mach mir sorgen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mellj 21.04.10 - 12:08 Uhr

hallo mädels ich bin jetzt dann die tage anfang 11 woche!
seit 3 wochen muss ich liegen weil ich ein kleines hämatom habe hatte auch 2 wochen lang sb jetzt nix mehr!

von anfang an der ss hatte ich keine anzeichen nur ab und an ul ziehen stechen drücken.
letzte woche dann war mir von morgens bis abneds übel aber ohne spucken(gott sei dank)
aber das hörte so schnell wie es kam auch wieder auf!?!
das verunsichert mich sehr!und ich hab immer angst wenn ich zum fa geh das das baby nicht mehr gewachsen ist oder das herz nicht mehr schlägt!

mein fa will mich jede woche sehen,letzten freitag war alles super mit dem bauchzwerg!

kann das normal sein?das die ss anzeichen so schnell wieder weg gehn?

lg mellj

Beitrag von wir3inrom 21.04.10 - 12:17 Uhr

Grundsätzlich kann das mit den Beschwerden immer von heute auf morgen aufhören.
Deine Angst, zum Arzt zu gehen, verstehe ich jetzt nicht ganz. Denn, FALLS was mit dem Kind nicht mehr stimmen sollte, dann liegt das ja nicht am Arztbesuch ;-)

Ich muss da immer an eine Kollegin denken, die nicht zum Arzt geht, aus Angst, der könnte ihr sagen, der Knoten in ihrer Brust sei Krebs...

Beitrag von mellj 21.04.10 - 12:21 Uhr

nee so meine ich das ja nicht,im gegenteil ich freu mich auf fa besuch weil ich mein zwerg wieder sehe,aber bis er den ultraschall anmacht und ich das herz schlaagen sehen hab ich innerlich immer voll die anspannung!
und angst das er mir sagt das das herz nicht mehr schlägt!

man liest das ja immer wieder hier mal,sogar in der 13 14 woche!

lg mellj

Beitrag von wir3inrom 21.04.10 - 12:24 Uhr

Ja, sogar in der 16., 18., 29. Woche.
Die Gefahr besteht immer!
Das Geheimnis ist, die Angst unter Kontrolle zu behalten.
Denn mit der durchgestandenen Schwangerschaft hören die Ängste nicht auf, sie verschieben sich nur.

Du wirst dein Leben lang Angst um dein Kind haben:

- plötzlicher Kindstod
- Lungenentzündung
- Klettergerüste, von denen sie fallen
- Straßenverkehr
- eigenes Auto
- falsche Freunde
- etc.

Beruhig dich einfach. Sag dir: Das Risiko einer FG sinkt auf 2% sobald mal ein Herzschlag da war.

Beitrag von mellj 21.04.10 - 12:29 Uhr

da hast du recht!!!ich hab ja eine maus mit bald 6 jahren die sorgen hören nie auf!!!

ich hatte nur schon nach ihrer geburt eine elss,dann letztes jahr eine fg in der 9 woche!

bei meiner maus war ich die ganze ss schon fast naiv dumm,ich hab mir um nichts gedanken gemacht und war sicher alles ist ok!

das kann ich halt nicht mehr!
zumal ich seit 4 wochen liege wegen eines hämatoms!

aber bis jetzt ging es meinem zwerg immer gut!

danke dir

lg mellj

Beitrag von wir3inrom 21.04.10 - 12:35 Uhr

Du, ich versteh das sehr gut.
In der Schwangerschaft mit meinem Sohn habe ich nicht ein einziges Mal im Internet nach irgendwas geschaut. Sehr entspannte Schwangerschaft, weil man nämlich die ganzen Horrorgeschichten nicht liest!

Dann hatte ich eine FG, prompt macht man sich schlau.
Dann wieder schwanger, die Panik läßt einen nicht los.

Aber du tust dir selbst und auch deinem Kind keinen Gefallen, wenn du immer nur vom Schlimmsten ausgehst.
Wenn bislang alles in Ordnung war, warum sollte sich daran etwas ändern?? ;-)