst du siehst es nicht ein etwas zu tun...denk mal drüber nach, man kann keinen menschen ausser sich selbst ändern, du wirst merken, dann kommt auch was zurück. Ausserdem hat er recht, nachts nicht aufzustehen. Er muss arbeiten und das ist etwas anderes, als am anderen Tag "nur" wegen der Kinder aufzustehen. Klar ist das auch anstrengend, aber du kannst doch deine Zeit anders einteilen, als gingest du einer entlohnten Arbeut nach. Meine Meinung...

LG
Sonja