Angst vor Nachwehen

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von totalverliebt 21.04.10 - 12:03 Uhr

Hallo Ihr Lieben, wer hatte einen Kaiserschnitt und kann mir von den Nachwehen berichten? Was ist das für ein Schmerz? Kann man dagegen etwas tun? Wie fühlt sich das an ? Kann man sich dabei noch bewegen??

Danke #liebdrueck

Beitrag von jujo79 21.04.10 - 12:20 Uhr

Hallo!
Ich hatte zwar keinen Kaiserschnitt, aber ich glaube nicht, dass das einen Unterschied für die Nachwehen macht, oder? Beim ersten Kind hatte ich kaum Nachwehen, beim zweiten Kind schon recht doll. Besonders beim Stillen war es fies, weil da ja die Hormone nochmal richtig angeregt werden. Ich habe dann Arnica-Globuli genommen, direkt nach der Geburt schon und sonst einfach auf die Zähne gebissen. Nach ein paar Tagen war es dann auch vorbei. Die Schmerzen sind ähnlich der Wehen bzw. der Menstruationsschmerzen. Ansonsten kann man nicht wirklich etwas dagegen tun, weil z.B. eine Wärmflasche auf dem Bauch die Rückbildung der Gebärmutter hemmt (sie entspannt sich dann ja, soll sich doch aber zusammenziehen).
Mach dir nicht so viele Sorgen, das wird schon und du wirst es aushalten #liebdrueck!
Grüße JUJO

Beitrag von hellokitty27 21.04.10 - 12:26 Uhr

Hallo!

Hatte zwar einen KS aber Nachwehen hatte ich gar nicht!

LG

Julia

Beitrag von dalia86 21.04.10 - 12:51 Uhr

hi,

kann nur von mir sprechen (KS ist jetzt 4 Monate her) und die Nachwehen waren halb so wild, wie ich mir das vorgestellt hatte. Ich bekam gleich nach der Geburt per Tropf ein wehenauslösendes Mittel, wovon ich aber am ersten Tag dank der Schmerzmittel die man eh nach dem KS bekommt gar nichts gemerkt habe. Ab dem 2. Tag dann schon (da hab ich keine Schmerzmittel mehr gebraucht), aber es fühlt sich so ähnlich an wie wenn die Mens kommt, es zieht und zwackt und krampft im Bauch, vor allem beim Stillen merkt man es ganz gut, weil sich dann durch das Saugen des Babys die Gebärmutter zusammenzieht. Aber wie gesagt, sooo schlimm ist es nicht und geht nach 2-3 Tagen auch wieder vorbei.
Bewegen konnte ich mich bei den Nachwehen schon, soweit durch die frische Narbe am Bauch halt möglich ;-) das Bewegen tat sogar ganz gut und regt ja auch den Wochenfluss an. aber dagegen machen kann man wohl nichts, es ja im Gegenteil sogar wichtig, dass die Gebärmutter sich wieder durch die Nachwehen zurückbildet und der Wochenfluss abfließt.

LG und alles Gute,
D.

Beitrag von cathi83 21.04.10 - 12:52 Uhr

Ich hatte vor kanpp 7 Wochen einen Kaiserschnitt und es war mein erstes Kind.
Also ich fand die Nachwehen am 1 Tag schlimmer als die restlichen Schmerzen. Aber es war zum aushalten. Hat sich angefühlt wie starke Bauchkrämpfe. Die hat natürlich keiner gern. Am 2 Tag war es schon fast weg. Also ich sag mal im Gegensatz zum aufstehen und rumlaufen die ersten Tage waren die Nachwehen nicht sonderlich schlimm;-) Aber du schaffst das!

Gruß
Catharina

Beitrag von nicola_noah 21.04.10 - 13:26 Uhr

Hallo,

Ich hatte einen KS und auch Nachwehen.
Und ich kann dir sagen das es echt dramatischereres gibt!
Ja,du kannst dich dabei noch bewegen.
Musst du dir ungefähr wie Senkwehen vorstellen...

LG

Nicola

Beitrag von sohnemann_max 21.04.10 - 13:33 Uhr

Hi,

ich hatte zwei KS und bei keinem Nachwehen.

Dafür habe ich jetzt heftige Mensschmerzen. Vor den Geburten habe ich nie irgendetwas gespürt, nach dem ersten KS waren es dann jedes mal leichte Mensbeschwerden und nach dem zweiten KS - Autsch. Jeden Monat das gleiche.

Aber Nachwehen hatte ich nicht und ich hatte auch keine Schmerzmittel, sodass ich sie nicht gespürt haben könnte.

LG
Caro mit Max 5 Jahre 8 Monate und Lara 11 Monate

Beitrag von dragonmother 21.04.10 - 15:43 Uhr

Sind wie normale Wehen.

Bei meinem ersten KS hab ich sie zwar gut gespürt, aber war nicht schlimm (immer beim Stillen).

Jetzt beim 2. KS waren sie leider recht schlimm mit Schweißausbrüchen und co. Hab dann ein Schmerzmittel bekommen.

Lg

Beitrag von tragemama 21.04.10 - 18:36 Uhr

Ich hatte 2 KS und beide Male echt heftige Nachwehen (kann man verkürzen, indem man nach dem KS eine Wehentropf anhängt, dann zieht sich die GM schneller zusammen, tut aber auch mehr weh) und habe entsprechend Schmerzmittel genommen.

Andrea

Beitrag von tama92 22.04.10 - 07:19 Uhr

Hallo,
ich glaub ob Kaiserschnitt oder normale Geburt das schenkt sich da nix.
Bei mir war es so: beim 1.Kind keine Nachwehen bei den folgenden wurde es immer schlimmer.

LG Tanja 37.SSW

Beitrag von myimmortal1977 22.04.10 - 10:24 Uhr

Fühlt sich an wie extreme Mens-Schmerzen. Aber nichts im Vergleich zu Geburtswehen.

Die Nachwehen sind sehr wichtig, damit sich die GBM wieder zurück bildet.

Fühlst sich komisch an, ist aber halb so wild.

LG Janette

Beitrag von tama92 22.04.10 - 11:14 Uhr

Ja vll beim 1.Kind aber nicht bei mehreren Kindern bzw.Geburten...leider

Beitrag von getmohr 22.04.10 - 14:20 Uhr

also ich hatte Dez 2008 einen KS und hatte überhaupt keine spürbaren Nachwehen. Bis auf den Wunschmerz ging es mir super, hoffe es wird diesmal auch so.