wer hat auch keine SS-Beschwerden?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von spm2010 21.04.10 - 11:48 Uhr

Hey,

ich bin noch ganz frisch schwanger, 5+4 und ich lese hier immer wieder von sooo vielen SS-Beschwerden. Ich hatte schon extrem empfindliche Brüste, das ist seit ein paar Tagen auch ein wenig besser geworden, schlecht war mir noch nie und ich habe auch seit ein paar Tagen nur noch sehr selten dieses Ziehen im Unterleib. Geht es jemanden genauso?
Am Montag habe ich einen Termin bei meiner FÄ - ich bin soooo nervös und habe auch ein wenig Angst das nicht alles i.O. ist.

LG
Sylvie

Beitrag von bibi22 21.04.10 - 11:51 Uhr

hi!

Hier ich! Von Anfang an! Nie wirklich schlecht, gaaanz selten Sodbrennen und das wars.

Achja meine BW.. jucken wie sonst nur was, aber sonst nix.

lg bianca
PS: Hatte auch bei meiner Ersten keinerlei SS-Anzeichen, außer das mit den BW.

Beitrag von spm2010 21.04.10 - 11:54 Uhr

Hey,
das macht mir doch Mut! sämtliche Bekannte/ Freunde sind z.Z. auch schwanger (sie wissen von meiner SS noch nichts) und erzählen mir von ihren SS- Beschwerden und das diese ein gutes Zeichen wären ---- da habe ich schon ein wenig Angst bekommen das bei mir nicht alles ok ist.

LG sylvie#blume

Beitrag von liv79 21.04.10 - 11:51 Uhr

Mach dir da mal keine Gedanken und freu dich lieber, dass es dir gut geht.
Ich hatte auch keines der typischen Anzeichen. Irgendwann kam dann das Ziehen der Mutterbänder, aber ansonsten hatte ich eigentlich gar nichts - keine Übelkeit, keine Gelüste, keine Stimmungsschwankungen, etc.
Jetzt bin ich in der 23. Woche und merke, dass manches langsam anstrengend wird, aber im Grunde hab ich keine Beschwerden.

Beitrag von malzbier75 21.04.10 - 11:53 Uhr

Ich hab auch nix, außer BS und Müdigkeit. Letztere ist aber so gut wie weg.

Beitrag von liseken 21.04.10 - 11:56 Uhr

Hi du,
ich hatte/ habe auch nix, was mich besonders am Anfang stark irritiert hat (abgesehen von ab und zu schwachen Kreislauf und Ziehen der Mutterbänder). Mittlerweile bin ich da total dankbar für, wenn ich hier so lese, wie schlecht es den Mädels teilweise geht. Es fiel mir nur zu Anfang dadurch schwerer zu realisieren, dass ich wirklich schwanger bin. Jetzt wächst langsam der Bauch, ich bekomme ab und an Heißhungerattacken und hoffe das Würmchen bald zu spüren ;-)

Genieß die Zeit und freu dich, dass es dir so gut geht. Irgendwann wirds eh alles schwerer, wenn wir wirklich "dick" sind!

Wünsche dir alles alles Gute, besonders für die nächsten Hibbel-Wochen und deinen ersten FA-Termin.

liseken mit #ei 17.ssw

Beitrag von spm2010 21.04.10 - 12:02 Uhr

Hallo,

danke Dir! Ich hatte schon einen FA-Termin, da konnte man aber nur die Fruchthöhle sehen und den Dottersack. Ich hoffe doch stark am Montag meinen Krümel sehen zu dürfen!!!!

LG
Sylvie

Beitrag von -trine- 21.04.10 - 12:26 Uhr

Also in der 6. SSW wusste ich noch gar nicht, dass ich schwanger bin ;-)

Beschwerden habe ich bis heute nicht, außer, dass ich zwischen der 9. und 12. Woche seeeeehhhhrrrr müde war und fast nur geschlafen habe.

Paar kleinere Wehwehchen, wie Verstopfung oder Zahnfleischbluten habich jetzt mal hier und da, aber nichts schlimmes #freu

Liebe Grüße Trine