War jemand in der SS beim Orthopäden ,wegen Rückenschmerzen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von deoris 21.04.10 - 11:35 Uhr

Hallo
ich habe seitfast Anfang meiner SS starke Rückenschmerzen,zwischendurch kam meine Hebi und hat die Wirbelsäulentherapie nach Popp gemacht ,das hat mir für einige Zeit erleichterung verschaft ,doch danach ging es wieder los.
Nun weiß ich natürlich dass es unterschiedliche Ursachen für Rückenschmerzengibt ,aber ich wollte mal von euch wissen ob jemand in der SS sich Ortopädisch behandeln lies und was genau gemacht worden ist? Mache mir echt Gedanken :-( und habe auch ein bißchen Angst #zitter.

LG Ewa

Beitrag von cave 21.04.10 - 11:39 Uhr

Hallo,

ich war ganz am Anfang mal beim Orthopäden wegen Nackenschmerzen. Er hat mich dann untersucht, versucht es einzurenken und mir dann Krankengymnastik und manuelle Therapie verschrieben.
In den Griff gekriegt hab ichs schlussendlich mit der Gymnastik (solange es noch ging) und mit Wärmepflastern (da gibts welche die man auch als Schwangere benutzen darf von ThermaCare).

Gute Besserung

LG
Cave

Beitrag von maikiki31 21.04.10 - 11:45 Uhr

hey

ich bin in der 18 SSW und war Monatg beim Osteopathen.

Der konnte komplett alles wieder einrenken.

Die gehen vom Fuss, übers Knie, Hüfte ging nicht wegen SS, Wirbelsäule, Nacken, Hände etx.

Er meinte zu mir das Baby sitzt jetzt fest, weiss nciht welcher Monat da relevant ist.

Ich bin so froh. Denn meine Schmerzen sind weg.


LG Maike

Beitrag von monika76 21.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo Ewa,

kann da voll und ganz mit dir mitfühlen! Hab gleich ein paar Tage nach dem positiven SST das erste Mal derarte Rückenschmerzen gehabt, dass ich sogar am Samstag zu meinem Orthopäden in die Praxis kommen durfte (hatte ich ab und zu auch shcon in der 1. SS). Er hat mir die Wirbel wieder eingerenkt und auch ne Spritze gegeben. Hab KG und Fango bekommen.
In der 32. Woche das gleiche in grün! HAb meine Tochter (damals 18 Monate) falsch gelupft und gleich wieder PRobleme mit der Bandscheibe / Wirbel. Auch hier dann ne Spritze und KG.
Was mir aber auch geholfen hat waren die Besuche beim Osteopathen. Hätt ich nie gedacht, aber das hilft tatsächlich! Hab jetzt nächsten Mittwoch Termin für Kaiserschnitt (bis dahin hoffentlich keine Beschwerden mehr).

Ach ja, falls du die Frage noch stellen würdest - Spritze in der SS ist vollkommen in Ordnung. Auch mein FA war der MEinung - denn unter den Schmerzen und dem ganzen Stress leider der kleine Bauchbewohner vieeeel mehr!!!

Alles Gute dir,
LG Moni